Die Königin der Nacht

GeschichteRomanze / P12
Homura Akemi Madoka Kaname
11.05.2015
05.06.2015
11
5033
 
Alle Kapitel
11 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
"Was ist passiert? Wo bin ich?", dachte ich, als ich plötzlich von jemandem wachgemacht wurde. "Verdammt! Ich bin schon wieder im Unterricht eingeschlafen." "T-tut mir leid...", brachte ich aus mir heraus. Doch ich bemerkte etwas zu spät, dass es nicht Kazuko Saotome-Sempai war, die mich wachgemacht hatte. Schnell realisierte ich, dass es nur mein Sitznachbar war. "Nakazawa-Kun... zum Glück...", seufzte ich und war wieder kurz vor dem Einschlafen. "Akemi-San", sagte Nakazawa-Kun und schüttelte an mir. "Nicht mehr einschlafen! Wir bekommen eine neue Schülerin", sagte er. Plötzlich bekam ich stechende Kopfschmerzen. Was war das nur? "Eine neue Schülerin?", fragte ich. Mein Banknachbar nickte. "Megami-San? Komm bitte herein und schließ die Tür hinter dir.", sagte Saotome-Sempai. "Hallo. Ich bin Megami Madoka und hoffe, dass wir uns gut verstehen werden.", sagte die Neue und lächelte mir zu. "Madoka?", dachte ich. Ich glaub, mich tritt ein Pferd. Hat sie da grad wirklich genickt oder hab ich geträumt? Ich rieb mir die Augen. "Hat sie gerade wirklich genickt?", dachte ich und schaute meine neue Klassenkameradin mit großen Augen an. Wieder nickte sie und setzte sich dann hinter Miki Sayaka-San. War es die Madoka, die ich kennen gelernt hatte? Meine erste und beste Freundin, die verschwunden war? War sie jetzt auf einmal wieder aufgetaucht? Mir gingen tausende von Fragen durch den Kopf. Doch ich wusste nicht, ob sie es wirklich war und beschloss, es zuerst mit Kyubey zu besprechen. Den Rest der Schule beschäftigte ich mich so mit meinen ganzen Fragen, dass ich nicht einmal mitbekam, wie es zum Schulende klingelte. "Homura-Chan? Es hat geklingelt.", sagte Madoka und riss mich somit aus den Gedanken. Ich packte meine Tasche zusammen und wollte gehen, doch Madoka hielt mich auf. Sie zog mich hinter das Lehrerpult und setzte sich auf den Boden. Ich setzte mich neben sie und war sichtlich verwirrt, als Madoka mir einen Kuss auf die Wange gab und sagte: "Ich habe dich vermisst, Homura-Chan!"
Review schreiben