50 things I found in my (old) room(s)

von AmayaLily
Aufzählung/ListeAllgemein / P12
05.05.2015
07.05.2015
3
3908
 
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
SD,dihgh #21: Eine Zitterspinne
Ok, die hab nicht ich hier in dem Zimmer deponiert, die ist von selbst irgendwie reingekommen, aber wirklich stören tut sie mich auch nicht. Ich hatte schon häufiger Zitterspinnen in irgendeiner Ecke meines Zimmers sitzen (einmal sogar zwei direkt nebeneinander), weil mich das Ganze einfach nicht gejuckt hat, ich hab sogar gehofft, dadurch weniger Mücken im Zimmer zu haben. Eine Weile hatte ich meinen mehr-oder-weniger-Haustieren sogar Namen gegeben, aber mir fällt grad nicht mehr ein, welche ich da schon hatte… diese hier nenne ich jetzt aber einfach mal Herbert.

SD,dihgh #22: Eine Konzertkarte für Die Ärzte von 2007
Damals war ich mit einer guten Freundin in Frankfurt. Ich kann mich noch ziemlich gut daran erinnern, vor allem, wie wir am Anfang des Konzerts 'umgefallen wurden', weswegen wir unseren Spitzenplatz, etwa in der Mitte nur fünf Meter von der Bühne entfernt, aufgegeben haben und zur Seite gegangen sind. Ich wäre ja da stehen geblieben, aber meiner Freundin ist jemand aufs Bein gefallen, war nicht so toll für sie. Naja, so standen wir dann das ganze Konzert fast direkt vor einem der Lautsprechertürme, weswegen mein an das Konzert anschließendes Telefonat mit meinem Vater sehr… unverständlich ausgefallen ist. Spaß hatte ich trotzdem.

SD,dihgh #23: Ein Miniatur-Zen-Garten
Das ist wohl einer der wenigen Gegenstände, bei denen ich echt keine Ahnung mehr hab, wann und wie ich die bekommen hab. Ich weiß zwar noch, dass ich den mal geschenkt bekommen hab, aber beim besten Willen nicht mehr von wem… aber irgendwie putzig ist das Ding trotzdem. Und recht entspannend, sollte ich mal dazu kommen, mit dem winzigen Holzrechen in dem winzigen Behälter mit Sand rumzukratzen.

SD,dihgh #24: Ein Buch voller Musik
Einer meiner Schätze, bei denen ich sehr stolz darauf bin, sie in meinem Besitz zu wissen. Um genau zu sein ist dieses Buch eine Zusammenfassung von fünf Alben und den dazugehörigen Single-Auskopplungen von ASP, die unter dem 'Schwarzen Schmetterling'-Zyklus zusammengefasst werden, dementsprechend heißt dieses Buch auch 'Der komplette Schwarze Schmetterling Zyklus {I bis V}'. Und ich liebe es über alles. Ich mein, da sind zehn CDs drin mit effektiv ca. neun Stunden Musik, was soll sich ein kleiner Musik-Suchti wie ich sonst wünschen? ♥

SD,dihgh #25: Ein Zierdolch
Noch etwas, das eigentlich nicht in meinem Zimmer ist, sondern direkt davor. Ich hab mir nämlich den Spaß erlaubt, ihn direkt über meine Zimmertür zu hängen, sehr zum Missfallen einiger Familienmitglieder, die… sagen wir mal, ein wenig besorgt deswegen waren. Aber bisher ist er noch nie da runtergefallen. Wesentlich lustiger war aber eigentlich, als ich den auf dem Theaterwochenende der Schauspielgruppe der FOS dabei hatte… ich wurde ein wenig schräg dafür angeschaut. Und sie haben gemeint, ich würde ihnen ein wenig Angst machen. Aber die meisten kannten mich da einfach noch nicht so gut.

SD,dihgh #26: Eine Videokassette
Und das ist nicht einfach nur irgendeine Videokassette. Nein, es ist eine, auf der mir mein Papa mal den Film 'Ghost in the Shell' aufgenommen hat, und ich könnte ihn immer noch dafür knutschen. Nicht nur, weil er mir diesen absolut genialen Film aufgenommen hat, oder mein Faible für Anime toleriert und unterstützt, er sieht sogar selbst recht gerne Anime-Filme. Könnt ihr euch vorstellen, wie toll es für einen Anime-Fan ist, mit dem Vater Filme wie 'Prinzessin Mononoke' oder 'Chihiros Reise ins Zauberland' zu schauen?

SD,dihgh #27: "The Complete Works of William Shakespeare"
Noch ein Gegenstand, auf den ich unglaublich stolz bin. Ich liebe Shakespeare über alles (mit ein Grund, warum es mir eine Freude war, einmal die Lady Macbeth gespielt zu haben), und in diesem Buch sind sowohl alle seine Theaterstücke als auch die Sonette, die er geschrieben hat, zusammengefasst. Und das alles in Englisch. Fragt mich aber lieber nicht, wo meine Großmutter, von der ich das Buch hab, das Ding mal herhatte, es ist nämlich auch noch von 1978. Wahrscheinlich mit ein Grund, warum die Seiten schon leicht angegilbt sind, was dem Ganzen einen noch faszinierenderen Touch verleiht.

SD,dihgh #28: Ein Multi-Tool
Für die, die nicht wissen, was das ist: Es ist ein bisschen wie ein Taschenmesser mit Extras. Wenn man es aufklappt, hat man eine Zange, an deren Griff man diverse Messerchen, Schraubendreher und so weiter ausklappen kann. Und an alle, die sich jetzt wundern, warum sich so ein Teil in meinem Besitz befindet: Ich hab es von meiner Schule geschenkt bekommen, weil mein Abitur das beste in meiner Klasse war. Deswegen ist darauf auch der Schriftzug der Schule zu sehen. Ist mal was anderes als immer nur Buchgutscheine, was?

SD,dihgh #29:Zwei Teddies
Die zwei sitzen nebeneinander auf einem der Bretter an meiner Wand. Der eine trägt einen Kilt (die, die nicht wissen, was das ist, gehen jetzt bitte in die Ecke und schämen sich) mit passender Mütze, der andere trägt ein schwarzes Shirt mit einem "Runrig Anniversary"-Aufdruck, da es sich hierbei um eine limitierte Edition eines Teddys handelt. Von denen wurden 2003 auf der 30-Jahre-Jubiläums-Tour der Band Runrig insgesamt 1000 Stück verkauft. Meiner hat die Nummer 859. Und ja, ich war mit meinen damals süßen zwölf oder dreizehn Jahren selbst (mit meinen Eltern) auf diesem Konzert, und es war noch nicht einmal mein erstes Runrig- und damit Rock-Konzert.

SD,dihgh #30: Eine Specksteinfigur
Sie stellt ein junges Mädchen dar, das sich eine Maske vor ihr Gesicht hält. Die Figur hab ich mal in einer Kunsttherapie-Sitzung selbst angefertigt. Und ich bin recht stolz auf mich, dass sie einigermaßen was geworden ist, weil mir so dreidimensionales Zeug meistens nicht unbedingt gelingt, vor allem, wenn es wie bei Speckstein eine abtragende Arbeit ist, da male/zeichne ich eigentlich lieber. Oder arbeite mit Ton, das geht auch noch.
Review schreiben