Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Can we have a new start

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama / P18 / Het
Ashton Irwin OC (Own Character)
08.06.2015
02.10.2021
22
27.333
6
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
08.06.2015 686
 
Eine lange Nacht war auf Caitlyn zugekommen. Nachdem ihre jüngere Schwester lange auf sie eingeredet hatte, hatte sie am Ende kleinbei gegeben. So stand sie nun hier im Meet & Greet Bereich eines Konzertes, auf welchem sie nun noch weniger sein wollte, als zuvor.

Während die braunhaarige, kleine Schwester der Australierin sich schnell in den Bereich eingeschleust hatte und sich an die Front schlug, sah Katie sich um. Ihr kleiner Sohn Nolan lag in ihren Armen. Sie hatte ihn mitbringen müssen, doch hatte sie ihm etwas auf den Kopf gesetzt, dass er den Lärm nur minimal mitbekam.

Am Rande bekam das Mädchen nur so halb mit, dass das Meet & Greet für die Vorband und den Hauptakt galt. Wütend biss die Brünette sich auf die Lippen. Innerlich war sie wütend. Ihre kleine Schwester wusste genau, dass sie IHN nicht wiedersehen wollte, doch hatte sie keine Wahl. Sie konnte versuchen sich abseits zu halten, damit ER sie nicht sah und vor allem ihr Geheimnis. Sie war in einer kurzweiligen Schockstarre, als die Vorband aufgetreten war. Nie hätte sie gedacht den Braunhaarigen hier in London wiederzusehen. Besonders nach der Zeit die bereits vergangen war.

„Ally? Was machst du denn hier?“ Leise hörte Katie die Stimmen, als ihre Schwester laut Hallo gekreischt hatte. Die Stimme, die als erstes geantwortet hatte, ließ sie erschaudern. Es war ER. Ashton Irwin. Fuck war der einzigste Gedanke, den Allys größere Schwester nonstop durch den Kopf fuhr. Aus dem Augenwinkel sah sie die fünf Köpfe die beieinander standen.

„Ach, ich hatte etwas Langeweile und dachte mir, mal schauen ob ich mir hier entweder neue Freunde oder Feinde anschaffen könnte... was glaubst du denn?!“ Alle fingen sie an zu lachen und zogen dann einer nach dem anderen das 16-jährige in ihre Armen und drückten sie fest. Luke Hemmings, Calum Hood, Michael Clifford und Ashton Irwin bildeten zusammen die australische Band Five Seconds of Summer und waren sehr erfolgreich. Sie besaßen viele Fans, die zum Teil sogar schon seit ihrem Beginn als Coverband auf YouTube dabei waren. Katie verzog das Gesicht. Sie hatte die Jungs seit fast zwei Jahren nicht mehr gesehen. Seit die kleine Familie von Australien nach England gezogen war.

„Bist du alleine hier? Oder hast du eine Freundin mitgebracht?“ fragte Ashton neugierig und sah sich um. Katie hatte sich sehr verändert, seit ihrem letzten Treffen. Die Haare waren mittlerweile rötlich, da sie diese gefärbt hatte. Sie trug keine Brille mehr, sondern benutzte nur noch Kontaktlinsen. Ihr Gesicht war schmaler, ihr Bauch flacher. Ein Wunder nach der Geburt von Nolan. Es hatte lange gedauert, bis sie wieder anständig aussah. Doch sie hatte es geschafft und sich als Belohnung sofort einen Nebenjob bei Hollister eingesammelt.

„Nein, ich bin mit Caitlyn hier! Da hinten. Hey Katie! Wieso sagst du nicht hallo?“ Allison schaute zu ihrer Schwester. Diese verfluchte das jüngere Mädchen gerade. Doch es war nicht zu ändern. Sie musste nun durch und hoffentlich kamen keine blöden Sprüche oder Fragen. Auf dem Fuß kehrte das Mädchen um und ging auf die 5 Jungs zu, während Nolan mit ihren Haaren spielte. Die Angst und Nervosität war groß.

„Hallo“ begrüßte Luke die neunzehnjährige und lächelte ihr zu. Auch Michael und Calum grüßten sie, während Ashton sie anstarrte und ruhig blieb. „Hi!“ antwortete Katie leise und drückte ihren kleinen Sohn an sich. Michael besah ihn sich genau. Der nächste Satz, den dieser über die Lippen kommen ließ, schockte die Rothaarige und ihr rutschte das Herz in die Hose. Fuck!

„Ash! Der Kleine sieht ja genau so aus wie du!“ Er lachte lautstark, als er den Satz vollendet hatte. Die Aufmerksamkeit aller im Raum lag nun auf Nolan und teilweise auf Ashton. Tatsächlich ähnelte dieser dem Drummer und Sänger sehr. Braunes lockiges Haar, grün, blaue Augen, die Gesichtsstruktur,...

„So ein Blödsinn!“ fuhr Caitlyn Michael an und druckte Nole umso mehr an sich. „So Ally... lange genug geredet, wir müssen gehen!“ Ohne noch ein Wort an die anderen zu richten, packte die Ältere die Jüngere am Arm und zog sie mit sich aus dem Gebäude. Sie hinterließ sie den geschockten Ashton und die verwirrten Bandmitglieder Luke, Calum und Michael.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast