Plötzlich Magie -if the magic turns out of you-

von Armela
GeschichteAbenteuer, Romanze / P12
Ashallayn "Ash" Darkmyr Tallyn Grimalkin Mab Meghan Chase Robin "Puck" Goodfellow
06.05.2015
21.08.2015
6
7860
 
Alle Kapitel
11 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Hi,
das ist meine erste FF lasst mir bitte bitte ein Review da und schreibt mir was ich verbessern kann oder was nicht so gut war. Danke schön ;)
LG, eure

Armela : )

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich sitze auf meinem Bett und kann schon seit Stunden nicht schlafen, meine Gedanken kreisen nur um den heutigen Tag, und, eventuell, auch um ein paar andere Dinge. Heute ist mein 16 Geburtstag. 16. Eine magische Zahl. Es heisst, mit sechzehn wird man zu Prinzessinen, tanzt auf Bällen, UND trifft auf die einzig wahre grosse Liebe. Und um ehrlich zu sein, hatte ich auch schon den einen oder anderen im Auge. Da wäre zum einen Sirius, ein süsser, nein süss triffts nicht, ein attraktiver Junge in meinem Alter, der eng mit meiner Famiie befreundet ist. Ob er heute auch da ist ?
Ich schaue auf den Wecker und die neonblauen Ziffern schreien mir quasi die 3:41 in Gesicht. Ich seufzte,beim besten Wllen, aber Arka wird wohl auch noch nicht wach sein. Ich  schiebe die Decke komplett aus dem Bett. Dann kommt mir eine Idee und ich setze mich wieder -dies mal im Schneidersitz- auf die Matratze. Ich schliesse die Augen und denke nach. Arka war 15 ,also eigentlich im gleichen Alter wie ich und meine einzige und beste Freundin, mit zwei Ausnahmen, Sirius und....  ich grinse innerlich. Grim. Ihn kenne ich schon seit ich denken kann und Arka und Sirius kenne ich beide schon aus dem Kindergarten. Schon komisch das ich Grim meinen allerbesten und treusten Freund nenne. Denn, Grim ist eine Katze und um genau zu sein ein Kater und - jetzt kommts- er kann sprechen, als kleines Kind war das normal aber mit sechzehn ? Ich öffne mit einem Seufzer die Augen und schaue Richtung Fernsehecke, und -wer hätte es anders erwartet, ich nicht- lag auf der Couch und schaffte es sich so auf der  Couch zu verbreiten, dass er die Halbe Couch in Anspruch nahm und DAS will was heissen, ich hatte da in meinem Zimmer einen dunkelblauen Viersitzer stehen. Mein Blick glitt weiter zu dem Sportbogen an der Wand, den ich sehnsüchtig mustere, seit 4 Jahren, also seit ich 12 war, durfte ich endlich Bogen schießen lernen. Ich liebte Bogen schießen, es war einfach berauschend, den Pfeil los zu lassen und zu sehen, wie er seinen Lauf machte den ich ihn vorgegeben hatte.Sirius teilt mit mir dieses Fandom für Kampfsport.Ich seufzte wieder, stand auf und schaute aus dem Fenster. In meinem Magen jubelte es weil der Sonnenaufgang bereits begonnen hatte. 16 !!!! rief eine Stimme in mir, ich werde 16 !!! und mit einem Lächeln auf den Lippen ging ich zu Sofa >>Grim?<< fragte ich den Fellball auf meiner Couch, er rührt sich nicht , aber an diesem kleinen Zucken an seinem rechten Ohr sehe ich immer nur zu gut das er wach ist. >>Grim<< sagte ich diesmal drängender, wieder keine Antwort außer dem kleinen Zucken -toll, kann der net einmal wach sein, arroganter Kater !- >>Grim ! steh auf, du Fellball oder ich gehe alleine! << Grim regte sich und - wow, ihre majestät schafft es, mich anzusehen- sah mich an, bevor er fauchte >>was ist denn Mensch?! Ich möchte meinen Schlaf gerne ,nun ja ,auch SCHLAFEN können<< und sah mich gereizt aus seinen goldenen Augen an. -Na toll Grim war sauer,toll gemacht Ariya-denke ich bei mir und sagte, bevor er wieder einschlief,und das würde er, >>Ich habe heute Geburtstag und werde 16 !!<< Grim starrt mich an, als hätte ich 3 Köpfe , lila Augen und würde in einem Hühnerkostüm 'Oh Tannenbaum' singen, das ganze natürlich um viertel vor vier an Ostern.  >>Ich weiss<< sage er schliesslich >>wieso habt ihr Menschen immer das dringende Bedürfniss, das offensichtliche auszusprechen?<< Ich seufze frustriert auf ,immer das gleiche mit diesem Kater ! >>wieso probierst du das nicht auch mal?<< fragt ich ihn gereizt
Doch Grim schloss nur halb die Augen und schnurrte>> Ich bin eine Katze<<  Ich hasse es
-Gott, Grim kannst du eigentlich auch etwas anderes ?- statt ihn einfach zu ignorieren fragte ich ihn dann aber doch >>Grim,ich geh in den Wald Bogen schießen, bis die anderen wach sind, kommst du mit ?<< Bei der Frage schnurrte er und antwortete mir aber einfach nur >> natürlich,wieso fragst du nicht gleich ?<< bevor ich aber etwas erwiedern konnte redet er weiter >>Ich warte draußen auf dich, beeil dich Mensch<< ohne weitere Worte steht er auf, und trottet aus dem Raum.
Review schreiben