Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Bis in alle Ewigkeit

von KibaFang
KurzgeschichteHumor, Liebesgeschichte / P12
Haruhiko Usami Misaki Takahashi
12.02.2015
12.02.2015
1
371
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
 
12.02.2015 371
 
„Ich liebe dich!“
Als Usagi diese Worte aus Misakis Mund hörte blieb sein Herz kurz stehen. Seine Augen weiteten sich. Hatte er diese Worte wirklich richtig verstanden. Hatte sein geliebter Misaki ihm wirklich gesagt, das er ihn liebte.
Misaki ging auf die andere Seite der Riesenradgondel und setzte sich neben Usagi. „Hör doch auf die über so einen Blödsinn Gedanken zu machen!“
Usagi lächelte. „Es ist kein Blödsinn.“
Wortlos nahm er Misakis Hand. Dieser werte sich kurz, hielt dann aber doch still. Usagis Herz schlug laut und kräftig. Oder war es Misaks Herz? Er wusste es nicht. Es war ihm auch egal. Alles was wichtig war, war das Misaki bei ihm war.
Als die beiden aus dem Riesenrad stiegen, fuhren sie mit Usagis rotem Sportwagen nach Hause. Auf der Fahrt wechselten sie kein Wort, doch auf Usagis Lippen war ein leichtes Lächeln zu sehen.
Als die beiden zu hause waren, zerrte Usagi seinen Misaki unter die Dusche. Obwohl die beiden noch  angezogen war, stellte Usagi das warme Wasser an und begann Misaki zu küssen. Er zog ihn fester an sich, damit er ihm nicht entwischen konnte.
„Ah….Usagi-san…wir sollten unsere Kla…“
Usagi ließ ihn den Satz nicht zu ende sprechen. Sofort küsste er ihn erneut.
Dann kam ihm ein Einfall.
Er kniete sich vor Misaki und nahm seine Hand.
„Ich liebe dich“ sagte er als er zu Misaki hoch sah.
Verwirrt sah Misaki zu ihm runter. „Usagi…“
„Deshalb…“ Usagi küsste sanft Misakis Hand.
„Willst du mich heiraten?“
MIsakis Augen weiteten sich.
Hatte Usagi ihn gerade wirklich gefragt ob er ihn heiraten wollte?
Misakis Beine gaben nach und er sank zu Usagi auf den Boden. Dieser hielt immer noch seine Hand.
Misakis Augen wurden feucht. Leicht nickte er.
Usagi lächelte. „Ich liebe dich“, flüsterte er und  nahm Misakis Kopf in seine großen Hände. Dann küsste er ihn wieder.
Als sich der Kuss löste grinse Usagi. „Und…wirst du für mich ein Brautkleid tragen?“
Misaki sprang auf. „SPINNST DU?“
Usagi lächelte nur, erwiderte aber nichts.
Misaki sprang auf. „ACH VERGISS ES! DU KANNST MICH MAL!“
Usagi nahm seine Hand und zog ihn wieder zu sich runter. Dort küsste er ihn wieder.
„ich liebe dich.“, flüsterte er wieder.
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast