Texting War

von BookLady
OneshotHumor, Freundschaft / P12
Artemis Fowl Foaly Holly Short Juliet Butler
01.05.2015
02.05.2015
3
2678
2
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Artemis : Holly : Foaly


»Wie oft habe ich Myles schon gesagt, er soll nicht in mein Zimmer gehen, wenn ich nicht da bin?«, seufzte Artemis und durchsuchte seinen Schreibtisch. Selbst auf dem Boden und in seinem Bett sah er nach, doch keine Spur von ihm. Myles müsste noch in der Schule sein, aber egal. Artemis zückte sein Handy (»Wenigstens das ist immer da, wo ich es aufbewahre!«) und schrieb eine kurze SMS.

(Fr. 18:00 Uhr)
Wo ist mein Laptop?

(Fr. 18:01 Uhr)
Warte ich frage mal meine Topfpflanze. Woher soll ich das denn wissen?!

(Fr. 18:02 Uhr)
Oh, bitte entschuldige. Die SMS war für Myles gedacht. Ich habe mich in der Zeile verlesen.

(Fr. 18:03 Uhr)
Na vielen Dank auch. Dank dir hab ich mein Sandwich fallen lassen.

(Fr. 18:04 Uhr)
Harter Tag?

(Fr. 18:05 Uhr)
Ich bin kopfüber in einem Container voll Dung gelandet und der Gefangene ist entkommen, also ja.

(18:06 Uhr)
Hahaha.

(Fr. 18:07 Uhr)
Sehr witzig. Ich hab zwei Stunden unter der Dusche gestanden um meine Haare wieder sauber zu bekommen.

Artemis konnte gar nicht schnell genug die Zahlen in sein Handy tippen. Es klingelte exakt zwei Mal, bis am anderen Ende der Leitung abgenommen wurde.

~

(Fr. 18:12 Uhr)
Kann... nicht aufhören... zu lachen... Foaly hat mir soeben das Video deiner Helmkamera geschickt.



(Fr. 18:18 Uhr)
Ähm, ist alles in Ordnung, oder muss ich mir sorgen machen, weil ich auf dem Bildschirm der Überwachungskamera sehe, wie Holly dich mit einer Gabel jagt?

(Fr. 18:19 Uhr)
Kann nicht reden, sie hat jetzt EINEN STEIN IN DER HAND!

(Fr. 18:20 Uhr)
BLEIB STEHEN, DAMIT ICH DICH UMBRINGEN KANN!!
Review schreiben