Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

»ƧƜƐƐƬ  ƝȉǤɦƬɱɒƦƩ«

GeschichteDrama, Schmerz/Trost / P16
Asahina Hikaru Asahina Kaname Asahina Masaomi Asahina Natsume Asahina Wataru OC (Own Character)
04.02.2015
08.04.2018
26
55.686
6
Alle Kapitel
14 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
10.07.2016 2.714
 
Hey.
Viel Spaß mit dem neuen Kapitel.


-----------------------------------

Es war Samstag.. es vergingen einige Tage nachdem mich Hikaru anschautzte... aber seit dem hat er mich nicht mehr angesehen, weder mit mir geredet. Ich war komplett Luft für ihn. Immer wenn ich ihm irgendwie sagen wollte das es mir Leid tut musste er urplötzlich etwas erledigen, komisch mh? Es war gerade mal 11 Uhr und ich lief in die Küche wo ich ihn sah, er frühstückte gerade... aber wenn ich jetzt hingehe wird er eh wieder abhauen. Traurig drehte ich mich um und ging wieder...  Mein Magen knurrte extrem und ich hielt mir kurz den Bauch. »Alles gut Imouto-chan?« fragte mich Masaomis sanfte Stimme und ich zuckte auf, ich war es noch nicht gewohnt das er jetzt wieder normal ist aber wer könnte das so einfach hinnehmen ..... er war vorher zwar nicht er selbst jedoch hat er eine menge Schaden angerichtet. Ich nickte kurz und mein Magen knurrte erneut. Masaomi lächelte und harkte mich bei sich unter. »Wenn die Dame erlaubt, können wir ja zum Frühstück« sagte er wie ein Gentelman und ich fing an zu kichern. »gerne« erwiederte ich und könnte mir selbst in den Arsch treten. Hika-nii war doch da du idiot!!!! Warum bist du wohl gerade weg gegangen?! ermahnte mich meine innere Stimme und ich seufzte kurz was Masaomi verwirrte, doch ich strahlte ihn nur an. Wir liefen durch's  Wohnzimmer am Esstisch vorbei wo Hika saß und liefen  in die Küche. »Was möchtest du essen kleines?« fragte er und wuschelte mir durchs Haar. »Umm... dich! Aber in Schoki version« neckte ich ihn und wir fingen an zu lachen. Ich spürte zwei stechende Augen und zuckte auf, ich bin mir sicher der Blick kam von Hika... »Riceomlett wäre schön« murmelte ich und der Blick zog sich zurück der sich in mein Rücken bohrte. Wir fingen an zu kochen und die anderen kamen langsam auch in die Küche. »Ihr macht Frühstück? Wie lieb von euch... was gibt es den?« fragte Ukyo und ich sah ihn zuckersüß an. »Riceomlett!!!« sagte ich mit voller Begeisterung und die Jungs lachten. »Du und dein Omlett nee-chan~ pass auf das du nicht dick wirst davon« schnurrte Fuuto hinter mir umarmte mich und kniff mir leicht in den Bauch. Ich seufzte und drückte ihn weg und er sah mich an. Ich zog mein Top hoch das man mein Bauch sah und spannte an. »Sieht so für dich ein schwabbel Bauch aus?« fragte ich ihn und alle sahen mich mit einem Rotschimmer an. Huh? Was ist nun los? Ich ließ mein Top wieder hinunter und ging zur Spielkonsole, als Ukyo mich in der Küche ablöste. »Hat wer lust auf das Kpop Tanzspiel?« fragte ich und Tsubaki grinste breit. »Nur wenn es um Einsatz geht« schmunzelte er und ich nickte. »Welcher wäre es?« fragte ich und er grinste noch breiter. »Wenn wir dich Schlagen musst du Heute und morgen in Hotpans und Bikinioberteil rumlaufen, wenn du gewinnst... mh... laufen wir Oben ohne rum die beiden Tage« sagte er und alle Brüder sahen uns an. Was hat der gerade gesagt? Ich nur in Bikini und Hotpens? Ich lief rot an und sah verlegen zur Seite... wobei der Gedanke alle ohne oberteil zu sehen und das das Wochenende lang mich fast zum Sabbern veranlagte. Ich seufzte kurz. »Gegen wieviele von euch muss ich gewinnen?« fragte ich kleinlaut und Tsubanii dachgte nach. »Gegen die Hälfte von uns und du entscheidest wer« sagte er und das fand ich relativ fair. Ich nickte und stimmte zu. »Ukyoooo niii« rief ich und er zog eine Braue hoch und schüttelte belustigt den Kopf. »Welches Lied nee-chan?« fragte Iori mit den Kontroller in der Hand und ich grinste. »Very Good - Block B« sagte ich und er nickte und schon began das Spiel... Ukyo schlug ich ohne Probleme und somit stand es 1:0 für mich. »Tsubanii und ehm.... Bigbang - Bang Bang Bang« sagte ich und auch er schmunzelte. Wir beide tanzten sehr ausgeglichen doch am ende gewann er schließlich was mich etwas schmollen ließ- Er wuschelte mir kurz über den Kopf. »1:1 würde ich mal sagen « schnurrte er und ich seufzte.  »Ioriiiii tanzt du mit mir?« fragte ich und er sah mich perplex an nickte und kam zu mir. Tsubanii schnappte sich den Kontroller und wartete auf das Lied. » Wa$$up - NOM NOM NOM« sagte ich und er hob eine Braue, er wusste anscheinend das der Tanz für Kerle nicht so einfach war. Dieser Sieg wird mein.  Wir fingen an das Lied zu tanzen und Iori kam relativ gut mit und somit hatte er nur einen kleinen Rückstand bis ich ihn immer weiter überholte und schließlich gewann. »Hui ... das war anstrengend... das du sowas so locker schaffst« lobte er mich und umarmte mich kurz. »Der nächste ist Fuuto« sagte ich und er nickte. »T-Ara Sugar Free« erklärte ich und Fuuto grinste mich an, kann es sein das er das Lied etwa kann? Ich schluckte und der Tanz begann.  Danach tanzte ich mit Kaname One Shot - B. A. P und mit Masaomi Call me Daddy  - Exo und es stand 3:3 . Der nächste Tanz würde alles entscheiden.... »Hikaru« hauchte ich und alle sahen mich geschockt an, hatte ich gerade entschieden wer gewinnt und sie wussten es schon? Hikaru stand leicht genervt auf und stellte sich neben mich. »Okey Dokey - Mino & Zico« sagte ich und Tsubanii grinste »Okey Dokey Yo! « sagte er und wir fingen an zu lachen. Ich sah leicht hoch zu Hikaru und bereute den Blick er ignorierte meinen Blick und war eiskalt. Wir tanzten und hängten uns irgendwie voll rein weil keiner von uns beiden verlieren wollte und schließlich war das Ergebnis klar. Seufzend ließ ich mich auf den Boden sinken... »Nein... aber.. wie?! Das war eins meiner besten Lieder!!!« hauchte ich aufgelöst und sah entsetzt hoch zu Hikanii der mich belustigt ansah. Er sieht mich an. Ich weitete  leicht meine Augen als er mich hoch zog. Er ignoriert mich nicht mehr. »Geh dich umziehen oder ich helf dir« sagte er belustigt und gab mir einen Klaps auf den Hintern. »Perverser « knurrte ich und machte kehrt wende und lief in mein Zimmer.

Gut wenn sie es denn so wollen. Ich zog mir die knappeste Hotpens an und das Bikinioberteil was meine Oberweite noch größer wirken ließ, nicht das ich zu wenig hatte aber man sollte mit seinen Reizen spielen können.  Ich sah mich im Spiegel an und schluckte, es waaar viel Viel VIEL zu knapp aber Wette bleibt Wette~     Aber ich muss auf jeden Fall mit Hikanii sprechen. Ich seufzte bürstete mein Haar das sich leicht zerzaust hatte vom Tanzen aus und lief dann los ins Wohnzimmer wo alle warteten. Mit einen leichten Rotschimmer lief ich rein und zog jeden blick auf mich. Alle waren leicht gerötet, weiteten die Augen und fingen fast an zu sabbern. Ekelig, aber was sollst heute und morgen muss ich halt so rum renn.  Das war meine Chance! Ich lief fix zu Hikanii griff seine Hand und zog ihn mit mir mit in mein Zimmer und schloss ab. Nicht das er abhaut. Etwas perplex, etwas amüsiert und doch leicht gereizt sah er mich an und setzte sich auf mein Bett. »Willst du etwa über mich herfallen oder wie?«  fragte er leicht belustigt und ich sah ihn traurig an. »Oniichan... Gomenasai..« sagte ich und lief genau vor ihm und sah ihn in die Augen. »Es tut mir Leid das ich dir so Sorgen gemacht habe, es war teils dumm von mir mich auf meine Kraft zu verlassen... aber sonst schaffe ich auch immer alles allein deswegen.. mag ich nicht gern auf andere angewiesen sein« sagte ich und es wurde immer mehr zu einen murmeln und ich sah verlegen zur Seite. »Na, war es jetzt so schlimm? « sagte er ruhig und ich sah ihn traurig an. »Mhmm« gab ich von mir und er legte seine Arme um meine Tallie und riss mich auf sich. »Kyaaah!« schrie ich und er brummte auf. Als ich bemerkte wo er mit seinen Kopf lag versuchte ich mich so schnell es ging aufzurichten und mein knall rotes Gesicht zu verstecken. Er hatte sein Gesicht zwischen meinen Brüsten... Ich schluckte und mein Herz pochte so stark das ich nicht mehr ein noch aus wusste also setzte ich mich auf und rutschte ein wenig zurück und bemerkte die Beule in seiner Hose. »Hikaru.. ich .. ehm.. « hauchte ich und wurde von seinen belustigten und lüsternen Blick abgelenkt. Er setzte sich auch auf und zog sich sein Shirt aus und meine Augen nahmen jede kleinste Bewegung wahr. Ich biss mir leicht auf die Unterlippe und konte mich nicht beherschen meine Augen über seinen fahren zu lassen bevor unsere Blicke uns trafen. Er legte eine Hand sanft auf meine Wange und strich mit den Daumen über meine Unterlippe und befreite sie bevor er mir näher kam, mich mit der anderen Hand näher an sich drückte und mich küsste. Er küsste mich mit so einen Verlangen das ich mit gerissen wurde. Keuchend und nach Luftringend lösten wir uns von einander und sahen uns einfach an. »Wenn ich mir vorstelle wie du jetzt so für mich tanzen würdest... gott .. ich will dich vernaschen« schnurrte er und ich kicherte leicht. »Perverser « hauchte ich an seinem Ohr und er kniff mir in den Po, weswegen ich leicht vor rutschte. »Ich kann nichts dafür, spürst du etwa nicht was du mit meinem Körper anstellst?« brummte er leicht und ich biss ihn leicht am Schlüsselbein. »Hotaru..« keuchte er kurz auf und ein schauer überlief mich. Wir sahen uns an... und er küsste mich wieder und ich legte meine Arme um seinen Hals, er hingegen legte seine großen Hände auf meinen Po und massierte ihn leicht, ab und zu kniff er hinein was mir ein leichtes stöhnen entlockte.  

Es klopfte und Hikaru wollte sich gerade von mir lösen, als ich ihn wieder zu mir zog. Grinsend sah er mich  an. »Ungezogenes Mädchen« schnurrte er und biss mir in den Hals. »Nggh... Hikaru..« seufzte ich leise auf und er ließ von mir ein wenig ab als es erneut klopfte. Schmollend sah ich zur Tür. »Nachher bekommst du mehr. Lass mich jetzt bitte anziehen.. sonst sieht es nicht vorteilhaft aus« sagte er leise und ich nickte leicht. »Nicht traurig sein ja? « zwinkerte er mir zu und ich sah verlegen weg. Er zog mein Kinn zu sich und hauchte mir einen Kuss auf die Lippen. Danach ging ich von seinem Schoß runter und er zog sich das Shirt an was ich ihn versuchte zu klauen. Ich ging zu Tür und öffnete sie aber keiner war mehr da, zum Glück. Ein Zettel klebte an meiner Tür... " Onee-chan, du hattest mir versprochen heute mir mir zu backen. Ich bin einwenig bei Natsume im Zimmer, falls du mich suchst. ^-^ ♥". Mist das hatte ich ja völlig vergessen. Ich spürte wie er hinter mir erschien und ich bekam eine Gänsehaut. »Backen also? Mhhh. Back mir was schönes mit Hotaru- chan« schnurrte er, legte mein Haar über meine Schulter und neckte meinen Nacken sanft. »Nggh..«  er kicherte bei meiner Reaktion. »Bis später kleines~« schnurrte er und lief aus der Tür richtung Bad und ich lief die Treppen hinauf ins Wohnzimmer. Kaname sah mich an und lächelte so pervers wie immer. Ich lachte. Ich ging weiter in die Küche holte die Zutaten und zwei Schüsseln raus. Wir wollten heute Schoko-Nuss Torte machen und Muffins mit Füllung innen drin.  Als ich fertig war mit vorbereiten öffnete ich schon einmal die Nougat Schokolade in eine Schüssel und stellte diese in ein Wasserbad. Jetzt fehlt nur noch Wataru~ Ich lief aus der Küche und lief die Treppen hinunter, den Gang entlang zu Natsumes Zimmer und klopfte an. Er lächelte als er mir die Tür öffnete und musterte mich ein wenig zulang. »Wataru~ ich sagte doch sie hat es nicht vergessen« lachte er und Wataru kam zu uns und ich nahm seine Hand. »Wir sehen uns später Natsu-nii« sagte ich er nickte.

In der Küche wieder angekommen banden wir uns die Schürzen um und fingen an die Zutaten zu mischen, was sich mit Wataru schwierig erwies weil wir beide am ende Schokolade im Gesicht hatten und nur noch am lachen waren. »Was gibs hier so lustiges?« fragte Hika bevor er unsere Gesichter sah und selbst anfing zu lachen. Wir grinsten. Plötzlich spürte ich einen Finger über meinen Mundwinkel fahren und sah zu Masaomi der den Finger ableckte. »Ich wusste gar nicht das du so gut schmeckst« grinste er und wollte gerade noch mal mit einen Finger über mein  Mundwinkel fahren als Hikaru sich einmischte. Beide sahen sich mit einem undefinierbaren Blick an was mir eine Gänsehaut bescherte.  »Was ist den hier los?« fragte Yiung die Händchen hielt mit Yuusuke. Ich lächelte sie an und sie merkte das ich es sah und ließ seine Hand los und wurde rot. Mein lächeln wurde breiter und Wataru und ich backten weiter.

Am Abend als wir fertig waren mit Backen gabs die Torte und die Muffins als Abendbrot, da alle die  Sachen probieren wollten aber einige fehlten.... Natsume, Tsubaki und Azusa mussten spontan zu einem Shooting, da fällt mir ein das ich meines morgen habe. Hikaru sah ich auch nicht vielleicht war er bei sich? Ich sah leicht bedrückt auf mein Kuchen bei dem Gedanken. Hatte ich mich nun endlich entschieden? Ich schätze schon, Hikaru ist der den  ich mein Herz schenken möchte. Ich stocherte in mein Stück herum und Wataru tippte mich an. »Schmeckt es dir nicht?« Ich zuckte auf und sah ihn perplex an. »Doch, ich war wohl etwas in Gedanken vertieft sorry« sagte ich und er umarmte mich. »Ich liebe dein Essen, lass uns bald wieder Backen Onee-san!« sagte er und ich nickte und umarmte ihn auch bis ich merkte wie mir plötzlich eine Träne übers Gesicht lief. »Alles okey?« fragte mich Yiung und ich sah sie verwirrt an. Mein Kopf begann wieder zu pochen. Ich löste die Umarmung. »Entschuldigt mich bitte kurz« sagte ich stand auf und rannte halbwegs aus dem Raum, Masaomi folgte mir und fand mich im Flur vor meinem Zimmer zusammen gekauert. »Was ist los?«´fragte er erschrocken als er mich sah. »Mein Kopf tut so weh und ich seh so viele Bilder... es dreht sich alles« schluchste ich und er nahm mich in Arm und trug mich kurzer Hand in mein Zimmer wo Nyoko uns empfing. Er legte mich ins Bett und wir redeten noch ein weiichen bevor ich einschlief. »Onee -san« hauchte ich kurz bevor ich wieder wach wurde und schreckte auf. Irgendwer lag neben mir und umschlang mein Körper. Ich zuckte zusammen und sah nach hinten und ich sah in Masaomis Gesicht. Warum liegt er bitte hinter mir? fragte ich mich und stand auf wobei mein Bikinioberteil sich leicht löste, ausversehen? oder hatte er ihn geöffnet? Knallrot hielt ich meine Arme vor mein Körper und suchte Nyoko der leicht an der Balkon Tür kratzte. Arsch! sperrt er Nyoko erstmal aus.... wütend befestigte ich den Bikini und holte Nyoko rein. Leise ging ich auf den Flur... alles war dunkel und ich machte das Licht an und lief ins Wohnzimmer zumindest hatte ich das vor. Ich hielt jedoch am Türrahmen inne als ich Yusuke und Yiung küssen sah und drehte mich um und ging wieder. Ich lief die Treppen hinunter und lief Hikaru fast um. »Sorry « sagte ich und wollte gerade weiter laufen als er mich von hinten umarmte. »Fass mich nicht an« zischte ich und er nahm abrupt seine Arme von mir. »Ist alles okey?« fragte er geschockt und ich schüttelte den Kopf. Er sah wie ich Zitterte und meine Arme schützend um mich legte. Er weitete seine Augen. »Was ist los?« fragte er vorsichtig und ich lehnte mein Kopf an seine Brust. »Wenn ich dir das erzähle bist du nur wütend...« hauchte ich schloss kurz die Augen bevor er mich an den Schultern packte und mich leicht schüttelte und besorgt ansah. »Verdammt was ist los?« seine Sorge war kaum zu überhören... »Könn wir in dein Zimmer oder an die frische Luft?« fragte ich und er nickte und zog mich mit sich  in sein Zimmer. »Also ich....


----------------------
Und Cut :3
Bis bald!
Eure Nyoko~♥
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast