Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Clan der Wölfe - Libertad

GeschichteAbenteuer, Freundschaft / P18 / Gen
22.05.2015
03.10.2015
51
56.175
5
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
01.06.2015 960
 
8. Kapitel: eine Unterhaltung
Shadow und Okami mussten nach ihrem Freispruch nochmal kurz zum Fengo. „Danke, dass du so schnell da warst“ bedankte sich Faolan bei der Sark. „Es gibt nichts zu danken“ entgegnete Die Sark, verabschiedete sich von Edme und Faolan. Edme war in Gedanken und bemerkte nicht wie Faolan sie ansprach. Erst als Faolan sie anstieß, reagiert sie. „Was ist?“ fragte Edme. Faolan schüttelte kurz den Kopf. „Ich wollte wissen, ob wir noch auf Shadow und Okami warten wollen oder schon mal zu unserer Höhle wollen?“ stellte Faolan seine Frage erneut. Doch wieder erhielt er keine Antwort. Edme hatte sich einfach umgedreht und ging zu ihrer Höhle. ‚Warum ist sie nur so nervös‘ fragte sich Faolan. „Danke, Faolan“ sprach Shadow zu ihm. Faolan schaute zu Shadow und Okami, welche nach dem Verlassen der Höhle zu ihm getreten waren. „Ihr braucht mir nicht zu danken“ entgegnete Faolan den beiden Wölfen. „Wo ist denn Edme?“ erkundigte sich Shadow. „Wahrscheinlich schon zu unserer Höhle“ meinte Faolan. „Wir haben ihr nämlich noch was zu erklären“ sprach Okami Shadows Gedanken aus. Faolan nickte und gemeinsam gingen die 3 zur Höhle von Edme und Faolan. „Edme“ rief Faolan in die Höhle hinein. Er hatte die Höhle mit den anderen beiden betreten. Edme lag in der Höhle und war scheinbar wieder in tief in ihren Gedanken. „Edme, können wir kurz mit dir sprechen?“ Shadow. Edme zuckte kurz zusammen und nickte dann. „Es tut uns Leid. Wir hätten erzählen müssen wer wir sind“ entschuldigte sich Okami bei Edme und Faolan. „Da gibt es nichts zu entschuldigen. Ihr habt dem MacHeath-Clan genauso den Rücken gekehrt wie ich“ sprach Edme. „Aber wieso sind eure Mütter nicht zum MacNamara-Clan gegangen, sondern haben irgendwo einen Geheimbund gegründet“ wollte Edme wissen. „Wie du mitbekommen hast, sind unsere Väter Dorcha und Namhaid. Sie gehören zu den Slink Melfs. Sie hätten in der Trächtigkeit niemals das Gebiet erreicht, also sind sie in eine andere Richtung geflohen und haben dann im Schattenwald den Geheimbund gegründet. Der Geheimbund ist mittlerweile ein kleines Rudel für sich. Wir versuchen gegen die Slinks Melfs vorzugehen. Entweder warnen wir die Opfer vor oder wir schalten die Gruppe aus, falls wir keine Chance mehr für eine Warnung haben. Der MacHeath-Clan will uns natürlich ausschalten. Zum einen weil sie den Libertad auslöschen möchten und zum anderen wollen unsere Väter Rache nehmen, weil wir uns auch nach dem Tod unserer Mütter gegen ein Leben im MacHeath-Rudel entschieden haben“ erläuterte Okami. Edme erschauderte, denn die Namen Dorcha und Namhaid waren ihr ein Begriff. In ihrer Zeit als Knochennager des Rudels wurde sie immer wieder von den Beiden gequält. „Sagt euch der Name Akira etwas?“ fragte Edme. Shadow und Okami warfen sich kurz Blicke zu, welche Edme entgingen, aber Faolan nicht. „Du kennst den Namen deiner Mutter?“ entfuhr es Shadow. „Also kennt ihr sie?“ hakte Edme nach. „Kennen tun wir sie persönlich nicht, da wir nicht im Rudel zur Welt kamen. Aber unsere Mütter haben uns von ihr erzählt. Wir wissen, dass sie Dunbar seine Verletzung zu gefügt hat und dafür von 3 Slink Melfs getötet wurde“ beendete Shadow ihre Erklärungen und musste dann schlucken. „Wisst ihr wer sie ermordet hat. „Es ist besser wenn du es nicht weißt“ entgegnete Okami ihr barsch. Edme wollte widersprechen, wurde aber von Okamis scharfem Blick gestoppt. „Kann man hier irgendwo gut jagen?“ fragte Shadow in die Runde um die angespannte Situation zu lösen. „Ja ich kann die eine gute Stelle zeigen“ antwortete Edme. Shadow und Edme erhoben sich und verließen die Höhle. „Shadow“ sprach Okami eindringlich auf seine Gefährtin ein. „Keine Sorge, wir passen auf uns auf“ entgegnete Shadow ihm. „Okami kann manchmal bedrohlich wirken, aber er ist eigentlich ganz harmlos“ meinte Shadow und nickte aufmuntert Edme zu. „Kannst du mir etwas über meinen Vater erzählen?“ fragte Edme, um erst mal ein anderes Thema anzusprechen. Shadow überlegte kurz. „Dein Vater war Dunbar MacHeaths rechte Hand, Crusher“ sprach Shadow. „Crusher ist mein Vater“ entfuhr es Edme schockiert. Shadow nickte. Sie dachte an den großen, schwarzen Wolf, welcher sie nach ihrer Entführung in ihr Verließ gesperrt hatte. „Ich habe keinen Vater!“ rief sie. Die beiden Wölfinnen kamen an dem Jagdgebiet an, welches Edme meinte. Die beiden hatten Glück. Sie hatten nach kurzer Zeit Beute erlegt. Sie fraßen in Ruhe und unterhielten sich noch kurz. „Shadow, was meintest damit, dass du weist wie ich mich fühle“. „Bevor ich und Okami zusammen kamen, war ich eine ganze Zeit schon in ihn verliebt. Aber ich hatte Angst ihn als guten Freund zu verlieren, wenn ich ihm von meinen Gefühlen erzähle“ „Aber seid doch jetzt pfotenfest, oder?“ „Ja, Okami und ich sind pfotenfest. Leider wäre es fast zu spätgewesen, um ihm die Wahrheit zu sagen. Er wäre bei einem Angriff durch Clanlose fast gestorben“ erklärte Shadow und dachte zurück an den Vorfall. „Mit Faolan geht es mir genauso. Ich weiß nicht ob ich es ihm sagen soll oder nicht“ sprach Edme. „Wenn du mich fragst, solltest du es ihm sagen. Aber die Entscheidung liegt bei dir“ riet ihr Shadow. Edme schaute Shadow dankbar an. Es tat gut mit ihr zu Reden. „Ich glaube wir sollten zurück, sonst suchen Okami und Faolan uns noch“ meinte Shadow. Edme und Shadow machten sich auf den Rückweg. „Wir sind wieder da“ rief Edme in die Höhle als sie und Shadow die Höhle betraten. „Erfolgreiche Jagd gehabt?“ erkundigte sich Faolan. „Hatten wir. Euer Anteil liegt vor der Höhle“ entgegnete Edme ihm. Okami und Faolan verließen die Höhle. Bevor Okami die Höhle verließ, schaute er Shadow durchdringend an. Diese schüttelte leicht den Kopf. Okami ging hinaus zu Faolan. Die beiden Rüden kamen nach kurzer Zeit wieder zurück in die Höhle. „Finbar will uns Morgen nochmal sprechen“ meinte Okami, während er sich zu Shadow legte.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast