Rock it. - der neue Anfang,vom Anfang.

GeschichteAllgemein / P16
Ben Bruno Francesca Julia / Toni Winterfeld Nick Sandra
23.04.2015
29.04.2015
3
2.667
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
23.04.2015 970
 
Der neue Anfang,vom Anfang.

Hallo ihr Lieben! Ich fange an eine dritte FF zu schreiben. Diesmal aber nicht zu den Wilden Kerlen sondern zu Rock it!. In dieser Geschichte soll es vorallem um Nick und Julia gehen aber auch Franzceska ( ist das jetzt richtig geschrieben?:D) und Ben. Ja eigentlich verstehen sie und Bernd so gut,aber warum sollte sie nicht mit einem der Rock it Band zusammen kommen? Die Lieder aus dem Film werde ich mit in die Geschichte einfügen heißt,ich werde keine neuen erfinden oder sonst was, weil ich finde sie gehören einfach dazu.
Nunja, ich halte euch jetzt auch nicht mehr lange auf, viel spaß beim lesen!

Julias Sicht:
Es war endlich soweit. Die Aufnahme Prüfungen sind vorbei und wir wurden alle angenommen! Hammer was alles passiert ist. ,, Ihr habt 300 Jahre Tradiotion mit Füßen getreten.'' als ich mir die Worte durch den Kopf gehen ließ,musste ich direkt wieder an die alte Schachtel Bockmist denken. Aber die Jury war gottseidank auf unserer Seite. Ab jetzt gibt es Klassik und ROCK am Amadeus. ,, Julchen, kommst du?'' - ,, Ja Papa ich komm ja schon.'' Ich ging aus der Haustür,samt Koffern zum Auto um sie dort zu verstauen. Endlich war es soweit, ich würde Nick endlich wieder sehen. 2 Monate ohne ihn waren solange. Aber jetzt würde uns nichts mehr trennen.Wir können endlich ohne Probleme Musik machen und müssen uns von niemandem etwas sagen lassen. Ich konnte mich wirklich so glücklich schätzen die perfekten Freunde,Eltern und den perfekten Freund zu haben. ,,Julchen,was hast du jetzt eigentlich vor? Klassik oder Rock?'' - ,,Weiß noch nicht Papa,ich denke ich werde mit Nick Musik machen,Vielleicht kann ich ihn ja noch ein wenig für die Klassik begeistern. In den nächsten 3 Jahren wird das mein Zuhause sein,und ich werde natürlich auch noch was von Mozart oder der Wiener-Klassik spielen,versprochen papa.'' - ,, Na,wenn du das wirklich machen willst, dann mach das. Spiel mit dem Herzen. Ich weiß das du das kannst.'' Ich lächelte nur und er konnte das Lächeln durch den Rückspiegel wahrnehmen. ,, Und Nick wird da auch wohnen?'' - ,, Ja,tatsächlich,ich glaube das er sich mit dem Gedanken noch nicht so anfreunden kann aber er hat ja auch immer noch Bruno und Ben,die beiden kommen ja auch mit. Und ich hab ja Franzceska und Sandra. Und Betty? Keine ahnung was mit ihr noch passieren wird, von ihr möchte ich nichts mehr wissen.'' - ,, Na besser ist das, aber ohne sie hättest du niemals die Show bei der Aufnahme Prüfung hingelegt.. ich meine sie war das doch alles in Schuld,das heißt nicht das du ihr den Auftritt mit Absicht versauen solltest.'' ,, Papa,anderes Thema bitte.'' - ,, Schon gut Julchen.''
Nach 3 Stunden waren wir endlich da, wir standen noch nicht mals mehr mit dem Auto komplett,da riss ich schon die Tür auf und ging erstmal auf Franzceska und Sandra zu um die beiden in meine Arme zu nehmen. Ich hatte sie wirklich vermisst und weinte schon Freudentränen. Die Mädels waren auch mega froh, und Sandra versicherte mir nur das Betty uns so schnell nicht wieder auseinander reißen würde. Franzceska hatte klar gemacht das wir zu dritt auf ein Zimmer kommen würden,wodrauf ich mich auch total freute. Und dann kam auch schon Er. Nick. Mein Junge,mit seinen Jungs. Sein Dad fuhr sie samt Gepäck hier rüber. Er scheint mich aber noch nicht zu sehen also startete ich einen Überraschungsangriff. Ich schlich mich leise an ihn heran und die anderen sahen mich schon. Ich gab ihnen aber nur das Zeichen nichts zu sagen und sie hielten inne. Ich tippte Nick auf die Schulter und er drehte sich um und schaute mir in die Augen. ,, Julia, Ich hab dich so vermisst.'' - ,, Und ich hab dich so sehr vermisst.'' Wir umarmten uns recht lange und wir küssten uns, es fühlte sich so toll an wie auf der Bühne vor 2 Monaten. Auch die anderen begrüßte ich mit einer großen Umarmung und auch Sandra und Franzceska gesellten sich zu uns und begrüßten die Jungs. Wir verabschiedeten uns von unseren Eltern und machten uns auf den Weg ins Gebäude, um unsere Zimmer zu beziehen. Vor den Zimmern trennten sich unsere Wege erst und ich gab ihm noch einen kleinen Kuss bevor ich mich mit meinen Mädels ins Zimmer zurück zog. ,, Mädels? wo ist eigentlich Betty?'' - ,, Die kommt erst in ein paar Tagen,die nimmt momentan noch ein Album auf.'' rief Sandra,als sie anfing ihre Koffer auszupacken. ,, Na besser ist das auch.'' gab Franzceska nur von sich und ich nickte darauf nur. ,, Wie sieht das eigentlich aus? Macht ihr auch Rock Musik oder wollt ihr bei der Klassik-Musik bleiben? Vielleicht kann ich ja dafür sorgen das ihr auch zu uns in die Band kommt.'' ich schaute die Mädels fraglich an. ,, Ja warum nicht?'' Die Mädels schauten mich an und ich nickte ,, wir können uns ja mal zusammen setzen und das besprechen. Franzceska Ben kann dir ja das E-Gitarre spielen bei bringen, ich weiß das du ihn gut findest und Sandra,Bruno kann dir das Schlagzeug spielen beibringen, der hat was drauf und ich weiß genau so das du ihn auch toll findest.'' Ich zwinkerte meinen Mädels zu und ihre Wangen nahmen einen rötlichen Ton an. ,, Also doch,was? Wie wäre es nachher mit Shoppen wenn wir in der Aula waren? Und danach können wir uns ja einen schönen Abend mit den Jungs machen,wie wäre es?'' - ,,Klingt gut.'' gaben beide von sich und so machten wir uns auf den Weg in die Aula.