Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Ein neues Leben

GeschichteAbenteuer, Übernatürlich / P12 / Gen
Astrid Hofferson Hicks der Hüne Ohnezahn
11.05.2015
11.01.2016
21
25.357
7
Alle Kapitel
30 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
11.05.2015 912
 
Hey Leute, dass is meine erste FF hier, seid also bitte etwas gnädig. Ansonsten viel spaß beim lesen ;)

---------------------------------------------------------------------------------

*Nachtblitz
Mir tat alles weh als ich wieder zu mir kam! Ich hatte die Augen noch nicht geöffnet, aber ich fühlte an dem Boden der voll Äste und Erde war, das ich im Wald war. Dann öffnete ich die Augen und tatsächlich war ich mitten im Wald.
Ich hätte nicht gedacht, dass es so schmerzt und dass ich gleich ohnmächtig werde wenn ich in eine andere Welt reiste.
Benommen und etwas wackelig auf den Beinen stand ich auf und sah mich um. In jede Richtung sah ich nichts als dichten Wald und anscheinend hatte niemand meine Ankunft bemerkt. Ich sah an mir runter und stellte fest, dass ich noch in Kapuzenpulli und Jeans da Stand, also Sachen aus meiner Welt. Diese zuverlassen und auch meine Freunde zurück zu lassen, war keine leichte Entscheidung gewesen aber ich würde dort niemals akzeptiert werden und als ich diese Chance bekomm, wollte ich einfach hier her!
Ich wechselte meine Kleidung und zog eine schwarze Leinenhose, und ein schwarzes Tshirt an.
Da ich mir diese Dinge in meiner Welt besorgt hatte und ich dachte, diese sähen wie Kleidung von hier aus, ging das in Sekunden und ich stand da, wie jemand der schon immer hier gelebt hatte.
Da ich aber noch im dichtesten Wald stand, wusste ich nicht wo das nächste Dorf sein konnte. Also verwandelte ich mich kurzerhand in einen Adler!
Da ich meinen Körper in alles Verwandeln konnte was ich mir vorstellen konnte ging das! Leider wurde ich auch wegen genau dieser Fähigkeit in meiner Welt nicht wirklich akzeptiert! Diese Fähigkeiten hatte ich schon seit meiner Geburt. In meinem Leben hatte ich es nie leicht, immer hatten die Leute Angst vor mir oder mieden mich.
Ich flog über die Baumwipfel um zu sehen wo das nächste Dorf sein könnte.
Ich hatte mir zwar schon in der anderen Welt eine Drachengestallt überlegt, jedoch wollt ich nicht, dass man mich jetzt sofort sah!
Ich überflog die relativ kleine Insel und sah niemanden. Die Insel war unbewohnt und ich ärgerte mich darüber, dass diese Wissenschaftler mich an den falschen Ort geschickt hatten, bis ich glücklicher weise eine Insel mit einem riesigen Berg in der Mitte in der Ferne sah!
"Das konnte nur Berk sein", dachte ich mir.
Ich flog so schnell wie ich konnte zu dieser Insel. Nach einem längeren Flug als gedacht, kam ich endlich dort an. Ich landete mitten im Wald auf einem Baumwipfel.
Ich schaute in alle Himmelsrichtungen als ich unterhalb eines riesigen Berks ein großes Dorf entdeckte. Sofort erkannte ich es durch die Drachenakademie, den großen Drachenstall und wegen den vielen Drachen die immer wieder landeten oder gerade losflogen.
Ich war endlich auf Berk!

Weil das Dorf etwas weiter entfernt war, flog ich ein Stück in dessen Richtung. Kurz davor landete ich wieder im Wald und verwandelte mich wieder in einen Menschen.
Ich ging bis an den Rand des Waldes und schaute mir im Schutz des Waldes das Dorf näher an. Ich erkannte einige Wikinger und sogar Fischbein der gerade mit Fleischklops in Richtung Akademie ging.
Nach einiger zeit des beobachtens entdeckte ich sie endlich, HICKS und OHNEZAHN!!!
Freude stieg in mir auf, endlich war ich hier und bei Ihnen in der nähe! Als ich damals das erste mal im Kino war und sie dort gesehen habe, wollte ich immer an diesen Ort. Die reale Welt in der ich leben musste kam mir immer unwirklicher vor. Und genau vor einem Jahr bekam ich dann endlich die Chance auf das hier. Einige Wissenschaftler hatten es geschafft, Welten für das nötige Geld zu erstellen, wo man für immer leben konnte, die nur einem alleine gehört und in der man real leben konnte! Ein Jahr und unzählige Millionen Euro später, würde ich endlich hier her geschickt und mein Traum wurde erfüllt!

Ich sah ihnen gerade zu wie sie zusammen mit einigen anderen Drachen einen gewaltigen Eisstachel, der von dem ehemaligen Alpha stammen musste der Berk angegriffen hatte und der einfach ein Haus in der Mitte gespalten hatte, schmolzen.
Nach einiger zeit gaben sie für heute auf und entschlossen sich anscheinend dafür, in Richtung Akademie zu gehen.
Ich wollte ihnen folgen und so ging ich den Waldrand entlang bis zu den Klippen und verwandelte mich wieder in einen Adler.
So flog ich Richtung Akademie die ich schon vom weitem sah und landete etwas oberhalb des Geländes hinter einem großen Fels.
Und tatsächlich kamen fast gleichzeitig Hicks und Ohnezahn an.
Ich verwandelte mich wieder zurück und blickte hinter dem Felsen hervor.
Ich sah zu als Hicks die anderen begrüßte und sie langsam mit dem Drachentraining anfingen. Als das Training im vollem Gange war, traute ich mich hinter dem Felsen hervor und trat langsam und geduckt an den Rand des Käfigs der Drachenarena. Dort angekommen schaute ich ihnen zu. Wie Raff und Taff sich wie immer stritten, Wie Fischbein sich mit Rotzbacke ein Rennen lieferte und wie Astrid sich mit Hicks unterhielt.
Nach zwei Stunden sah es dann langsam danach aus, als wollten sie für heute aufhören und auch ich wollte nicht riskieren, dass sie mich sahen, und so versuchte ich leise zurück zum Felsen zu schleichen, doch als ich mich auf der Stelle umdreht stieß ich plötzlich einen Stein vom Rand der Arena, der geräuschvoll in die Arena kullerte.
Ohne mich umzudrehen, wissend dass alle zu mir sahen rannte ich hinter den Felsen und dann weiter Richtung Dorf.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast