Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

-Painful Truth-

von SuzukiNa
GeschichteDrama, Mystery / P16
EXO
22.04.2015
27.05.2015
11
10.285
4
Alle Kapitel
6 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
02.05.2015 852
 
Aaaslooo an die die kein Smut mögen - ihr könnt den erstem Teil überspringen xd
---
Rein.Raus.Rein.Raus.Chen's Finger zerstörten regelrecht das Innere Baekhyuns, welcher das Stöhnen nicht unterdrücken konnte.Erst 1, dann 2 Finger und schließlich drang auch der 3 Finger des jüngeren in ihn ein.Baek war kurz davor zusammenzubrechen.Chen war einfach viel zu grob, hörte garnicht erst auf die bittenden Schreie des älteren.Was war mit ihm los?Kontrolliert ihn der Alkohol so sehr?
Baekhyun hatte sich nie ausmalen können das er jemals mit Jongdae Sex haben würde, und das auch nicht in diesem Alter!
"B-i-itte...Chen..."
"Ah und plötzlich bist du der kleine unschludige Baek.Ich will das du mich Oppa nennst!"
"W-was?!"
"Oppa!"
Eigentlich lies Baek sich nicht alles gefallen, aber in dem Moment sah er nur noch Sterne.Wieso machte ihn das so wuschig wenn man ihm Finger in den Arsch steckte?
Es war ihm ja eh schon peinlich das er nackt war und jetzt auch noch das.
Während sich die eine Hand von Chen noch unten beschäftigte, bearbeitete die andere die Brustwarze des kleineren.
"O-oppa!Bit-te ich fleh-e dich ann..",rief Baekhyun der
, mit jedem Stoß der Finger in seinem Inneren, keuchte.
Plötzlich riss eine große Person die Klotür auf, hinter der sich die beiden befanden.Es war wohl doch eine schlechte Idee nicht abzuschließen.
Es war ein betrunkener Chanyeol.
"Ich will meinen Baeki zurück!", rief er.
Chen seufzte kurz, aber gab Chanyeol dann ein Lächeln.Oh nein.Nein,nein,nein,nein!Alles nur das nicht!Doch Baeks Vermutungen wurden wahr und nun bediente sich auch der jüngste der Dreien an seinem besten Freund.
Jongdae fasste währenddessen das Erregte Glied des anderen und pumpte es erst langsam, aber beschleunigte dann.Chanyeol saugte am Hals von Baekhyun, verpasste ihm Kussflecken und küsste und leckte jede einzige Stelle des kleinen.
"Chaaa..nnyeol..Chen o-oppa..", murmelte Baekhyun und verlor die Kontrolle.Schließlich ergoss Baek seine weiße Flüssigkeit auf die Hand Jongdaes und war nun gezwungen diese sauber zu lecken.
Ein Glück waren sie betrunken.Baek wollte nie wieder darüber sprechen.
---
"Urggh... Mein Rücken..", murmelte Chanyeol der am späten morgen aufstand.Er sah sich um und sah D.O auf dem Boden und Chen auf seinem Tisch liegen.Baekhyun hingegen lag neben dem Riesen und schief tief und fest.Sein Oberteil war gerissen.Was ist die gestrige Nacht passiert?Chanyeol erinnerte sich nicht, doch an eines erinnerte er sich - Baekhyun trank nichts.Also würde er doch bestimmt wissen was passiert ist oder?Er sah so friedlich aus wenn er schlief, er lächelte sogar.Chanyeol strich schließlich eine Strähne vom Gesicht des kleinen Psychos und lächelte.
Ob er ihn liebte?Er machte sich nur Sorgen, mehr nicht.Zumindest denkt er das es nicht mehr als eine Freundschaft ist.
"Chanyeol.", flüsterte Baekhyun der gerade aufstand.
"Hm?"
"Mir tut alles weh.."
Chanyeol setzte sich langsam auf.
~Hm.Er redet noch mit mir, also kann er nicht sauer sein~, dachte er sich.
"Was genau tut dir weh?", fragte Chanyeol.
Baek antwortete nicht.Sowas kann man doch nicht sagen!
'uuuh du und Chen haben mich gestern so durchgefickt das mein Hintern schmerzt!'
In Gedanken versunken warf er schließlich einen Blick auf D.O und Chen die immernoch schliefen.
"Was Dyo wohl mit Kai angestellt hat..", murmelte Chanyeol und lächelte trotz Rückenschmerzen.
"Ist bei dir alles ok?"
"Jap, hab nur hunger.Wollen wir runter in die Küche?Ich kann zwar nicht sonderlich gut kochen aber wir können ja später Dyo fragen~", meinte er und streckte sich.
Der kleinere nickte kurz und stand zusammen mit dem anderen auf, um einen Stock nach unten schlendern.
"Kleine Frage - du musst mir nicht antworten."
"Schieß los, nur wenns nichts intimes ist.", erwiderte Baekhyun gelangweilt.
"Warum bist du so?", fragte Chanyeol.
"Wie, warum bin ich so?"
"So kalt.Versteh mich nicht falsch ich hab dich echt gern.Nur.. Ich frage mich warum du so.."
"Ich versteh nicht was dich das angehen sollte.", sagte der schwarzhaarige der sich hinsetzte.
"Tut mir leid..", murmelte Yoda der etwas enttäuscht auf den Boden blickte.
"Meine Eltern starben, vor 6 Jahren.", setzte Baek seufzend an."Sie wurden vor meinen Augen erstochen.Mich schlug man bewusstlos und ich litt an Amnesie.Ich kann mich an gar nichts mehr erinnern.Nichts.Ich habe psychische Probleme, bin Krank, verstehst du?Wirst du mich jetzt auch ausschließen?"
Einen Moment Ruhe.Chanyeol schien etwas überrascht über Baekhyuns Anwort gewesen zu sein, denn er starrte ihn mit riesigen Augen an.
"Sag was!", rief Baek.
"Wieso sollte ich dich ausschließen?Du bist wie jeder andere.Du bist nicht schuld an deiner Krankheit, ich toleriere das.Oder nein: Ich akzeptiere es.", meinte Chanyeol lächelnd.
Wow, zum ersten Mal sagte er etwas schlaues.
"Ich mag dich"
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast