Wie alles begann

von claudrick
GeschichteSci-Fi / P12
Curtis Newton / Captain Future Grag Otto Prof. Simon Wright
31.05.2015
31.07.2015
7
7.405
2
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
31.05.2015 235
 
Manche Dinge spuken einem einfach immer wieder im Kopf herum. Captain Future auf der großen Leinwand, egal ob real-, CGI- oder trickverfilmt: Die Abenteuer des rothaarigen Helden hätten auch heute noch das Potential für abendfüllende Kinounterhaltung. Den Retro-Look, den die Pulps vermitteln, hat TOEI mit der Zeichentrickserie ja bereits mächtig aufpoliert und modernisiert. Die Vorgeschichte unseres Helden, die Entstehung der Mondbasis, wird allerdings nur in einem kurzen Rückblick abgehandelt (der den deutschsprachigen Zuschauern zudem leider komplett vorenthalten wird). Einen Kinozuschauer könnte man so wohl nicht abspeisen. Liest man sich die Originalfassung von Edmond Hamilton von 1944 durch, stellt man - aus heutiger Sicht - aber unweigerlich folgendes fest:

Ein Wissenschaftler, der sich auf den Mond zurückzieht, um unbehelligt künstliches Leben zu erschaffen, würde nach heutigen Maßstäben wohl eher den durchgeknallten Schurken zugeordnet werden.

Dieser Wissenschaftler bringt es fertig, mehr oder weniger im Alleingang auf dem Mond eine Forschungsstation mit sämtlichem Equipment und allem, was man sonst noch zum Überleben braucht, aus dem Boden zu stampfen. Doch nach allem, was man heute so weiß, dürfte das auch in ferner Zukunft wohl noch mit großem technischem Aufwand verbunden sein, den keine Einzelperson alleine stemmen kann.

Es gäbe da noch ein paar mehr Punkte, die hier Anlass zum Nachdenken bieten, aber das würde wohl zu weit führen. Was man – aus meiner ganz persönlichen Sicht – dem heutigen potentiellen Kinozuschauer zu Captain Futures Vorgeschichte erzählen könnte, lest ihr im Folgenden.
Review schreiben