¡Combatir o Morir! [MMFF]

MitmachgeschichteFantasy, Sci-Fi / P16 Slash
Katniss Everdeen Peeta Mellark
10.02.2015
31.08.2015
11
20206
2
Alle Kapitel
3 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
Hier die Auflistung der angenommenen Charaktere. Die Charakterbeschreibungen folgen in Kürze. :)

~~~~~~~~~~

Distrikt 1:

Alexéy Truvian (16) - von mir
Alexéy – genannt Alec -  kommt aus seiner sehr reichen und angesehenen Familie in Distrikt 1. Er hat von Kindestagen an Kampf- und Überlebenstrainings erhalten, um, wie sein Vater es sich wünschte, an den Hungerspielen teilzunehmen und zu gewinnen. Er selbst hatte allerdings Respekt – wenn nicht sogar Angst – vor den Spielen, obwohl er ein ausgesprochen talentierter Kämpfer war, denn er wollte nicht sinnlos andere Jugendliche umbringen. Doch diese Bedenken würde er nie vor seinem Vater vorbringen, da er neben seinem älteren Bruder Kilian der ganze Stolz des vom Kapitol angesehen und einflussreichen Mannes war und er ihn nicht enttäuschen wollte. Nach dem Tod seiner Mutter, mit der er oft über seine Gedanken reden konnte wuchsen die hoffnungsvollen Erwartungen seines Vaters in ihn nur noch mehr. Seine tiefblauen Augen und seine mittellangen dunklen Haare haben schon so manches Mädchenherz in Distrikt 1 höher schlagen lassen, doch seine große Liebe hat er bisher noch nicht finden können. Anders als Alexéy war sein Bruder ganz der Familienehre verschrieben und unterstützte ihn im Training. Trotz ihrer unterschiedlichen Ansichten stand Kilian voll und ganz hinter seinem jüngeren Bruder, allerdings anders, als es diesem lieb war. Das lief darauf hinaus, dass Kilian sich nicht freiwillig meldete, als Alexéy gezogen wurde, um ihm die Ehre der Teilnahme an den Spielen zuteilwerden zu lassen…

Rosabelle Blige (18) - von Chilli1907
Rosabelle ist die Tochter eines sehr hoch angesehenen Mannesaus Distrikt 1. Sie hat lange braune Haare, die sie meistens offen trägt und ihre grauen Augen können ebenso warmherzig wie abgrundtief kalt sein. Die Familie Blige - Besitzer der Pure Luxury Firma - ist sehr wohlhabend und handelt ebenso gerne wie oft mit dem Kapitol. Rosabelle selbst hat eine sehr schlechte Beziehung zu ihrem Vater, da er nie für sie da ist und ihre Mutter verstorben ist, als sie drei Jahre alt war. Die junge Frau wohnt am Rand von Distrikt 1 in einer grossen Villa allein mit ihrem Butler und einer Putzfrau. Rosabelle ist eine taffe Person und kann viel einstecken, aber auch gut austeilen. Allerdings kann sie nur schlecht Gefühle zeigen und vertraut nur schwer anderen Leuten. Die Spiele sind für sie die perfekte Gelegenheit ihrem Vater zu zeigen, was sie alles kann um ihm zu beweisen, dass sie stark und gefährlich ist.




Distrikt 2:

Jace Williams(18) - von Chaoskeks
Jace ist ein Kämpfer durch und durch. Seine Familie hält große Stücke auf ihn, was nicht zuletzt daran liegt, dass sein älterer Bruder es trotz freiwilliger Meldung nicht geschafft hat, teilnehmen zu können, was seine Eltern ziemlich ungehalten gestimmt hat. Doch nun ruhen alle Hoffnungen auf ihrem jüngeren Sohn Jace, der mehr als gewillt ist, sich in die Spiele zu stürzen. Er trägt seine dunkelblonden Haare in einem modernen Kurzhaarschnitt, durch welchen er sich besonders von seinem älteren Bruder abzugrenzen versucht. Doch dass er genau die gleichen grünen Augen hat, wie dieser, kann er nicht verleugnen. Und obwohl er sich in gewissen Siegeschancen wähnt, so ahnt er doch, dass es nicht so einfach werden wird, wie er dachte.

Rowan Cooper (17) - von Chaoskeks
Rowan ist die einzige Tochter eines ranghohen Militärgouverneurs und wurde wie die meisten Jugendlichen in Distrikt 2 schon früh auf die Spiele gedrillt und zur Kämpferin ausgebildet. Anfangs war die Brünette selbst ebenfalls davon überzeugt, dass die Hungerspiele ihr Weg wären, aber nachdem ihre beste Freundin bei den 71. Spielen ausgewählt und getötet wurde, verabscheut sie die Spiele, das Kapitol und alles, was damit zu tun hat. Sie lebt zurückgezogen und in sich gekehrt, worunter das Verhältnis zu ihren Eltern, die keinen Funken Widerstand in ihrer Tochter geduldet haben stark gelitten hat. Sie hat grüne Augen und ein zartes Gesicht, sodass es Fremde häufig überrascht, was für einen Charakter ihr Gesicht beherbergt. Rowan ist vor allem durch den militärischen Drill ihrer Heimat eine gute Kämpferin, hat allerdings große Bedenken, was das töten anderer Leute angeht und hat die Hoffnung, es nicht tun zu müssen. Sie ist sehr intelligent und vertraut niemandem und nachdem sie bei der Ernte gezogen wird, gibt es nichts, was ihr Leben für sie noch schlimmer machen könnte.


Distrikt 3:

Eric Nokin (18) - von Jacky
Obwohl man sich gerade in Distrikt 3 weder Egoismus noch Eitelkeit leisten kann, zählen gerade diese Eigenschaften zu den Markenzeichen von Eric. Mit seinen wilden, schwarzern Haaren und den giftgrünen Augen lebt er stets in dem Glauben, dass seine Attraktivität und seine Intelligenz ihm jede Tür zu öffnen vermag - womit er auch nicht gänzlich falsch liegt. Er ist der einzige Sohn einer einfachen Arbeiterfamilie, doch seine liebenden Eltern haben sich stets bemüht, ihm ein angenehmen Leben zu schaffen und ich somit von harten Arbeiten befreit. Eric hat in seinem Distrikt aufgrund seines Aussehens viele Vorteile erhalten und schafft es mit seiner Intelligenz immer, sich um die wirklich harten Dinge herum zu drücken. Mit seinem kantigen Gesicht und einem verführerischen Blick, der scheinbar jedes Mal funktioniert hat er bisher noch jeden Spieß für ihn günstig drehen können. Blöd für ihn, dass ihn das bei der Ernte nicht retten kann...

Luminara Morgen (15) - von vicy999
Luminara ist ein sehr ruhiges und besonnenes Mädchen - so denkt man es zumindest. Sie kommt aus einem der reicheren Gegenden in Distrikt 3 und war stets für ihren kleinen Bruder da, so gut sie konnte. Sie besitzt eine kleine und eher zierliche Gestalt, jedoch strahlen ihre blauen Augen einen frendlichen Glanz aus. Ihre Mutter hatte sich vor geraumer Zeit von ihrem Vater getrennt, nachdem dieser immer häufiger zum Alkohol gegriffen hatte, wenn er mal beruflich nicht weiter wusste. Ihr gerade mal zwei Jahre jüngere Bruder und sie litten sehr hart unter der Trennung und auch wenn Luminara einen sehr gefestigten Eindruck machte, so war sie innerlich sehr aufgewühlt und jede Kleinigkeit konnte sie in die schiere Panik treiben, was sie jedoch sehr gut verbergen konnte. Und nun musste sie als einzigen Rettungsanker auch noch ihren Bruder zurücklassen, als sie für die Spiele gezogen wurde.


Distrikt 4:

Finnick Odair (18) - Orginalcharakter
Finnick kommt aus den relativ ärmeren Regionen in Distrikt 4. Schon früh brachte er sich bei der Arbeit seiner Eltern ein und half auf den Fischerbooten und beim anschließenden Filletieren der gefangenen Meerestiere. Er ist der ganze Stolz seiner liebevollen Eltern, die sich für ihn immer ein besseres Leben wünschten, als sie es hatten. Zwar hat Finnick nie professionelles Training für die Spiele erhalten, aber durch seine Fischerei und das damit verbundene körperliche Training ist er ein durchaus ernstzunehmender Gegner und noch dazu der Mädchenschwarm in seinem Distrikt schlechthin. DIes liegt wohl vor allem an seiner atlethischen Figur und den blonden Haaren, die er recht kurz trägt. Auch seine dunklen Augen lassen viele Mädchenherzen schmelzen.

Maxi Collin (16) - von Jacky
Maxi entstammt einer einfachen Fischersfamilie und ist ein sehr lebensfroher, aufgeweckter Mensch – auch wenn das angesichts der Situation nicht immer angemessen ist. Sie liebt den weiten Ozean ihres Heimatdistriktes und hat Spaß daran, früh morgens die Natur zu entdecken. Sie besitzt eine schon ungesunde Neugierde und versucht auch in schlimmsten Situationen optimistisch zu bleiben. Sie kann zu ihren Freunden ein Engel sein, aber auch durchaus ihre Krallen ausfahren, wenn ihr jemand ungewollt zu nahe kommt und ist eher ein Einzelgänger. Zwar lassen ihre langen blonden Haare bei manchen den Eindruck erwecken, dass sie ein naiver Mensch sein, doch wer ihre blau-grünen Augen lesen kann, der weiß, dass sie äußerst intelligent ist. Sie verfügt – für ihren Distrikt unüblich – über keine professionelle kriegerische Vorbildung.  Denn während ihre Mutter stets ihren letzten Besitz verkaufen wollte, um ihrer Tochter eine Kampfausblidung zu finanzieren, so hielt ihr Vater immer strikt dagegen, da er seine Tochter über alles liebte und sie nicht zu den Spielen schicken wollte. Nach dem Tod ihrer Mutter gab es deshalb niemanden, der sie in der Familie unter Druck setzte, an den Hungerspielen teilzunehmen. Doch das schützte sie nicht davor, dass sie am Tag der Ernte gezogen wurde…


Distrikt 5:

Junge: noch frei
Mädchen: noch frei


Distrikt 6:

Junge: noch frei
Mädchen: noch frei


Distrikt 7:

Junge: noch frei

Johanna Mason (17) - Orginalcharakter
Johanna ist das einzige Kind einer mittelständischen Familie in Distrikt 7. Wie auch ihre Eltern sollte sie eines Tages eine normale Holzfällerin werden, doch mit diesem Schicksal wollte sie sich nicht abfinden, weshalb sie schon in jungen Jahren eine ablehnende Haltung dem Kapitol gegenüber annahm. Auch ihre Eltern waren nicht gerade Freunde des Kapitols, was sie jedoch teuer mit ihrem Leben bezahlen mussten. Seither ist Johanna eine eiskalte Person. Aus Protest hat sie sich die spitzen ihrer eigentlich dunklen Haare in einem grellen Rot gefärbt - als Zeichen für das vergossene Blut. Auch ihre grünen Augen strahlen eine Entschlossenheit aus, die nicht bei vielen Bewohnern Panems zu erkennen ist. Sie lässt nur selten jemanden nah an sich heran und stellt sich auch oft naiver, als sie tatsächlich ist. Und als sie für die Spiele gezogen wird, scheint ihr Leben einen Wandel zu durchlaufen...


Distrikt 8:

Junge: noch frei

Lucy Lee (18) - von Samira-Fan
Lucy ist eine intelligente junge Frau und ist voller Vorfreude, wenn sie mit 19 in der Schneiderei ihrer Eltern einsteigen kann, um ihren Berufswunsch zu erfüllen. Auch ihre dunklen Augen strahlen regelmäßig Entschlossenheit und Freude aus. Sie hat eine ausgesprochen kreative Ader und lebt diese auch soweit es geht aus, doch häufig hindern sie die strengen Auflagen des Kapitols. Sie ist ein ziemlicher Freigeist und zerbricht sich oft den Kopf darüber, womit sie ein Leben unter der Herrschaft des Kapitols verdient hat. Und doch scheint es das Leben eigentlich gut mit ihr zu meinen, bis ihr Name am Tag der Ernte gezogen wird. Lucy trägt ihre dunklen Haare am liebsten geglättet und offen, ist aber dank ihrer Kreativität auch immer bereit, neue Frisuren auszuprobieren.



Distrikt 9:

Junge: noch frei

Finnya Murray (16) - von Lucya
Als Baby wurde sie von ihren Eltern auf den Stufen des Nachbarhauses ausgesetzt. Seitdem hat niemand mehr etwas von den Murrays gehört. Man gab sie im vollkommen überfüllten Waisenhaus in der Stadt ab, wo sie aufwuchs bis sie 10 Jahre alt war und mit ihrem besten Freund Andrew weglief, weil sie es nicht mehr unter der strengen Fuchtel der Erzieher aus dem Kapitol aushielt. Finn ist ein unglaublich verschlossener Mensch. Sie ist sehr vorsichtig, bevor sie einem Menschen vertraut, weil sie in der Vergangenheit – vor allem von Erwachsenen – zu oft enttäuscht wurde. Ihr grünen Augen scheinen fast katzenartig, was Fremde durchaus beunruhigen kann, während sie ihre Haare kurz und teils geflochen trägt. Hat man sich ihr Vertrauen jedoch verdient, steht sie einem selbst in der schwärzesten Stunde treu zur Seite. Dementsprechend verhält sie sich sehr ablehnend dem verschlagenen Leroy Alastair gegenüber, der sie und Andrew in seiner Bar, dem Flotten Wiesel, unterkommen lässt und versorgt, solange die zwei ihn bei seinen zwielichtigen Geschäften unterstützen. Seit sie vor einigen Monaten von einem Fremden den Hinweis bekommen hat, dass ihre Eltern womöglich in ein anderes Distrikt verschleppt worden sind, arbeitet sie zusammen mit Andrew verbissen an einem Plan aus Distrikt 9 zu entfliehen und ihre Eltern zu finden.
Als sie als Tribut ausgewählt wird, scheint der Plan zum Scheitern verurteilt zu sein ...


Distrikt 10:

Junge: noch frei
Miwelloth Sanner (12) - von Loph
Die junge rothaarige Miwelloph ist es seither gewohnt, über ihre fünf Geschwister zu wachen und gleichzeitig ihre Eltern so gut es geht im Haushalt zu unterstützen. Deshalb geht die Blauäugige schon früh arbeiten und nutzt jede erdenkliche Möglichkeit, um ihrer Familie das schwere Leben zu erleichtern. Zu diesem Zweck hat sie sich Lebensmittel des Kapitols genommen, jedoch stand nun ihr Name sehr oft in den Loskugeln. Und wie das Schicksal es wollte, musste sie dafür teuer bezahlen, als sie schließlich für die Spiele gezogen wurde.


Distrikt 11:

Marvin Sneider (13) - von Chilli1709
Marvin ist eine sehr schüchterne Person. Er hat in seinem Leben schon immer hart arbeiten müssen und er hatte schon immer große Angst vor den Hungerspielen. Da Marv der Älteste der 6 Kinder in seiner Familie ist, hat er viele Tesserassteine, um diese über Wasser zu halten. Marvin ist ein sehr bescheidener Junge, wird aber auch leicht eingeschüchtert. Er arbeitet viel auf dem Feld  und kann eigentlich weder kämpfen noch hat er eine gute Kräuterkenntniss. Marvin hat kurze schwarze Haare und ein sehr jung aussehendes Äußeres, weswegen er oft nicht ernst genommen wird. Doch obwohl er seine Überlebenschancen für sehr gering hält, so ist er doch gewillt die Spiele möglichst lange zu überleben.

Lea Dandelion Foster (18) - von chocolatedoll
Lea ist ein aufgeschlossener und sozial kompetenter Mensch. Sie ist insgesamt eine eher kleinere und zierliche Gestalt mit langen, braunen Haaren und leuchtenden blauen Augen. Sie träumt von einem Abenteuer außerhalb ihres Distriktlebens, welches sie als langweilig und eintönig empfindet. Für ihre Freunde ist sie ein sehr hilfsbereiter und zuvorkommender Mensch, jedoch können sich ihre Verhaltenszüge – auch ohne wirklich erkennbaren Grund – plötzlich umschlagen. Ebenso kann sie sehr zurückhaltend und verschlossen sein, immer darauf bedacht, Zuneigung bei ihrem Gegenüber zu wecken. Ihr psychisch begründetes Verhalten führt in stressigen Situationen bei ihr sogar zu Schlafstörungen und hin und wieder zu Panikattacken. Die Kehrseite der Medaille ist allerdings ihre besonders schnellen Reaktionen und eine gute Auffassungsgabe für technische Sachverhalte. Sie versucht seit jeher, ihre Selbstzweifel zu untergraben und hofft auf einen besseren Lebenswandel, um dem ihr zur Last fallenden Alltag zu überwinden – die Spiele sind jedoch nicht das, was sie sich erhofft hat.


Distrikt 12:

Peeta Mellark (16) - Orginalcharakter
Der blonde Junge aus einer einfachen Bäckersfamilie konnte sich nicht beklagen; selbst in dem mit Abstand ärmsten Distrikt 12 hatte er immernoch das Glück nicht hungern zu müssen. Oft machte er Spaziergänge durch seinen Distrikt, doch was er durch seine grau-blauen Augen sah, war ihm alles andere als angenehm. Manchmal beommt er Gewissensbisse, weil er nicht am letzten Hemnd nagen muss, sondern immer zu essen hat. Doch auch sein Leben änderte sich schlagartig, als sein Name am Tag der Ernte vorgelesen wurde...

Katniss Everdeen (16) - Orginalcharakter
Katniss hat seit dem Tod ihres Vaters kein anderes Ziel gehabt, als ihre Familie am Leben zu erhalten. Ihre Mutter war seither in tiefe Depressionen verfallen und hatte sich nur wenig um die jüngere Primrose gekümmert, weshalb Katniss jede freie Minute mit ihrer Schwester verbrachte. Sie trägt ihre braunen Haare in einem langen Bauernzopf, was sie schon als kleines Kind gerne getan hat. Ihre grau-grünen Augen sind für manche unergründlich, doch diejenigen, die sie kennen, wissen, was sie bewegt. Oft jagte sie im Wald und verkaufte das Wild auf dem Schwarzmarkt, um so keine Tesserasteine beantragen zu müssen. Jedoch führte nichts daran vorbei. Doch trotz der höheren Chance, dass sie gezogen wird, trifft es ihre kleine Schwester Primrose. Im Affekt meldet sich Katniss freiwillig, um ihre Schwester zu beschützen. Doch nun muss sie zu den Hungerspielen.

Sponsoren:

Filomenta Nortons (42) - von Loph
Filomenta war die einzige Tochter der Familie Nortons im Kapitol. Sie wuchs zusammen mit ihrem jüngeren Bruder in wohlbehüteten Verhältnissen auf und hatte ein sehr gutes Verhältnis zu ihren Eltern. Da ihre Familie jedoch in grauer Vorzeit sehr zu den Distrikten gehalten hat, galt sie als politisch nicht vertrauenswürdig, was besonders ihrer Mutter und ihrem Vater zu schaffen machte. Kurz bevor Filo – wie ihre Mutter sie genannt hatte – die Firmenanteile ihres Vaters übernehmen sollte, verstarben ihre Eltern bei einem grausamen Unfall. Offiziell ist die Ursache ungeklärt, aber aus einem Brief ihres Vaters geht hervor, dass er bereits mit einem von Snow „arrangierten“ Unfall gerechnet hatte. Filomenta zog mit ihrem Bruder zu ihrer Tante. Jedoch erlag dieser später einer unbakannten Krankheit, was sie sehr mitnahm. Nun – 20 Jahre später – war sie eine angesehene Frau im Kapitol. Sie hatte das Familienunternehmen wieder aufgebaut und bis nach oben geführt. Sie hofft als Sponsor bei den 74. Hungerspielen vielversprechende Tribute unterstützen zu können, um die Rebellion, von der sie ahnt, dass sie bald kommt voranzutreiben und ihre Blutrache an Präsident Snow zu verüben. FIlomenta trägt wie viele Bewohner des Kapitols unterschiedliche Perrücken über ihren blonden Haaren und verwendet aufwendiges Make-Up. Für eine Frau ihres Alter ist sie jedoch relativ groß, was ihr bei Verhandlungen von Nutzen ist. Ihre großen grauen Augen verbergen ihre wahren Emotionen oft, was ihr schon das ein oder andere Mal geholfen hat.


Vergebene Pairs (Orginalcharaktere):
- Finnick Odair
- Peeta Mellark
- Gale Hawthorne


Vergebene Pairs (OC`s):
- Alexéy Truvian
- Rosabelle Blige
- Maxi Collin


~~~~~~~~~~~

Wir sehen uns in Panem!
VG
Nico
Review schreiben