Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Die verquere Welt von Hetalia

Kurzbeschreibung
KurzgeschichteHumor, Poesie / P16 / MaleSlash
Amerika England Finnland Kanada Spanien Süd-Italien
08.04.2015
17.11.2015
40
31.605
1
Alle Kapitel
22 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
06.05.2015 1.438
 
17.März

Genervt sah der Italiener aus dem Fenster. Heute war wieder einmal ein Scheißtag.
Er hasste seinen Geburtstag. Er hasste es Älter zu werden.
Wenn man Älter wird, dann wird man reifer und Romano wollte nicht reifer werden.
Er wollte nicht größer werden. Er wollte nicht schlauer werden.
Er wollte schlichtweg einfach nicht altern.
Er hatte angst davor bald Süditalien sein zu müssen.
Er konnte nicht die Verantwortung für ein ganzes Land übernehmen. Dazu war er noch gar nicht bereit.
Vielleicht lag es nicht nur an der kommenden Verantwortung …
Er wollte den Spanier nicht verlassen. Natürlich würde er das niemals zugeben , aber er mochte Antonio. Er liebte seine Kochkünste und seine gutmütige Art. Er liebte die strahlend grünen Augen und er liebte Spaniens Lachen.
Ja, Romano war unglücklich verliebt.

16 Jahre
Noch vor Zehn Jahren konnte er Spanien immer mit einem Kopfstoß wecken. Jetzt war er eindeutig zu groß dafür.
Er konnte auch immer zu ihm ins Bett krabbeln wenn es geregnet hatte. Dafür war er jetzt zu alt.
Natürlich hatte er dummerweise immer noch angst vor dem Donner , doch das konnte er jetzt nicht mehr zeigen.
Wie sehe das denn aus ? Ein 16 Jähriger krabbelte zu einem ins Bett weil er angst vor dem Donner hatte.
Früher durfte er immer Sommer immer mit Spanien die Tomaten Ernte machen. Doch jetzt musste er in seiner Freizeit lernen. Er hatte ein ganzes Land zu repräsentieren (Eigentlich ein halbes aber darauf kam es jetzt auch nicht wirklich an). Er musste natürlich perfekt Englisch sprechen können , Er musste Spitze in Mathe und Italienisch sein. Er musste PoWi beherrschen und auch Hauswirtschaft. Und die restlichen Fächer wie Naturwissenschaft , Kunst und Musik durfte er auch nicht vernachlässigen.
Er hatte in seiner Freizeit also schlichtweg keine Zeit mehr um zusammen mit Spanien im Garten die frischen Tomaten zu ernten.

Die Plantage war schon immer sein Lieblingsplatz gewesen. Auch heute noch.
Er nahm sich ein kleines beigebundenes Büchlein und sein Mäppchen und verschwand in den Garten. Als er einigermaßen tief in dem Irrgarten aus Tomaten war , setzte er sich hin und pflückte sich eine der kleinen Cherry Tomaten.
Antonio hatte sie extra wegen ihm gepflanzt. Damit er nicht immer die großen Tomaten essen musste ,sondern auch welche in seiner Größe hatte.
Mittlerweile war Romano auch gewachsen. Er war nur ein Kopf kleiner als der Spanier selbst.
Lovino lächelte leicht und biss ein Stück der rot glänzenden Tomate ab.

Er hatte nur noch 2 Jahre . In zwei Jahren müsste er zurück nach Italien und anfangen das Land wieder aufzubauen und es in einem neuen Glanz erstrahlen lassen.
Er hatte wahnsinnige angst davor. Er war sich der Aufgabe bewusst und auch der Opfer. Doch er war sich auch bewusst das er niemals diese Opfer bringen könnte.

Romano schüttelte den Kopf und öffnete das kleine Buch. Wenigstens heute sollte er sich deswegen keine Gedanken machen.
Er hatte ja nicht jeden Tag Geburtstag , auch wenn es für ihn ein Tag wie jeder andere war.
Als Feli ihn gestern angerufen hatte und zu ihm nach Spanien kommen wollte hatte es Romano verneint. Es war nicht so , das er seinen kleinen Bruder nicht sehen wollte.
Er wollte bloß einfach keinen Besuch haben.
Den einzigen den er heute sehen wollte , würde er nicht sehen können.
Antonio war zusammen mit Francis und Arthur nach Japan gereist um mit Kiku und Yao zu Verhandeln.
Der Spanier würde also noch mindestens 3 Tage dort verbringen.

Romano nahm sich einen roten Stift und schrieb einen kleinen Satz ins Buch.
„Miedodel mal truenos .“(*)Über dem Satz war ein Bild eingelebt gewesen. Es zeigte einen jüngeren Romano zusammen mit Antonio im Bett. Er lag seelenruhig in den Armen des Spaniers , das einzige das zeigte das er einige Stunden vorher noch weinend zu ihm getapst war , waren seine Hände. Er hatte sich fest in dem Oberteil des Spaniers verkrampft. Es sah fast so aus , als hätte er angst den anderen zu verlieren. Ungarn war am Morgen da gewesen und fand das Bild was sich ihr bot so süß das sie es natürlich direkt Fotografieren musste.
Lächelnd blätterte er um. Auf der nächsten Seite , sah man eine verwüstete Küche und einen total wütend aus sehenden Spanier. Als Seiten Überschrift benutzte der Italiener einen gelben Stift und den Satz :„Traté de hacer la paella.“ (**)
Unter dem Bild von Spanien schrieb er„Estabas enojado sido de mi xD“(***)
Antonio war nicht sauer auf Romano gewesen , weil er sein Küche fast in die Luft gejagt hatte , er ar sauer auf ihn gewesen , weil er sich an diesem Tag den Arm gebrochen hatte. Er ist auf die Küchenzeile geklettert und wollte an einen der Hängeschränke , doch er ist ausgerutscht und mit den Handgelenk zuerst auf den Boden aufgekommen.
Dies war der erste Tag gewesen an dem Spanien ihn so richtig zusammen geschissen hatte.
Direkt danach hatte Spanien ihn in den Arm genommen und ihn beruhigt. Die Schmerzen wurden immer schlimmer und deswegen hatte er geweint. Doch eigentlich hatte er geweint , weil er nicht den Spanier verärgern wollte. Und das dieser so sauer geworden war ,hatte Romano eben verängstigt.

Er war ein wirklich anstrengendes Kind gewesen. Dessen war er sich voll und ganz bewusst und trotzdem hatte Spanien ihn immer behalten und gegen alles und jedem beschützt.
Vielleicht hatte er sich deswegen auch in den anderen verliebt ?

„Aqui estas . Ich habe irgendwie gewusst das du heute in der Plantage deinen Tag verbringst.“(****)überrascht klappte Romano das Buch zu und legte es zur Seite. Vor ihm stand er. Der , der heute eigentlich seinen Tag in einer langweiligen Sitzung verbringen müsste. Am anderen Ende der Welt wohlgemerkt.
„Cosa stai facendo qui?“(*****) fragte Romano fassungslos auf Italienisch.„Naaa mein kleiner Lovi-Chan hat Geburtstag. Glaubst du ich lasse dich da allein ?“lachte der Spanier verlegen.
Er erhielt ein kleines Lächeln von Romano , welcher auch gerade aufstand und sich den Dreck von der Hose klopfte.
„Von fernen Sternen kommt er her, ein kleiner süßer Teddybär. Er hat dich lieb, er bleibt bei dir. Denn dieser Teddy ist von mir !“ Antonio hatte bis eben seine Hände hinter dem Rücken , doch jetzt holte er das kleine Etwas hervor.
Es war ein niedlicher brauner Teddybär mit unglaublich süßen Knopfaugen.
Er streckte ihn Romano entgegen , welcher das Plüschtier liebevoll annahm.
Noch nie hatte der Italiener den Spanier von sich aus umarmt. Immer war es der andere der die Initiative zeigen musste.
Außer heute. Heute war der erste Tag , an dem Lovino den ersten Schritt ging. Er nahm den Teddy an und sprang dann Antonio regelrecht in die Arme.
Dieser war etwas überwältigt von dem komischen Verhalten seines Schützlings , doch schnell schüttelte er die Verwirrung ab und drückte den anderen enger an sich.
„Ti amo.“flüsterte Romano ihm leise ins Ohr.
,,Du hast das E vergessen Kleiner. Es heißt Te amo ." grinste der Spanier seinen Liebling an.

Es war der erste Tag an dem Romano zugab den Spanier lieb zuhaben und es war sicherlich nicht der letzte.




PandaxChan






Mein Spruch :

Von fernen Sternen kommt er her, ein kleiner süßer Teddybär. Er hat dich lieb, er bleibt bei dir. Denn dieser Teddy ist von mir !


Übersetzung :
*[SPA] Miedodel mal truenos. - Angst vor dem bösen Donner .
**[SPA]Traté de hacer la paella. - Ich habe versucht Paella zu machen.
***[SPA] Estabas enojado sido de mi - Du warst Stinksauer auf mich gewesen.
****[SPA] Aqui estas - Hier bist du.
*****[ITA] Cosa stai facendo qui - Was machst du hier ?

Ti amo ist das Italienische Wort für ich liebe dich
Te amo ist das Spanische Wort für Ich liebe dich .




Hallo *wie eine verrückte Winken*

Ihr fragt euch jetzt sicher alle ´Warum kommt heute ein Kapitel ? ´
Naja , Heute ist der 6.Mai und da habe ich (PandaxChan) Geburtstag.
Er war zwar übelster Mist , ich glaube so schlimm war noch keiner meiner bisherigen Geburtstage , aber was solls.
Ich wollte euch ein kleines Geschenk machen und ich finde es passt eine Bday Geschichte an einem Bday hochzuladen.

Jetzt kommen ein paar Ankündigungen:
Koneko und ich haben einen kleinen Insider durch die Geschichte in unserem Freundeskreis.
Wer die OS aufmerksam gelesen hat , der wird auch erkennnen warum.
Wir wollen euch Russische Einhörner nennen.
Ich hoffe es ist okay für euch ^^

Das nächste ist ;
Ich bin am Freitag und Samstag verhindert da ich relativ viel zu erledigen hab. Ich werde daher das Kapitel erst am Sonntag hochladen. Ich möchte da das Leser Kapitel für die liebe Claire Elizabethhochladen , doch ich habe es bis jetzt nur auf dem Papier geschrieben und deswegen muss ich leider euch mit dem Zusatz Kapitel etwas vertrösten. Ich hoffe ihr seid mir nicht böse.


Wir würden uns über Review jeglicher Art freuen

LG
PandaxChan und Koneko
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast