Dragon Force

von Mirisu
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P18
16.05.2015
01.04.2019
83
117726
4
Alle Kapitel
132 Reviews
Dieses Kapitel
8 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Prolog

Natsu machte sich gerade auf dem Weg zum Schwarzen Brett, wo die Aufträge ausgehängt werden und sah, wie Gray schon davor stand.
„Klau mir bloß keine Aufträge, du Eisklotz!“, meinte er empört zu dem Eismagier.
„Wie wäre es mal mit einem guten Morgen, bevor du mich so an machst. Und du steh mir lieber nicht im Weg rum.“, erwiderte er.
„Wie wäre es mit dem Auftrag?“, mischte sich Happy mit dieser Frage ein und deutete auf das Blatt.
Natsu entriss dieses Blatt vom Schwarzen Brett und las sich alles durch.
„Um was geht es in dem Auftrag?“, wollte Gray wissen.
„Was geht dich das an, das ist mein und Happy´s Auftrag.“, erwiderte Natsu.
„Wer sagt das?! Ich war immerhin zuerst hier!!“, fing er das Schreien an.
„Selbst schuld wenn du diesen Auftrag nicht gleich gelesen hast.“, meinte Natsu grinsend.
„Du Bastard!“, konnte der Schwarzhaarige nur antworten und fing an sich mit Natzu zu kloppen.
Dies ging noch einige Minuten so weiter, bis sie dann versehentlich Erza erwischten.
Sie schaute die beiden wütend und genervt an und merkte wie die beiden aufhörten sich zu verkloppen und sie nur noch ängstlich anschauten und aufgrund dessen sich in Armen hielten vor Angst. Das brachte aber nicht allzu viel, da Erza beide schon gegen die Wand schlug.
„Reißt euch doch einmal am Riemen. Macht einfach zusammen den Auftrag.“, meinte sie.
„Mit dem da mach ich doch überhaupt nichts!“, sagten die beiden Jungs im Chor.
„Wollt ihr etwa noch eines auf´s Dach?“, fragte sie ernst und so schnell schaute sie gar nicht waren Natsu und Gray mit Happy schon auf dem Weg.

„Verrätst du jetzt, was das für ein Auftrag sein soll?“, fragte Gray.
„Ein junges Mädchen greift die ganze Zeit immer wieder Dörfer an. Ihre Merkmale sind: rosafarbene Stachelhaarfrisur, blaue Augen, circa 170 Zentimeter groß. Übrigens soll sie sowas ähnliches wie Finsternismagie beherrschen wie auch Feuer. Angeblich sogar ein Dragonslayer. Außerdem trägt sie immer ein Schal bei sich und soll etwas knapp gekleidet sein, was es obenherum betrifft.“, erwiderte Natsu.
„Ja die Frisur könnte ja fast zu dir passen und das mit dem Schal, vielleicht bist du das ja und verkleidest dich als Mädchen?“, fragte er lachend.
„Klappe. Das stimmt doch gar nicht, du Eisklotz!“, stichelte der rosahaarige zurück.
„Gut du bist ja wohl kaum so winzig wie sie und dieser ähnelnden Finsternismagie beherrscht du ja auch nicht.“, meinte Gray.
„Das kommt jetzt so rüber, als wäre ich schwächer als dieses Mädchen.“, erwiderte er.
„Tja wer weiß?“, meinte er grinsend.
Natsu brummte vor sich hin und merkte wie Happy sich auf seine Schulter setzte.
„Habt ihr es jetzt endlich?“, wollte Happy wissen.
„Schon gut.“, erwiderte Happy´s Partner.

Nach einer guten Stunde erreichten sie einen Wald, der mit Bergen umgeben war und auch einige Flüsse durchflossen. Die Sonne spiegelte im Wasser des Flusses und hier war auch alles steil gelegen und es gab auch einige Höhlen hier, wo man sich gut verstecken konnte oder auch leben konnte.
„Hier irgendwo soll ihr Versteck sein?“, fragte Happy.
„Zeugen haben immer gesehen, dass sie Richtung dieses Waldes ging.“, erwiderte Natsu.
„Und wenn es tatsächlich so ist?“, fragte ein Mädchen das hinter den Jungs stand, „Verschwindet wieder. Ich habe keine Lust auf irgendeinen Besuch.“
„Wieso lebst du mitten im Wald?“, wollte Gray wissen.
„Interessiert euch doch einen feuchten Dreck, oder?“, meinte die rosahaarige, die exakt zur Beschreibung passte.
„Du sorgst aber für Unruhe im Dorf und sollst sogar schon Menschen getötet haben.“, meinte Natsu, „Also werden wir dich auch aufhalten.“
Das Mädchen fing höhnisch das Lachen an und fragte:
„Zwei Schlappschwänze mit einer Katze bzw. Exceed?“
Sie merkte wie sie Gray und Natsu wegen diesen Worten provozierte und angriffsbereit waren.
Das Mädchen ließ ihre Fäuste mit Finsternis umhüllen und auch langsam den Rest ihres Körpers, vermischte dies auch langsam mit Feuer.
„Ihr solltet einfach verschwinden oder schaufelt euch gleich euer eigenes Grab. Wobei vielleicht seid ihr gar nicht so schwach wie ihr ausseht.“, meinte sie und griff die Jungs an, „Faust des schwarzen Drachen!“
Mit dieser Technik schlug sie beide Jungs gegen Bäume die daraufhin sogar entwurzelten. Gleich danach startete sie einen Angriff:
„Brüllen des schwarzen Feuerdrachen!“, und mischte die schwarze Dragonslayer Magie mit einer Dragonslayer Feuermagie und traf wieder beide.
„Lass das!“, schrie Happy.
Das Mädchen sah den blau-weißen Exceed an und schlug ihn mit der Faust gegen einen Felsen und wurde daraufhin ohnmächtig.
„Der kann auch nicht seine Klappe halten.“, meinte sie seufzend.
Sie sah wie Natsu ziemlich wütend wurde und einen Gegenangriff startete.
„Brüllen des Feuerdrachen!“, schrie er während er sie mit dieser Technik angriff.
Sie konterte ihn, aber war dafür nicht schnell genug um diese ,Ice Make Lance‘ Technik von Gray abzuwehren und wurde an ihrem Bein erwischt und ging dadurch zu Boden. Daraufhin merkte sie, wie sie am Boden festgefroren wurde, das mit Händen und Füßen da sie mit allen vieren auf dem Boden stand. Sie schmolz aber das Eis wieder mit Feuermagie und griff beide erneut mit der schwarzen Magie an und wollte die Beiden in dieser Magie verschlingen, aber die beiden befreiten sich gegenseitig wieder davon, bevor sie verschlungen werden konnten. Gray wollte erneut das Mädchen angreifen, zögerte aber, als er merkte, dass sie zum Busch rannte und erst einmal erbrechen musste.
„Wir sollten die Chance nutzen und sie vielleicht ohnmächtig schlagen oder so und sie dann mitnehmen. Vielleicht können wir sie auch irgendwie zur Vernunft bringen.“, schlug Gray vor.
„Du hast vielleicht recht.“, erwiderte Natsu.
Die beiden starteten einen unfairen Angriff, da sie in diesem Moment sich nicht auf den Kampf konzentrierte und schlugen sie ohnmächtig. Während Natsu Happy nahm, nahm Gray dieses Mädchen hoch und die beiden nahmen sie zurück in ihre Gilde.

Nach einer Weile, als das Mädchen zu sich kam, merkte sie, dass sie an einem Stuhl gefesselt war und sah sich hektisch um. Sie bemerkte Gray, Natsu und auch Erza.
„Du bist also die, wo einige Menschen getötet hatte? Du solltest mal von deiner schiefen Bahn weg kommen. Vielleicht kann unser Meister da etwas machen.“, meinte Erza zu ihr.
„Mhmpf. Was sollte ich schon von euch wollen? Lasst mich einfach wieder frei, dass ich von hier verschwinden kann.“, sagte sie.
„Nein, so lassen wir dich nicht weg. Wir lassen doch nicht zu das du noch mehr Menschen umbringst.“, erwiderte Erza.
Das Mädchen war erstaunt, dass sie nicht einmal etwas von Exekution erwähnte.
„Übrigens wie ist dein Name?“, wollte die rothaarige wissen.
„Geht euch doch einen feuchten Scheißdreck an.“, meinte sie unfreundlich und bekam daraufhin die Faust von Erza in ihren Magen geschlagen, sodass das junge Mädchen sogar Blut spuckte. Sie grinste deshalb leicht.
„Nun gut. Sayuri. Sayuri Dragneel.“, sagte Sayuri dann doch.
Gray und Natsu verschluckten sich beim Trinken, als sie den Nachnamen hörten und Gray sah Natsu sprachlos an.
„Irgendwie seht ihr euch auch ähnlich. Hast du eine Schwester?“, wollte Gray wissen.
„Nein…, obwohl ich vielleicht auch nichts davon weiß, da ich von Igneel großgezogen wurde.“, erwiderte er und wurde daraufhin sprachlos.
„Ja mir wurde gesagt, dass ich von Natsu Dragneel die jüngere Schwester bin. Von wem ich die Auskunft bekam, werde ich nicht sagen.“, meinte Sayuri ernst und merkte wie sie einen sprachlosen Blick von Natsu bekam.
Sie wand den Blick von ihm ab und sagte nicht mehr, was das betraf und war eher nur noch daran interessiert, dass man sie endlich von den Fesseln befreite, dass sie wieder gehen durfte. Sie hatte auch eigentlich überhaupt gar kein Interesse was denen ihr Meister von mir wollte, da Sayuri eh Gilden doof fand.



____________________________________________________________________________

Hiermit wäre das Prolog fertig. Auf was die Gilde wohl noch alles treffen wird? Oder wie es weitergeht? Das erfahrt ihr in den nächsten Kapiteln!
Viel Spaß beim durchlesen

Liebe Grüße
Mirisu.
Review schreiben