Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Do you know eternity?

Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Fantasy / P16 / Gen
17.05.2015
09.04.2016
3
3.353
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
17.05.2015 614
 
Hallo ihr Lieben!
'Do you know eternity' soll angelehnt sein, an den zehnten Teil der Final Fantasy Saga, spielt allerdings vor der Zeit von Tidus, Yuna & co.

In meiner Geschichte soll es um ein junges Mädchen namens Lilith gehen,
welches das Schicksal eines Mediums wählt, um die stille Zeit zurück nach Spira zurückzubringen, eine Zeit ohne Sin.

Es ist meine erste Fanfiction, also hoffe ich einfach, dass sie eventuell bei ein paar Leuten Anklang findet und ich den ein oder anderen Leser für mich gewinnen kann! Naja, bis dahin!



_____________________________________


PROLOG

Ihre Kinder saßen im Sand und spielten vergnügt miteinander. Sie verweilte derweil auf einer Bank, nicht unweit der Spielfläche.
Die Sonne schien und es war angenehm warm, die Stimmung in der Stadt war ausgelassen.
Doch sie wusste, dieser Zustand würde nicht mehr lange anhalten.
Angespannt sah sie zum Horizont hinaus. Von ihrem Platz aus konnte sie das Meer sehen.
Die blauen, sich wölbenden Weiten des Wassers, noch ruhig und lichtdurchflutet, bewegten sich harmonisch unter dem strahlenden Himmel.
Mit einem tiefen Atemzug nahm sie die Luft in ihre Lungen auf, so, als ob es eventuell der letzte wäre, den sie je nehmen würde.

Seit Wochen plagten sie Visionen. Zu jeder Tageszeit sah sie das Grauen auf sie zukommen.
Dunkle Wolken, Sturm und ein Ungetüm größer als jede Bestie von der man ihr in Geschichten je erzählt hatte. Zunächst hielt sie es für grauenhafte, ja sogar krankhafte Träume. Doch wenig später realisierte sie, dass sie wahr werden würden. In ihren Visionen sah sie Dinge, die kurz darauf in Wirklichkeit geschahen. Schwärme von Vögeln die tot vom Himmel fielen, die uralte Eiche im Zentrum der Stadt, die aus unersichtlichem Grund barst und in sich zusammenstürzte, der plötzliche Ausbruch einer ansteckenden Krankheit und vieles mehr, was sie sich nicht erklären konnte. Und heute war der Tag gekommen, an dem ihr Vorhersehen enden sollte, denn heute würde das Leben aller auf dieser Insel enden.

Ihre Tochter stand auf, klopfte sich den Sand von ihren Hosen und lief zu ihrer Mutter hinüber.
Mit einem Satz saß sie auf ihrem Schoß und legte ihr mit kindlichem Übermut die Arme um den Hals. Die Mutter lachte auf und lockerte den Griff ihrer Zweitgeborenen um ihren Hals.
Ihr Sohn saß weiterhin im Sand und schaute zu seiner Familie hinüber. Ein nachdenklicher Ausdruck lag in seinen Augen.
Seine Mutter wusste schon immer, das er besonders war. Sie erwiderte seinen Blick mit einem beruhigenden Lächeln und sofort entspannten sich seine Züge.  Er erhob sich, um gen Meer zu blicken. Ein leichter Wind lies sein blondes Haar um sein Gesicht wehen und seine blauen Augen betrachteten wachsam die Weiten die sich vor ihnen ergossen. Ihre Tochter stand auf und machte ihr den Weg frei. Sie tat es ihrem kleinen Mädchen gleich und gesellte sich zu ihrem Sohn.
Indem sie ihm eine Hand auf seine Schulter legte, gab sie ihm die Gewissheit, das etwas geschehen würde.  „Du weißt es, nicht wahr?“ fragt sie mit ruhiger Stimme.  Die einzige Antwort die sie bekam, war ein schwaches Nicken. Sie ergriff seine Hand und drückte sie. „Wir werden zusammen bleiben.“ Er sah zu ihr auf und seine Miene wirkte entschlossen. „Es wird Zeit zu gehen.“
Mit diesen Worten wandte der Junge sich um und ging zu einer Treppe, welche hinunter zum Strand führte. Seine Mutter wartete bis das kleine Mädchen sie eingeholt hatte und gemeinsam begannen sie den Abstieg.





_____________________________________

Das war's auch schon mit dem Prolog!
Über ernst gemeinte Kritik, Verbesserungsvorschläge oder einfach nur lieb gemeinte Reviews würde ich mich freuen (;3),
ich hoffe es gibt den ein oder anderen der gespannt ist, auf das erste richtige Kapitel.
Bis dahin, TSCHÖH! ♥
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast