Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

,,Schritt für Schritt in die Zukunft"

von Sonnygirl
Kurzbeschreibung
GeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P16 / Gen
Alexy Armin Debrah Lysander Mr. Faraize Rosalia
05.03.2015
16.05.2015
31
56.790
4
Alle Kapitel
49 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
05.03.2015 2.472
 
Kapitel 1 Ein Neuanfang ?

Ich hatte es gänzlich nicht leicht im Leben, aber ich versuche das beste daraus zu machen selbst wenn ich Angst habe. immoment bin ich noch etwas verschlossen und will lieber zur Einzelgängerin werden dazu gibt es natürlich einen Grund aber den behalte ich lieber für mich.,dies dachte ich als ich auf dem Weg zur meiner neuen Schule war nämlich dem Sweet Amoris Gymnasium ich kannte es schon also wie es ist die Schule zu wechseln aber ich hatte immer diese Aufregung in mir selbst wenn ich eine Einzelgängerin werden wollte, vielleicht werde ich auch nicht zur Einzelgängerin ach ich weiß es einfach nicht ! Vielleicht werde ich ja auch zur Außenseiterin und so haben wir es dann ! Aber ich will nicht wieder gemobbt werden es ist einfach.... ARGH ! Von so vielem denken bekomme ich Kopfschmerzen wieso zerbreche ich mir jetzt eigentlich so den Kopf darüber ? Nagut das mache ich ja eigentlich fast immer aber.... ich habe einfach Angst. Genau ich habe einfach Angst ich weiß einfach nicht wie es sein wird ich habe Angst ohne sie.....
Gerade stehe ich vor dem Tor des Gymnasium und ich umschloss meinen Yin Yang Anhänger atmete Tief durch dann ließ ich ihn fallen und ging durch das Tor meiner neuen Schule. Ich erblickte schon einige Schüler manche standen alleine und manche Zusammen und unterhielten sich, ich konnte schon das Getuschel war nehmen das von den Seiten ausging als ich an ihnen vorbei lief. Nagut ich bin mit dem Longboard zur Schule gefahren und hielt es jetzt unter meinem rechten unter arm vielleicht tuscheln die ja darüber.,redete ich mir in Gedanken ein. Ich ging in das scheinbar endlose Gebäude und suchte das Sekretariat dort sollte ich mich melden wegen den Formularen. Nach ca. 3 Minuten fand ich es auch schon und ich ging herein.
Sofort kam mir eine Frau mit einem Rosa Kleid entgegen sie hatte ein Namensschild wo Direktorin Majato draufstand. ,, Hallo sie sind bestimmt Michelle Rin oder ?“,sagte Frau Majato. Ich nickte leicht und daraufhin sagte sie schon „Willkommen auf dem Sweet Amoris Gymnasium ! Bitte melden sie sich in der Schülervertretung der Schülersprecher gibt ihnen dann ihren Stundenplan und ihren Spindschlüssel und bevor ich es vergesse im Flur wird nicht gefahren Verstanden !?“ Das Verstanden sagte sie etwas lauter woraufhin ich nur lächelte und freundlich sagte ,,Ich hatte nie vor hier drinnen zu fahren.“ Nun lächelte sie auch und verschwand so schnell wie sie gekommen war.
Ich seufzte und ging wieder aus dem Sekretariat heraus wo ich fast gegen einen jungen mit Roten Haaren gestoßen wäre, er schaute mich grimmig an und verschwand dann im Sekretariat ich blickte ihn verwundert an ehe ich die schultern zuckte und mich auf der Suche nach der Schülervertretung machte. Irgendwo habe ich sie doch schon gesehen,dachte ich. Ich ging zurück zum Eingang und siehe da dort war dann auch die Schülervertretung also klopfte ich kurz und wartete auf das ,,Herein“ Was dann schließlich auch kam und ich in die Schülervertretung eintrat. Dort sah ich einen blond haarigen junge mit scheinbar goldenen Augen zuerst war er etwas verwundert aber dann lächelte er mich an und sagte ,, Du bist bestimmt Michelle oder ? Willkommen auf dem Sweet Amoris Gymnasium ! Ich bin Nathaniel der Schülersprecher.“ Okay so wie Nathaniel aussah hatte ich schon Streber im verdacht aber den Gedanken verwarf ich wieder weil er ja vielleicht gezwungener maßen von seinen Eltern stundenlang zum Lernen angestiftet wurde, jedenfalls gab es dies schon an meiner alten Schule. Er suchte nach Unterlagen wie es scheint wahrscheinlich nach meinen Unterlagen, diese fand er nun auch und guckte alles durch. ,,Scheint als wäre alles in Ordnung allerdings bräuchte ich noch ein Passfoto von dir.“,sagte Nathaniel. Ich gab nur ein ,,Okay ?“ von mir stellte mein Longboard auf dem Boden wie mein Rucksack und wühlte ein bisschen dort herum und dann fand ich auch schon mein Passfoto was ich Nathaniel übergab.
Nathaniel gab mir dann den Stundenplan und meinen Spindschlüssel und er warnte mich wie die Direx das man in der Schule kein Skateboard fahren dürfte. Ich sagte ihm das ich nie vorhätte hier zu fahren, dann ging ich zu meinem Spind um dort mein Longboard zu verstauen als ich es gerade hinein packte und meinen Spind schloss klingelte es und Nathaniel Verlies die Schülervertretung kam auf mich zu und sagte ,, Wir sind in einer Klasse komm ich bring dich hin.“ Ich bedankte mich bei Nathaniel und so machten wir und gemeinsam auf den Weg in meine neue Klasse, ich blieb einfach vor der Tür stehen und blickte kurz in meine Klasse es sah etwas gemischt aus dann kam auch schon mein neuer Klassenlehrer der mich erblickte und sagte ,, Komm du bist bestimmt die neue oder ?“ Ich nickte und dann ging Herr Faraize in die Klasse hinein und ich hinter ihm.
Die Klasse war laut und Herr Faraize bittete die Klasse das sie ruhig sein solle und die Klasse war augenblicklich Still. Herr Faraize sagte dann ,,Guten Morgen liebe Mitschüler wie ihr sicher gehört habt haben wir eine neue Schülerin hier bei uns, stell dich doch vor.“ Innerlich seufzte ich aber ich setzte ein leichtes lächeln auf und sagte ,, Hallo ich heiße Michelle Rin und bin 16 Jahre alt.“ Herr Faraize lächelte und sagte ,,Falls ihr fragen an Michelle habt dann stellt sie bitte Jetzt.“ Ich verdrehte kurz die Augen was ein paar meiner neuen Mitschüler kichern lies aber ich beachtete es nicht richtig es gingen ein paar Finger nach oben und Mister Faraize nahm ein Mädchen Namens Amber dran sie hat Blondes gelocktes Haar und Türkise Augen sie sieht Nathaniel sehr ähnlich bis auf den kleinen unterschied das sie Tonnenweise Schminke in ihren Gesicht hat. Sie fragte mich ,, Woher hast du bitte diese Klamotten her ? Seconhand oder was ?“ Dabei grinste sie mich verschmitzt an und die ganze Klasse began zu kichern ich lächelte nun und antwortete ihr ,, Gegenfrage woher hast du deine Klamotten aus dem Müll ?“ Dabei brach die gesamte Klasse nun in Gelächter aus und Amber guckte mich nur böse an tja hätte sie bloß nicht damit angefangen.... Das Lachen ging so lange das Herr Faraize für Ruhe sorgte und mich neben ein Mädchen Namens Rosalia setzte sie hatte weißes Haar und Gold glänzende Augen sie lächelte mich freundlich an ich erwiderte diese lächeln und setzte mich neben sie.
Wir hatten jetzt Mathe laut dem Stundenplan und sie fingen ein neues Thema an nämlich Prozent Rechnung wir hatten dies schon an meiner alten Schule also fiel mir es Überhaupt nicht schwer und nachdem Herr Faraize erklärte wie es ging schrieb er an die Tafel Aufgaben an die wir abschreiben und lösen sollten. Ich war nach wenigen Minuten schon fertig und nahm mir meinen Tales of Symphonia Manga heraus und began ihn zu lesen. Während Rosalia die ganze Zeit so etwas wie ,,Hä ?“ oder ,,Verstehe ich nicht...“ sagte half ich ihr im nach hinein in dem ich sie ansprach und ich fragte sie ,, Hey was verstehst du denn nicht ?“ Rosalia antwortete mir ,,Ich verstehe nicht die Formel die man jetzt angeben muss.“, sie seufzte leicht in den Satz hinein. ,,Also guck das geht ganz leicht du musst nur das PW ausrechnen also den Prozentwert also nimmst du jetzt G*P/100 und dann hast du es schon.“ Rosalias Miene erhellte sich kurz und sagte ,, Vielen Dank Michelle !“ Ich antwortete ihr ,, Ach kein Problem Rosalia aber nenn mich Rin.“ Rosalia guckte mich kurz etwas verwundert an aber dann grinste sie und sagte ,, Nur wenn du mich dann Rosa nennst.“ Ich überlegte nicht lange und nickte dann löste sie die Aufgaben und ich las weiter in meinen Manga. Wir hatten eine Doppelstunde Mathe und jetzt war es an der Zeit die Aufgaben zu vergleichen,dachte ich. Aber ich dachte falsch denn Herr Faraize sagte zu uns ,, So wer will den die Aufgaben an der Tafel lösen ?“ Nathaniel meldete sich während ich es einfach beließ denn ich hatte keine Lust gleich als Streber abgestempelt zu werden. ,, Gut wenn sich nur Nathaniel meldet dann nehmen wir doch einfach ….... Rosalia !“ Rosa ging nach vorne nahm natürlich auch ihr Heft mit und schrieb den Rechenweg wie die Lösungen an die Tafel, als sie fertig war setzte sie sich wieder neben mich und Mister Faraize schaute sie ungläubig an und stotterte leicht ,, E-Es ist a-alles Richtig Rosalia gut.“ Rosalia grinste und es drehte sich fast jeder in der Klasse zu Rosalia und mir um und guckte uns oder eher Rosalia mit großen Augen an.
Es klingelte zur Pause und ich packte meine Sachen und ging mit Rosa auf dem Hof wir betraten gerade das freie und ich guckte was wir als nächstes hatten, wir hatten 2 Stunden Kunst als nächstes. Rosa fragte mich plötzlich ,, Hey Rin soll ich dich den anderen Vorstellen ?“ Ich antwortete Rosa ,,Warum nicht ? Aber bitte reiß mir dabei nicht den Arm ab.“ Rosa schmollte leicht aber wir gingen zu der Mädchen Gruppe die sich in der Mitte gebildet hatte dort standen 4 Mädchen und als wir bei ihnen ankamen sagte Rosa zu den Mädchen ,, Hey Leute das ist Michelle, sie geht ab sofort in unsere Klasse.“ Ein Mädchen mit violetten Haaren gab ein schüchternes ,,Hi“ von sich. ,,Also das sind Viola Kim Melody und Iris.“,sagte Rosa. ,,Sehr erfreut dich kennenzulernen.“,sagte Melody. ,, Ganz meinerseits.“,antwortete ich Melody. ,,Das vorhin war aber Mega wie du Amber gekontert hast.“,sprach Kim zu mir und die anderen Stimmten ihr zu.,,Tja hätte sie mir nicht so kommen sollen denn ich hab noch so einige Sprüche auf Lager, oder hätte ich das nicht tuhen sollen ?“,fragte ich die anderen. ,,Naja.....“ fing Iris an und Melody beendete ihren Satz ,, Es traut sich niemand sich gegen Amber zu wehren.“ ,,Na dann wird es aber höchste Zeit !“,sagte ich daraufhin. Rosa legte einen Arm und meine Schulter und sagte ,, Da hat sie recht !“ Die anderen nickten und dann klingelte es schon zu Kunst während wir wieder reingingen sagte ich ,, Auf zu Kunst !“ Wir sprachen noch etwas miteinander und ich konnte einiges herausfinden zum Beispiel sollte ich mich von Castiel fernhalten und eigentlich auch von Amber. Ich ging in den Kunstraum und dann erblickte ich einen freien Platz neben Viola ich ging zu ihr hin und fragte ,, Kann ich mich neben dich setzten ? Also falls hier frei ist.“ Viola wurde etwas rot und sagte ,, J-Ja N-Nat-türlich.“ Ich setzte mich neben Viola die nicht sehr gesprächig war aber ich glaube sie ist einfach Schüchtern. ,,Hey Viola magst du eigentlich Kunst ?“,versuchte ich ein Gespräch aufzubauen. Viola antwortete mir ,, J-Ja ich Z-Zeichne wirklich g-gerne.“ Ich sagte dann zu ihr ,, Cool ich zeichne auch sehr gern, solln wir uns bald mal zusammen unsere Zeichnungen angucken ?“ Viola wurde wieder etwas Rot und sagte ,, J-Ja gerne.“, sie lächelte nach dem Satz und ich erwiderte es. Dann kam schon unsere Kunst Lehrerin Frau Delmonta herein und augenblicklich wurde es in der gesamten Klasse still. Sie fing an zu reden ,, Guten Morgen liebe Schüler heute dürft ihr euch frei betätigen also so in etwa ihr sollt ein Thema das ihr aussucht in sozusagen ein Tier umwandeln zum Beispiel ein Adler für Freiheit.“ Die Klasse nickte und einige sagten ,,Ja“ oder ,,Verstanden“ dann sagte Frau Delmonta ,,Okay dann dürft ihr eure Zeichenblöcke holen und es ist egal mit was ihr zeichnet also sei es Bunt Stift oder Wasserfarben, wer ist eigentlich die Neue ?“ Ich meldete mich und sagte ,, Ich bin die Neue.“ Daraufhin rief mich Frau Delmonta zu sich und die anderen holten ihre Zeichenblöcke und fingen schon an zu Zeichnen. ,, Okay Michelle richtig ? Wir sind fangen nächste Stunde mit Öl-Farben an hattet ihr das schon ?“ Ich antwortete meiner Kunstlehrerin ,, Ja wir hatten schon mal mit Öl-Farben gearbeitet und ich weiß wie man sie verwendet.“ Frau Delmonta lächelte mich an und sagte ,, Na dann viel Spaß beim Zeichnen.“ Ich nickte und ging zu meinem Platz setzte mich auf diesen anschließend kramte aus meinen Rucksack meinen Zeichenblock heraus und began etwas zu dem Thema was mich am besten immoment beschreibt zu Zeichnen und zwar Einsamkeit.
Nach vielem Erneuerungen und vielem Radieren war ich endlich Fertig mit meinem Bild, ich war echt stolz auf mein Bild und betrachtete es noch einmal bevor ich es vorne abgab http://w2.kunstnet.org/12107/wolf.jpg . Ich zeigte Frau Delmonta mein Bild und sie war sichtlich begeistert ich habe ihr erklärt worum es ging nämlich einen Einsamen Wolf der den Mond an heult. Sie sagte zu mir ,, Michelle du kannst wirklich gut Zeichnen bitte Räume schon mal deinen Platz auf ich die Stunde ist eh in 5 Minuten vorbei.“ Ich nickte ging wieder zu meinem Platz und Räumte ihn auf dann sagte Frau Delmonta zu der Klasse ,, Ich bitte euch bevor ihr rausgeht die Zeichenblöcke vorne aufs Pult zu legen danke.“ Es klingelte dann auch schon und die Schüler legten die Zeichenblöcke nach vorne. Wir hatten inzwischen wieder Pause und ich ging diesmal nicht mit Rosa und den anderen mit sondern erkundete ein bisschen die Schule, ich erblickte einen Saal in dem ein Flügel stand ich ging in diesen Hinein schloss sachte die Türen und bewegte mich wie in Trance auf den Flügel zu wischte den Staub weg und klappte den schwarzen Flügel auf setzte mich auf den Hocker und ich began zu Spielen. Ich spielte von dem Anime Sword Art Online das Opening das unter dem Titel Crossing Field bekannt war https://www.youtube.com/watch?v=yztbgwHJI2c. Ich wollte gerade noch etwas anderes spielen aber ich hörte schritte von draußen und so klappte ich den schwarzen Flügel zu und versteckte mich schnell hinter dem Regal damit man mich nicht sieht, es war wirklich knapp wäre ich 1 Sekunde länger dort stehen geblieben hätten sie mich gesehen. Ich hörte Stimmen ich blickte kurz zur Seite um zu gucken wer es war, dort standen Castiel und Lysander und Castiel sagte ,, Ich hab doch von hier jemanden Piano spielen gehört wie kann das sein ?“ Lysander antwortete Castiel ,, Ich habe keine Ahnung vielleicht versteckt sich dieser jemand ?“ ,,Könnte gut möglich sein aber wieso versteckt sich den dieser jemand überhaupt ? Vor allem gerade wo dieser jemand Crossing Field gespielt hat.“,sagte Castiel. ,, Ja ja du und deine Animes aber es klang wirklich gut schade eigentlich.“,sagte Lysander. Dann klingelte es und Lysander hetzte Castiel aus dem Raum so das ich aus meinem Versteck hervor kam und schnell den Saal Verlies und mich nun für 1 Stunde Englisch und 1 Stunde Deutsch bereit machte, die Stunden vergingen nur sehr langsam.
Das klingeln erlöste uns aber endlich von Deutsch ich fand es sehr langweilig weil wir das Thema schon behandelten in meiner alten Klasse, ich ging diesmal auf dem Hof und setzte mich einfach unter dem Baum der dort stand und schrieb an meiner Melodie weiter, dann klingelte es und wir hatten Musik das kann ja heiter werden.

Fortsetzung folgt …
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast