Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die Farben des Lebens

von Roheryn
DrabbleFreundschaft / P12
Beleg Cúthalion Mablung von Doriath
24.04.2015
02.07.2015
11
3.598
4
Alle Kapitel
17 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
26.04.2015 342
 
„Beleg? Beleg!“ Was erst fragend geklungen hatte, wurde immer eindringlicher und der Angesprochene öffnete seine Augen wieder.
 „Cýrondoss?“, fragte er und war nicht begeistert gestört zu werden. Nicht an diesem Tag, aber er würde niemals ein Kind darunter leiden lassen.
 „Warum bist du alleine?“ Cýrondoss hatte immer viele Fragen und nicht wenige von ihnen drehten sich um das Wohlbefinden anderer, was Beleg immer wieder zur Kenntnis nehmen durfte. „Mir ist nicht nach Gesellschaft, Kleiner“, erklärte er und wusste dennoch, dass Cýrondoss nicht gehen würde. Tatsächlich ließ sich das Kind neben Beleg auf den Boden fallen.
 „Aber warum denn? Es ist doch ein schöner Tag, manchmal verstehe ich dich nicht…“ Beleg musste gegen seinen Willen schmunzeln und achtete nicht auf die Worte, die sein junger Besucher noch plapperte. Es gab vieles, was Cýrondoss konnte, aber schweigen gehörte nicht dazu – noch nicht, wer wusste schon, ob sich das nicht eines Tages ändern würde, noch reichte der Junge Beleg kaum bis zum Bauchnabel.
 „Du magst den Tag schön finden, junger Bruder, aber mir ist er zu hell. Zum ersten Mal kann ich von mir sagen, dass ich die Orks verstehe. Es ist schmerzhaft in den Augen. Nein, ich werde das gelbe Licht niemals leiden können.“
 „Siehst du direkt hinein? Das tut wirklich weh!“, rief der Junge aus und kletterte dabei auf Belegs Schoß, um dem Sitzenden die kleine Hand über die Augen zu halten. Er beschattete diese und schützte seinen Freund vor dem Licht, das er nicht mochte. „Besser?“, fragte er dann und sah Beleg ins Gesicht.
 Tatsächlich entspannte sich der ältere Elb ein wenig. „Ja, Cýrondoss“, murmelte Beleg und strich ihm durch die schwarzen Haare. Es war weniger der Schatten, den ihm die kleinen Hände spendeten, als die Geste und die Heiterkeit des Kindes, die Belegs Laune besserte. Wenn die Kinder sich an das gelbe Licht gewöhnt hatten, dann würde er das eines Tages auch.
 Dennoch war Beleg froh, dass er sich niemals in das Land des Lichts begeben hatte, er wäre nicht glücklich geworden.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast