~Das ist mein Panda, das macht mich Glück~ 1.0 [2015]

GeschichteDrama, Romanze / P18 Slash
13.02.2015
15.12.2015
59
59528
15
Alle Kapitel
78 Reviews
Dieses Kapitel
3 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Diese Haare. Diese wunderschönen schwarzen Haare. Er ist so süß. Hier auf der Bühne sieht er so wunderschön aus, genau wie zu Hause.
Ich habe mich gerade so blamiert und alle lachen mich jetzt aus. Trotzdem kommt er zu mir und legt seinen Arm um mich und lächelt mich an.
Ich würde gerne ihm und auch den Anderen erzählen, dass ich schwul bin und ich mich in Ihn verliebt habe. Dass ich Kris total bewundere und ständig an ihn denke.  Ja, ich habe mich echt in ihn verliebt. Und ich meine, was sollten sie dagegen sagen? Ich bin dann doch nicht der Einzige von uns. So gut wie alle sind schwul. Außerdem haben Baekhyun und Chanyeol auch schon seit langem eine Beziehung.
Und trotzdem habe ich Angst. Angst vor den Reaktionen, vor seiner Reaktion.
Aber ich halte es nicht mehr aus. Bei jedem Auftritt sind wir uns so nah und im Haus versuche ich ihm aus dem Weg zu gehen. Aber das kann ich doch auch nicht immer machen. Irgendwann fällt das doch auch auf. Ich muss mit jemanden reden.

Jetzt ist der Auftritt endlich zu Ende. Jetzt kann ich auch mit jemanden reden.
,,Baekhyun? Warte mal kurz.''
rufe ich ihm hinter her. Er dreht sich um und schaut mich leicht besorgt an .
,,Was ist denn los Tao?''
Ich überlege kurz. Entschließe mich dann aber weiterhin es ihm zu erzählen. Ich brauche eben seine Hilfe.
,,Können wir eben alleine reden? Ich muss dir etwas erzählen. Ich brauche Hilfe und einen Rat. Ich habe das Gefühl, dass du der Beste bist, der mir Helfen kann.''
Er guckt mich sehr verwundert an und wir gehen ein Stück von der Gruppe weg.

Nach dem ich lange nicht geredet habe fragt er:
,,Tao? Was ist denn? Du scheinst seit mehreren Tagen schon Nachdenklich und Abwesend. Ich mache mir langsam echt Sorgen.''
Wieso nur fällt es mir so schwer es ihm zu sagen? Es ist doch nichts schlimmes.
,,Okay. Du bist ein echt guter Freund und ich möchte, dass du es erfährst. Ich brauche unbedingt deine Hilfe. Also ich habe zwar nie darüber geredet, aber ich bin Schwul. Und ich bin auch schon seit längerem verliebt. Verliebt in einen aus der Gruppe. Es ist Kris.''
so erzähle ich es endlich jemanden , aber in einem sehr nervösen Ton.

Lange guckt Baekhyun mich an, total erschrocken. Ich hab es doch gewusst. Ich hätte es einfach für mich behalten sollen. Aber gerade von Baekhyun, der selbst schwul ist und mit Chanyeol zusammen ist, hätte ich es nicht gedacht. So eine Reaktion tut schon echt weh. Es scheint als würde er darauf nichts sagen.

Ich gucke rüber zu Kris. Wie süß er aussieht und mal wieder ist er nur am rumalbern. Ich gucke wieder Richtung Baekhyun und dann sank mein Blick zu Boden. Es hat einfach keinen Sinn. Baekhxun kommt damit nicht klar.

Langsam drehe ich mich um und laufe Richtung Gruppe bis ich Baekhyun rufen höre:
,,Tao, nein warte. Bitte gehe nicht. Du sollst nicht denken, dass ich damit nicht klar komme. Nein, ganz im Gegenteil. Es ist süß und toll und irgendwie freue ich mich total für dich. Ich bin nur so erschrocken, da du nie etwas davon erzählt hast und wir immer dachten, du wärst Hetero. Du hast es auch nie angedeutet. Es kam nur so überraschend. Ich bin gerne für dich da und helfe dir gerne.''
Ich schaue ihn an und umarme ihn mit Tränen in den Augen. Baekhyun guckt mich an und fragt:
,,Wieso weinst du denn jetzt? Ist doch alles gut.''
,,Ja, ich hatte nur so Angst, dass du damit nicht klar kommst und jetzt bin ich eben so froh, dass du für mich da bist. Ich habe dich so lieb.''
Er guckt mich überrascht an.
,,Ich hab dich auch lieb. Natürlich komme ich damit klar und bin für dich da. Also ich denke mal, dass du es ihm erzählen möchtest? Wenn du willst rede ich mit Kris. Aber so das ich dich nicht in den Vordergrund stelle. Vielleicht bekomme ich dann ein wenig darüber heraus, was er von dir denkt.''

Nach einiger Zeit gehen wir wieder zu den Anderen. Er hatte mir noch ein wenig darüber erzählt, wie er und Chanyeol zusammen gekommen sind und was sie alles schon zusammen gemacht und erlebt haben.

,,Ey Baekhyun? Was habt ihr denn so lange gemacht?''
fragt Chanyeol und gibt ihm einen Kiss. Dann guckt er mich an.
,, Oh das tut mir leid. Was ist passiert Tao? Ist alles gut?''
Erst jetzt realisiere ich, dass ich total verheult aussehen muss.
,,Ach das ist nichts. Schon gut.''
Chanyeol nimmt mich in den Arm. Dann meint er noch:
,,Okay, solange es dir gut geht.''
Jetzt bemerken auch die Anderen, dass ich geweint habe. Verwundert und besorgt fragen sie was los ist, jedoch sage ich ihnen, dass alles okay sei und keiner sich Sorgen machen brauch.
Review schreiben