@EffieDevine

von blaugrau
GeschichteRomanze, Freundschaft / P18
Harry Styles Liam Payne Louis Tomlinson Niall Horan OC (Own Character) Zayn Malik
09.05.2015
07.04.2020
92
252.364
74
Alle Kapitel
402 Reviews
Dieses Kapitel
6 Reviews
 
 
07.04.2020 709
 
Epilog


In einer nächtlichen Beratung waren Josy und ich zu dem Schluss gekommen, dass ich nicht nur finanziell gut abgesichert war — vor allem mit einem reichen, Unterhalt zahlenden Vater des Kindes —, sondern auch gute Freunde und mich umsorgende Verwandte hatte, die mich auf jeden Fall unterstützen würden. Das beruhigte mich ein wenig. Da Josy keinen Babysitter für Stacy auftreiben konnte und ich nicht mehr aus dem Haus wollte, war ich die Nacht über alleine. Am nächsten Vormittag tauchte Josy aber vor meiner Wohnungstür auf, zwei Packungen Eis in der einen Hand, ein Fotoalbum in der anderen Hand.

In dem Album waren Bilder von Josy, wie sie schwanger war und schließlich eine winzige Stacy im Arm hielt. Wir sahen uns die Bilder an, aßen Eis und derweil berichtete Josy von ihren Ängsten und Sorgen zu der Zeit und wie sich dann alles zum Besseren gewendet hatte. Wir suchten schließlich die Nummer des Gynäkologen raus, an welchen mich Dr. Garvin verwiesen hatten, und machten einen Termin aus. „Josh wirft mir manchmal vor, dass er nicht dabei war", sagte Josy und sah mich etwas auffordernd an. Mir war ja auch klar, dass ich Niall informieren musste. „Wenn er nicht kann, komme ich natürlich gerne mit", meine Josy später und fügte mit einem Zwinkern hinzu, dass ich natürlich auch meine Mutter fragen konnte. Nein danke. Das würde mir nur noch mehr Panik machen.

Josy verließ mich nachmittags wieder, da sie Stacy abholen musste. So war ich auf mich alleine gestellt, um Niall zu informieren. Ach Mist. Er würde das bestimmt nicht gut aufnehmen. Wenn er mir überhaupt glauben würde. Immerhin meinte er ja, dass er mir nicht vertrauen konnte. Pff. Auf seine Hilfe konnte ich gut verzichten, auch wenn es natürlich für das Kind schöner wäre. Ich schrieb Niall eine Mail, denn es würde mir einfacher fallen, all das einfach nur aufzuschreiben und abzusenden, ohne einen Rückzieher machen zu können. Aber was sollte ich ihm nur schreiben? Und wie würde er reagieren?

An: Niall Horan
Betreff: Wichtig!!!
Hi Niall,
Hast du nächste Woche am Donnerstag um 10.30 Uhr vielleicht zufällig Zeit und könntest nach London kommen?
Ich habe da nämlich einen Arzttermin und ich dachte, dass du da vielleicht dabei sein möchtest, weil es die erste Schwangerschaftsuntersuchung ist.
Liebe Grüße,
Liza


Ich starrte den Text an, ehe ich ihn löschte. Okay, ich konnte keinen Rückzieher machen, wenn ich die Mail erstmal abgesendet hatte, aber dafür musste ich sie überhaupt einmal absenden. Liza, oh Liza. Was machte ich da nur? Ich konnte doch nicht so unsensibel damit herausplatzen! Also, ein neuer Versuch. Nach drei Absätzen starrte ich den doch etwas lang gewordenen Text an und löschte ihn kopfschüttelnd. Ich legte meine Hand auf den Bauch, auf meine kleines Etwas. Vielleicht doch lieber kurz und knackig? Nee. Das war zu unsensibel. Er ahnte ja nichts. Ich tippte etwa zehn Versionen ein, ehe ich anfing aufzugeben. Halbherzig tippte ich Sätze ein, nur um sie hinterher wieder zu löschen. Manchmal beendete ich sie nicht einmal mehr. Schließlich nahm ich mir vor, erst einmal im Internet zu recherchieren, wie andere Frauen diese Nachricht überbracht hatten. Ich tippte auf Löschen, um den letzten, nicht annähernd ernst gemeinten Versuch für immer verschwinden zu lassen. Zu meinem Entsetzen stellte es sich heraus, dass ich daneben getippt hatte. Senden. Oh shit.

An: Niall Horan
Betreff: Gratulation
Du wirst Vater.






The End.
---





Vielen Dank an alle, die Liza, Niall und die restlichen Chaoten so lange begleitet haben. Ich weiß, dass sich die Geschichte "etwas" in die Länge gezogen hat. Leider spielt das Leben nicht nach Plan und grade, wenn ich wieder "alles im Griff" hatte, kam das nächste Chaos und hat mich aus der Bahn geworfen. Dennoch hoffe ich, dass euch die Geschichte doch noch gefallen hat und ihr mir die lange Wartezeit verzeihen könnt.

Wer sich noch nicht von Liza und Co. verabschieden möchte und/oder sich mit diesem Ende nicht zufrieden geben möchte, kann die Truppe weiterhin begleiten. Wo? Hier! Einfach anklicken und schon seid ihr mit dabei im nächsten Abenteuer.

Ansonsten verabschiede ich mich hiermit von allen, die sich an diesem Punkt dafür entscheiden, dass das genug von den Chaoten für sie war c:

Danke für alles und weiterhin alles Gute x
Review schreiben