Aus der Zukunft

GeschichteAllgemein / P12
Abby Maitland Connor Temple Matthew "Matt" Anderson
08.04.2015
08.04.2015
1
323
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
 
 
Vorwort:
Die Geschichte spielt mitten in der fünften Staffel, in der Zeit wo sich Abby und Connor gerade streiten.


Zukunft:
Eigentlich war den ganzen Tag über alles ruhig, bis sich dieses "Ding" irgendwie Zugang hier rein verschafft hat. Erst habe ich es nur atmen gehört, dann bin ich gerannt, was nebenbei gesagt ein echt dummer Fehler von mir gewesen ist. Und jetzt? Jetzt sitze ich hier in einem abgeschlossenem Raum mit einem Prädator fest. Dabei hatte ich den Tag etwas anders geplant , aber heutzutage kann man sich ja eh nichts mehr vornehmen. Aber egal. Innerlich bereite ich mich schon mal auf meinen Tod vor. Denn einen anderen Ausweg aus meiner Situation sehe ich nicht. Plötzlich merke ich wie etwas den Raum mit hellem Licht erfüllt. Es muss eine Anomalie sein. Das ist meine einzige Chance hier weg zu kommen denke ich mir, und bewege mich so langsam ich kann rückwärts auf die Anomalie zu. Jetzt habe ich es bald geschafft denke ich mir. Und so ist es auch. Noch ein ganz kleines Stück und ich bin hier weg. Egal in welche Zeit, denn überall ist es sicherer als hier.


Gegenwart:
Das Aufheulen einer Sirene weckte mich aus meinen Gedanken. Der Anomalie-Detektor hatte mal wieder eine Anomalie gefunden. Fast angekommen hörte ich die anderen schon nach mir rufen:"Matt das musst du dir ansehen!" Als ich etwas aus der Puste auf Jess' Bildschirm starrte konnte ich es nicht fassen. Da war eine Anomalie, klar nichts neues, aber sie war hier im ARC. Jess nannte uns den Ort und schon liefen wir los. Dort angekommen blieb ich wie angewurzelt stehen. War sie das wirklich? Aber wie kann das sein? Nein, das ist unmöglich! Oder doch nicht? Waren meine ersten Gedanken. Ich konnte ihr Gesicht zwar nicht sehen, aber diese dunkelblonden, verstrubbelten Haare. Das musste sie sein. Eigentlich wollte ich mich erst versichern indem ich mir ihr Gesicht ansehe, doch meine Stimme machte nicht mit, denn als ich los laufen wollte hörte ich mich sagen:"Ann?"
Review schreiben