Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

»Today is the tomorrow of yesterday.«

GeschichteFamilie, Liebesgeschichte / P16 / Gen
B.A.P Bangtan Boys Big Bang Block B EXO Vixx
25.04.2015
30.06.2015
10
12.672
 
Alle Kapitel
21 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
16.06.2015 781
 
So~ Hier mal ein etwas kürzeres Kapitel (:
Ich entschuldige mich schon mal, aber ich bin momentan mitten in meinen Prüfungen, aber ich versuche euch weiterhin Kapitel heraus zu geben - immerhin will ich diese Geschichte auch nicht pausieren (:
Naja, Enjoy it!
----------------------------------------------------------------------

Es war leise in dem Wagen in welchem Min Ah zusammen mit Ji Yong, Young Bae und Yong Guk saß. Der Rest blieb zu Hause und überwachte die kleine Mission. Ein Seufzen entwich ihrer Kehle ehe sie ihren Kopf an die Schulter von Young Bae lehnte und ihre Augen kurz schloss. Sie hatte es sich einfach nicht nehmen lassen können nicht mit zu fahren und nach einer zehnminütigen Diskussion hatte sie sich einfach in den Wagen von G-Dragon gesetzt und war dort stur sitzen geblieben sodass den Jungs nichts anderes übrig blieb als sie mit zu nehmen. Immer noch rannen ihr leichte Tränen über die Wangen, jedoch wurde dies langsam weniger und sie blickte zu ihrer Stütze hoch welcher seine Hand hob und ihre Tränen mit seinem Daumen weg wischte, woraufhin sie versuchte zu Lächeln was jedoch kläglich scheiterte. Seufzend richtete sie ihren Blick auf Yong Guk welcher eine Waffe in der Hand hielt und checkte ob genug Patronen darin waren. Ein Gänsehaut überzog ihren Körper wenn sie nur daran dachte dass die Jungs sich wegen ihr in Gefahr brachten. Immer wieder stammelte sie unverständliches und wollte damit eigentlich nur klar machen dass sie dies alleine ausfechten musste, jedoch wurde sie einfach ignoriert. Lediglich ihre Lehne ließ sie nicht aus den Augen und strich ihr sanft über ihren Oberarm was ihr ein gewisses Gefühl von Sicherheit entgegen brachte. Leise wies sie G-Dragon letztendlich an wohin er fahren musste um zu Joo Ris Haus zu gelangen.

In den meisten Filmen würde die traurige Person deren Nerven bis zum zerreißen gespannt waren beten, dass der Fahrer schneller fuhr, jedoch konnte Min Ah das getrost vergessen da Ji Yong schon ohne Aufforderung so schnell fuhr, dass die Landschaft außerhalb des Wagens unmenschlich schnell vorbei sauste. Stumm richtete sie ihren Blick letztendlich auf ihre Knie und vergrub ihre Nägel in der Lederjacke ihres Nebenmannes der sich mit Ji Yong und Yong Guk unterhielt. »2NE1 müssten daheim sein.. Soll ich CL mal anrufen?«, fragte Young Bae woraufhin der Leader von BIGBANG mit dem Kopf nickte. Kaum zehn Sekunden später saß der Schwarzhaarige da und redete mit dem Handy in seiner Hand während Min Ah ihn teils neugierig teils verwirrt beobachtete. Letztendlich legte er auf und ließ sein Handy einfach auf den Sitz neben sich fallen. »CL und Bom sind daheim und machen sich bereit. Sie werden helfen.« Sein Blick richtete sich auf mich. »Keine Angst. Die Zwei sind nett und helfen dir gerne.« Leicht nickte Min Ah. Sie machte nur Probleme. Wären ihre Eltern nie gestorben wäre es vielleicht nie so weit gekommen. Aber was hätte Tae Sung daran gehindert weiter fremd zu gehen? Wahrscheinlich wäre alles trotzdem so hinaus gelaufen und sie hätte nicht Young Bae, Yong Guk geschweige denn Ji Yong oder Him Chan die ihr helfen würden.

Ein Seufzen entwich ihrer Kehle als sie bemerkte das Ji Yong einen anderen Weg einschlug um zu den Neueinsteigern zu fahren. Unterwegs bekam Min Ah zu dem die gewünschte Auskunft über 2NE1. Sie waren eine vierköpfige Gruppe bestehend aus CL, Bom, Dara und Minzy - vier Mädchen. Die hatten dieses Viertel sozusagen unter ihrer Kontrolle sowie B.A.P Min Ahs Viertel unter Kontrolle hatte. Ruckartig wurde die Neunzehnjährige aus ihren Gedanken gerissen als Young Bae sie antippte um ihr ein Signal zu geben dass sie das Auto verlassen sollte was sie letztendlich auch tat. Ji Yong hatte seinen Wagen neben einen anderen geparkt - ein schwarzer auf getunter Mercedes mit getönten Scheiben. Davor standen zwei junge Frauen in enger Kleidung welcher der Braunhaarigen jedoch sanft zu lächelten. Ein Blondhaarige trat hervor und reichte ihr eine Hand welche von einem schwarzen fingerlosen Handschuh verziert wurde. Zögernd nahm Min Ah diese an und verbeugte sich danach leicht, immerhin war Höflichkeit, egal wo, wichtig. »Chae Rin das ist Min Ah, unser kleiner Schützling.« Min Ah schnaubte. Sie musste nicht beschützt werden. Okai doch, vielleicht ein kleines bisschen. »Min Ah, das sind Chae Rin und Sandara.«

Nun trat auch die Zweite auf die Neunzehnjährige zu und verbeugte sich etwas wobei ihre braunen Haare über ihre Schulter rutschten. »Dara reicht«, wurde sie angelächelt welches sie etwas zögernd erwiderte. Sie scheinen nett zu sein. Jedoch drifteten ihre Gedanken sofort wieder zu Joo Ri ab welche in dem Moment bestimmt höllische Angst hatte. Eine Hand legte sich auf Min Ahs Schulter und überrascht hob sie ihren Kopf um Chae Rin an zu sehen. »Keine Angst. Wir werden deine Freundin zurück holen.«
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast