Kleine Gruselgeschichten (OS)

KurzgeschichteAngst / P12
01.03.2015
01.03.2015
2
458
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
01.03.2015 288
 
"Wo bin ich?"

Mit einem Ruck riss ein junger Erwachsener Lucy das dreckige Tuch von den Augen. Ihre Nasenflügel bebten und ihr Puls war auf 180 als kleine Tränen aus ihrem Auge kullerten.

"Bitte, bitte ich kenn sie doch nicht! Lassen sie mich in Ruhe! Lassen sie mich gehen. Bitte..."

Mit den letzten Worten kam auch ihre Angst. Ihre zitternde Stimme hallte von den dunklen Wänden wieder sodass ihr Schweißperlen die Stirn runter liefen. Seine rauen Hände streiften ihr Gesicht.

"So jung... So schön... Und doch so verbraucht..."

Er griff nach einem Messer. Sie riss die Augen auf.

"Nein, bitte,bitte nicht!"

Ihre Angst war nun deutlich zu hören. Ihr ganzer Körper zitterte. Doch gerade als er das Messer auf sie herunter sausen lassen wollte, hörte man etwas.

"Das Haus ist umstellt! Ergeben sie sich! Hier ist die Polizei!"

Erleichtert schloss sie die Augen. Doch sie hatte sich zu früh gefreut. Der Mann antwortete:

"Ich habe eine Geisel! Wenn auch nur einer von euch scheiß Bullen rein kommt, steche ich sie ab!"

Lucy wimmerte leise. Sofort war sein Gesicht ihrem ganz nah.

"Ich will keinen Mucks hören oder dieses Messer steckt in deinem Hals!"

"Geben sie die Geisel frei oder wir kommen rein!"

Sie wusste nicht wie er es schaffte so ruhig zu bleiben.

"Ich steche sie ab wenn ihr kommt!"

Insgeheim hoffte sie, dass jemand kam. Sie hielt es nicht mehr aus.

"MAMA, PAPA! ICH HAB EUCH LIEB!!"

Dann riss sie ihm das Messer aus der Hand und rammte es sich ins Herz.
Sofort wurde ihr Schwarz vor Augen...

______________________________________________________________

Ich hoffe es hat euch gefallen :)
LG