Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Bibi & Tina - total verknallt

von Lexi1811
GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12
14.02.2015
04.03.2015
4
2.383
1
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
14.02.2015 496
 
Bibi und Tina – Total verknallt

Prolog:

Endlich war alles wieder beim alten. Kakmann kommt wieder hinter Gittern und der Diebstahl war auch aufgeklärt. Doch es gab trotzdem noch ein paar Veränderungen. Der Graf war nun mit Greta Müller zusammen das Alex sehr ärgerte. Auch Bibi hatte wie Tina ihre erste große Liebe gefunden. Sie war jetzt mit Tarik Schmüll zusammen.



Kapitel 1:


Gerade sind Tarik und ich von unserem Ausritt mit Tina und Alex zurück gekommen. Die beiden wollten nochmal zum Schloss um bei der Party nochmal vorbei zuschauen. Tarik wollte seine Sachen umziehen weil er ja immer nocj nass ist. Ich konnte ja nicht wissen das mein Hexspruch genau in diesem Moment sich auflöst. Also bin ich mit ihm zum Martinshof geritten. Er saß immer noch wackelig auf Topsy aber besser als bei unserer ersten Reitsunde. Auf einmal zuckte ich zusammen weil plötzlich eine Hand auf meiner Schulter lag und riss mich dabei aus meinen Gedanken. Doch es war nur Tarik. Erleichtert atmete ich ich aus. „Alles okay Bibi?“ fragte er besorgt. Ich lächelte. „Ja alles ok ich war nur in Gedanken und hab mich dann nur ein bisschen erschrocken.“ sagte ich zu ihm. „oh..sorry das wollte ich nicht.“ „schon okay“ meinte ich. „Ich wollte nur sagen das ich mich nur schnell umziehen gehe. Die nassen Sachen nerven langsam.“ Ich grinste. „Ja ist in Ordnung.“ „gut...also...du...wollen...wir uns gleich ne Dvd angucken?“ ich musste lächeln weil er stottern musste...aber irgentwie war das ja schon süß. „Klar, ich komm dann einfach zu dir hoch ok? Ich hol noch Cola und Chips.“ lächlte ich. „Super. Bis gleich.“ strahlte Tarik. Also ging er schon hoch und ich holte niich das Essen und Trinken und ging dann auch hoch. Was wir wohl gucken werden, fragte ich mich. Ich ging hoch und klopfte an. Nicht das er noch nicht fertig ist und dann halb nackt vor mir steht. Ohje das wäre peinlich. Die Tür wurde aufgemacht und ein strahlender Tarik stand vor mir. Ich lächelte ihn an und ging in das Gästezimmer wo er die letzte Woche geschlafen hatte. Ich stellte das Zeug ab und fragte ihn: „Was gucken wir jetzt eigentlich für einen Film?“ „ Hm also ich hab Minions und Doktorspiele da.“ „Dann gucken wir Minions.“ lächelte ich. „Oke.“ sagte Tarik und holte seinen Laptop und die Dvd raus. „Kannst dich ja schon mal aufs Bett legen.“ meinte er. Ich nickte und legte mich aufs Bett. Eine Minute später legte er sich zu mir und stellte den Laptop in die Mitte. Wir guckten den Film un lachten sehr oft. Als der Film zu Ende war stellte er seinen Laptop beiseite. Tarik legte dann seinen Arm um mich und streichelte meinen Rücken. Ich war so glücklich das ich ihn hatte. Hätte mir jemand vor ein paar Wochen gesagt das ich mich verliebe hätte ich ihn für verrückt erklärt. Ich schaute zu ihm hoch und lächelte. Tarik wollte sich gerade zu mir runterbeugen als plötzlich...
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast