Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

КИІGHT ЯІDЄR ƑƑ

GeschichteAllgemein / P16 / Gen
Bonnie Barstow Michael Knight
18.02.2015
17.04.2015
11
18.096
2
Alle Kapitel
9 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
20.02.2015 1.541
 
KAPITEL ZWEI
Das Geschenk


"Billy, wie weit ist Mike jetzt noch von Los Angeles?", fragte ihn die junge Frau mit ihrer Sampften Stimme.

"Er ist in circa zehn minuten über Land", antwortete Billy.

"Gut, ich werd jetzt losfahren."

"Okay, gleich fängt der Computerflohmarkt an. Du weißt doch, dass das meine Lieblingsmesse ist", zog Billy die Grimasse des niedlichen Hundeblicks.

"Mh. Gut bis nachher."

Sarah ging aus der Tür und knallte sie zu.

"Wir werden eh nix über deinen Standpunkt erfahren, mein Freund. Mike muss erstmal hier ankommen", grummelte Billy vor sich herum, obwohl er wusste, dass er bereits allein war.

Vorsichtig drückte er auf den Power-Schalter am Computer. Er stand auf und ging ebenfalls zur Tür.

In der Einfahrt wartete sein Ford Focus auf ihn, der auch schon ein paar Jährchen begleitete.

Auf dem Amatruenbrett und auf dem Beifahrersitz lagen unzählich viele Chipstüten. Trotz des ganzen Mülls fuhr er los. Ab zu den Lagerhallen am Stadtrand.


Viel los war hier nicht, nur noch ein alter Mustang aus dem Jahr 1966 und ein alter Firebird 1982 in schwarz. Passend daneben stelle Billy seinen Focus daneben.

Als er ausstieg bewunderte er den schwarzen Pontiac.

Denn so einer soll der Knight Industies 2000 gewesen sein.

Durch die abgedunkelten Scheiben konnte er nichts interessantes erkennen. Alles war zu dunkel um etwas zu erkennen. Das einzige, was herausstach, war das Lenkrad, welches sehr komisch geformt war, eher so wie eins von einem Formel 1 Rennwagen. -er wusste, dass Kitt ein 3/4  hatte, aber das hier?!-

Der Mustang daneben war auch nicht uninteressant, aber auf jeden Fall besser erhalten als der andere neben ihm.

Doch jetzt die beiden Oldtimer zu bewundern und zu verehren war falsch, so ging er zu dem Eingang der Lagerhalle, wo ein grosses Schild mit der Anschrift "Computermesse".

Was Billy nicht in Gedanken gekommen war, mal um die Halle herumzufahren, sondern gleich hinter dem Gebäude zu parken. Auch hier von vorne sah die Halle einladender aus. Die öffendlichen Parkplätze waren auch viel mehr gefüllt als die, wo er stand.

"Und ich dachte schon, ich wär' der einzige", dachte Billy laut nach.


In der Messehalle waren sehr viele Stände mit vielen Neuheiten, die er aber schon fast alle kannte...
Es gab aber auch ein paar Stände mit alten Computern.
Überall riefen die Angestellten herum.

"Altcomputer! Wer interessiert sich?! Nur hier zum Selberbasteln!", rief ein alter Mann in einer Ecke der großen Halle. Eigentlich interessierte er sich gar nicht für "Altmetall", aber Tief im Inneren wurde ihm zugesagt, dahin zu gehen.

Auf einem Klapptisch lagen viele Teile herum, die alle genauso klapperig wie der Tisch und der Mann waren.
In der Ecke der Halle war niemand, alle hielten sich bei der modernen Techinik auf.

Billy sah mit seinem kritischem Blick einmal über den Tisch herüber.

"Alles beste Ware, mein junger Herr. In ihrem Alter hab ich immer gebastelt aus solchen Teilen...", fing der alte Mann an zu erzählen.

"Aja...", kam aus Billy nur heraus, "was kann man hiermit noch so alles anfangen?"

"Alles was sie wollen", meinte der Herr und drückte Billy einen kleinen schwarzen Kasten in die Hand.

Mit kritischem Blick sah er sich es genauer an. Auf der einen Seite war eine Art dünnes Gitter und sonst alles aus stabilem Metall.

"Ähm dürfte ich fragen, was das ist?", die Frage war ihm ein wenig peinlich, da er eigentlich sich sehr gut mit Geräten auskannte.

"Wenn ich es wüsste, würde ich es ihnen sagen. Sie stehen jetzt seit zehn Minuten hier herum und daher schenke ich es ihnen", zuckte der Mann mit dem Schulter und streichelte seinen langen grauen Bart.

"Mh. Okay, vielen Dank. Auf Wiedersehen", meinte Billy in Gedanken vertieft.

Ohne dass er es so richtig wollte, steuerten ihn seine Füße zu dem Focus. Als er an dem Pontiac vorbei ging fing der kleine Kasten auf der Seite mit dem Gitter heftig durcheinander zu blinken. Mit dem Blick zum Focus hörte es wieder auf.

"Was ist das?!", meinte er zu sich selbst.

Etwas riss ihn aus der Konzentration auf das Ding. Mit Schrecken fiel ihm auf, dass es sein Smartphone war. Er hatte es extra auf Laut gestellt, damit Sarah, Zoe oder Mike ihn erreichen könnten.

Hektisch legte er das Ding auf das Dach des Focus und suchte sein Handy.

"Ja, wer ist da?", fragte er erschrocken die Person auf der anderen Leitung.

"Billy, du scheinst ja richtig in Gedanken zu sein, wenn du noch nicht einmal auf den großen Bildschirm gucken kannst", meinte die weibliche Stimme.

"Aah Sorry Zoe. Ich war grad hier auf der Computermesse. Und da hat mir ein alter Mann einen Kasten geschenkt, der eben bei einem Pontiac Firebird heftig an zu blinken begann. ...", erzählte Billy in sich vertieft.

"BILLY! Ich will das nicht wissen. Sarah hat grad angerufen, wir sollen zu ihr kommen. Also steig in die Kiste, vergiss den Kasten und komm!", meckerte die Asiatin auf der anderen Seite der Leitung. Dann piepte es nur noch.

"Mhpf", kam aus ihm raus, nahm den Kasten und stieg in den froschgrünen Focus.

Der vier-Zylinder fing an zu stottern als er gestartet wurde und schon fuhr er rückwärts aus der Parklücke.

"Und diesmal hab ich mich kaum auf neue Sachen konzentriert. Was das bloß ist..." Trotz mit dem Gedanke, dass er sich auf dem neusten Stand befindet, da er ja auch Kitt immer "aktualiesiert", fühlte er, dass er zu wenig herumgeschaut hatte.

Als Billy in die Einfahrt einbog, standen da schon der kleine Chrysler von Sarah und das KTM-Motorrad von Zoe. Der Focus war der älteste von allen und wenn Mike mit Kitt da war, dann auch hatte Billy immer ein schlechtes Gefühl.

Auf dem Weg zu der Haustür drehte er sich doch nochmal um um den schwarzen Kasten mitzunehmen. Mal wieder aus Gedanken gerissen drehte er sich schreckhaft um und sah Zoe, die die Tür aufmachte.

"Billy, wo warst du denn bloß? Komm endlich und vergiss den Kasten. Oh mann ich dachte der wär kleiner...", meckerte die schlanke Asiatin.

"Jaja ich komm ja schon...", meinte Billy genervt.
In dem Wohnzimmer saßen Mike und Sarah auf der Couch.
"Hallo Billy. Was hast du da?", fragte Mike, der sogar etwas braungebrannt da saß.

"Oh Hallo Mike. Ich war kurz auf der ComputerMesse und da hat mir ein älterer Mann das hier geschenkt.", antwortete Billy und warf das Ding zu Mike.

Zoe verdrehte die Augen: "Also Leute, Kitt ist weg, und was wollen wir jetzt machen?"

"Billy hat schon versucht ihn zu orten, aber...", fing Sarah an zu erzählen.

"Aber ihr konntet ihn nicht finden. Billy, wenn du schon nicht weißt was das hier ist, was wollen wir dann damit machen?!", meinte Mike tief versunken in Überlegung des Kastens.

"Hat das irgendwas gemacht? Ist das vielleicht ein Radio? Also ein altes?"

"Dann hätt' ich das erwähnt, Mike. Das einzige Mal hat das Ding sogenannte Blicklichter von sich gegeben als ich vor einem alten Firebird stand."

"Firebird?", fragte Zoe nach."war der Vorgänger von unserm Kitt nicht ein Firebird?"

"Ja, Dad hatte so etwas erwähnt. Aber Kitts Verschwinden ist wichtiger. Also hab ihr etwas?", sagte Sarah in die Runde.

"Wart ihr denn in der Zwischenzeit schon mal in der Zentrale?", schlug Mike vor.

"Nee, das wurde letztens evakuiert, wegen angeblichem Bombenfund. Das ist mir ja ganz entfallen..."

"ZOE!", kam von allen Dreien gleichzeitig.

"Wieso hast du Kitt dann vorher nicht herausgeholt?!" , schnauzte Sarah.

"Weil es fünfzig Meilen entfernt war. Deswegen.", verteidigte sich Zoe.

"Kommt wir fahren morgen mal hin", schlug Mike vor, stand auf und drückte das Teil mit einem breiten Grinsen in Billys Hände. Unbemerkt schlich er sich in Richtung Haustür.

"Sarah pass auf, also ich setz mich jetzt an den PC und versuche herauszufinden, was das hier ist."

"Wieso denn hier, Billy?", fragte Zoe ihn direkt in sein Gesicht.

"Weil ich hier schon die ganzen Suchaktionen gestartet hab und auch mein Kram hier hab", erklärte Billy und ging in den Raum neben an.

Sarah zuckte nur mit den Schultern: "Zoe pass du lieber auf ihn hier auf und ich schaue nach, wohin sich Mike verpieselt hat."

Sarah rannte hinter Mike hinterher: "Mike, was ist mit dir bloß los?"

"Sarah, du holst mich von Hawaii weg wegen Kitt und jetzt ist nur noch der Kasten interessant!", meckerte Mike mit müdem Gesicht.

"Leg dich schlafen, Mike. Morgen fahren wir zum SSC und schauen uns das nochmal an. Versprochen", meinte Sarah. Mike wischte einmal mit seiner Handy durch die braunen Haare und nickte schließlich.


Dann gingen beide zurück zu Sarahs Haus.

"Du kannst auch heute mal auf der Couch schlafen", schlug sie als letztes vor, bevor er schon auf der Couch total übermüdet umfiel.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast