Kleine Sammlung

von Cherikabe
GeschichteAllgemein / P16
10.05.2015
10.05.2015
7
567
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Du stehst in einem Raum. Er ist überfüllt, wie jeder andere auch, den du gesehen hast.
Dabei sind die Räume nicht mal klein – ganz im Gegensatz zu dir.
Du bist fast schon winzig, umgeben von Riesen, die auf dich hinabsehen, dich spöttisch oder mitleidig anlächeln.

Du bist es satt.
Es muss doch einen Weg geben, nicht mehr derjenige zu sein, der ständig herum geschubst wird; ohne blaue Flecke davon zu tragen.

Und so gehst du. Verlässt die alten Pfade. Den Blick immer zum Boden, darauf bedacht ihnen aus dem Weg zu gehen.

Fast hättest du sie übersehen. Nein, das stimmt so nicht.
Du hast die Person in der Menge mal kurzzeitig erblicken können, doch die Hünen versperrten die Sicht recht schnell.
Jetzt, auf dem leeren Korridor, siehst du sie. Genauso klein, wie du, aber es scheint, als würde sie wachsen.

Du bist erstaunt, hattest doch nie gehört, dass so etwas möglich wäre.
Die Person reicht dir die Hand, du ergreifst sie.
Sie wird dir helfen.
Sie wird dir zeigen, wie du zu jemandem wirst, auf dem nicht herum gehackt wird.
Dafür musst du erst einmal weg aus der gewohnten Umgebung, weg von den Mobbern.

Nichts lieber als das!

Während ihr durch die Flure und von Riesen überfüllten Räume hastet, gabelt ihr noch einige Leidensgenossen auf.
Eure kleine Gruppe kommt letztendlich an einem Raum an, den du zuvor noch nie gesehen hast. Er unterscheidet sich deutlich von den anderen, denn er ist leer. Und als ihr in eurer Gemeinschaft da steht, begreifst du plötzlich – Du brauchst die Riesen nicht, dein altes Leben.

Denn hier könnt auch ihr groß sein, oder klein – wie ihr wollt.
Was euch groß erscheinen lässt, ist euer Willse selbst.
Und euer Glück.
Seid IHR selbst.
Review schreiben