Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

complicated

von 00Mary00
GeschichteHumor, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Bangtan Boys
17.03.2015
20.04.2015
10
13.709
 
Alle Kapitel
7 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
17.03.2015 774
 
Hallo Liebe reader!
Ich versuche mich kurz zu fassen- Diese FF ist aus meiner kranken Fantasie entstanden haha und ich hab mir oft am Tag, während dem arbeiten viele Gedanken gemacht. Ich liebe KPop, kenne BTS aber nicht so lange. Nehmts mir also nicht übel, falls die Charaktere nicht euren Wünschen entsprechen. Meine Muttersprache ist nicht Deutsch, bzw. ihr werdet sicher einige Grammatik Fehler finden und Kommafehler, da bin ich mir sicher. Ich hoffe meine Story gefällt euch trotzdem und für Feedback bin ich immer offen. Ich werde mir mühe geben so schnell wie möglich updates zu machen-
Ich bin ein riesen Korea Fan!! Ich werde versuchen auch einiges an Sprache mit einzubauen aber kann euch nicht garantieren dass ich keine Fehler machen werde. Seit mir nicht böse ich geb mein bestes. Ich wünsch euch viel Spass beim lesen. (Kann sein dass sich einige Szenen aus KDramas bemerkt machen werden) bin ein riesen fan ^^  aber desweiteren Have Fun!!

______________________________________________________________--


Kapitel 1

Mit einem leisen seufzen öffnete ich die Haustüre, während ich mir müde meine Schuhe abstreife.
Was für ein langweiliger Tag, ich könnte kotzen…
Genervt schmeisse ich meine Tasche in aufs Sofa und geh ins Bad um mich abzuschminken.

Seit 2 Jahren lebe ich nun hier allein in meinem Appartement in Seoul und mache meinen Job wie ein braves Mädchen. Ja so fühle ich mich, wie ein hilfloses kleines Mädchen, welches ihr Leben nicht in den Griff kriegt. Nicht dass ich mich beschweren bräuchte. Ich habe einen netten Job in einer Marketingfirma, paar Blocks weiter und besitze mein eigenes Appartement. Ich bin Gesund und habe gute Freunde. Dennoch bin ich gelangweilt und verbittert von dem ach so tollen Leben dass ich führe.

Meine Eltern haben sich getrennt als ich 6 war und meine Mutter ist daraufhin nach Korea gezogen, zu ihrem neuen Freund und hat mich paar Monate später mitgenommen. Wir lebten vorher eher bescheiden in Deutschland und hatten nur das notwendigste zum Leben. Mit 6 Jahren in einem fremden Land aufzuwachsen ist heavy. Ich spreche aus eigener Erfahrung. Die Sprache war wohl das schlimmste, neue Freunde zu finden, wenn man anders ist als alle anderen umso mehr.

Dennoch muss ich sagen, habe ich mich sehr gut eingelebt und konnte allen beweisen was ich drauf habe. Die Menschen hier akzeptieren mich und sehen mich nicht als Fremde. Ich hab mich mit der Kultur und Bräuchen so gut eingewöhnt, dass ich keine Probleme habe und mich selber auch nicht als Ausländerin sehe. Ich denke nach 17 Jahren leben in Seoul habe ich nie an meiner Herkunft gezweifelt. Ich fühle mich gut hier und ich könnte mir nie vorstellen woanders zu leben. Durch mein Aussehen bin ich nur ab und zu aufgefallen und das liegt wahrscheinlich nur daran dass ich blaue Augen habe, ansonsten bin ich nicht sehr gross und meine Haare sind dunkelbraun und schulterlang.

Mein Name ist Melly aber alle kennen mich nur als Lee Min-Hee oder einfach nur Lee und das gefällt mir auch so besser.
Meine beste Freundin Bae yoon ah kenne ich schon seit 12 Jahren, sie unterstützt mich immer wenn ich schwierige Zeiten durchmache und einfach keinen Halt finde. Ich kann mich so glücklich schätzen sie an meiner Seite zu haben.

Im Moment erledige ich meinen Job und kümmere mich um nix anderes, ab und zu besuche ich meine Familie die etwa ne stunde weiter weg von mir wohnt.
Doch ich vermeide es so gut wie es geht.. nicht weil ich sie nicht vermisse oder sie nicht gern sehe. Es ist nur so dass meine Mutter und meine Oma gern wieder Predigten halten darüber dass ich bis jetzt Single bin und noch immer keinen Chaeobol geheiratet habe.
Oh Gott wie ich es doch leid bin ständig das gleiche zu hören.. deshalb halte ich mich so gut wie möglich von irgendwelchen Familienfeiern und Festen fern.

Ich hatte 4 Jahre lang eine Beziehung die jedoch gescheitert ist… darüber möchte ich jedoch nicht reden.. nicht jetzt auf jeden fall..

Ich ziehe meine bequeme Jogginghose an und ein Sweatshirt und lege mich gemütlich auf die Couch.
Fernseher an und chillen..
Ich höre ein unangenehmes knurren.. muss wohl mein Magen sein. Ich bin jedoch viel zu müde um mir was zum essen zu machen und reagiere nicht auf meinen unangenehmes Bauchgefühl. Viel zu erledigt um noch was zu kochen, denk ich mir. Zieh die warme Flauschedecke über meinen Körper und gleite ins Land der Träume…
____________________________________________


So das war mal sowas wie ein Prolog zu der Story..
ich hoff das war einigermassen lesenswert.
wie gesagt ich bin nicht so gut in Deutsch, kann also sein dass satzstellungen und grammatik fehler auftauchen. Sorry for that :-((
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast