»ƧƜƐƐƬ  ƝȉǤɦƬɱɒƦƩ«

GeschichteDrama, Schmerz/Trost / P16
Asahina Hikaru Asahina Kaname Asahina Masaomi Asahina Natsume Asahina Wataru OC (Own Character)
04.02.2015
08.04.2018
26
52016
5
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
Ohayo minaaaaaaa '^'!!
Meine 2. FF die's hier zu lesen gibt. ;3
Nun... ein paar Vorworte (Yippiiiiiiii xD)!!!
Also.... nein in dieser FF kommt Ema nicht drin vor .. iwie ist mir das Mädel zu lästig und uninteressant, versteht ihr doch oder? In der FF wird ziemlich viel Drama etwas Gewalt/Horror und ein Hauch von Liebe stecken (Ein ziemlich großer Hauch... xD)

Diese FF gehört mir und ich wünsche es nicht, dass sie einfach Kopiert wird und auf anderen Seiten als seine Ausgegeben wird >:!!!!!!!

Soooooo... lange rede kurzer Sinn .. Hab euch lieb '^' Ich wünsche euch viel Spaß beim ersten Kapitel!!! :3

----------------------------------------------------------------------------------

Kapitel 1

»Hotaruuuuuu.... bist du soweit?« fragte Yiung und schob sich eine Strähne aus ihren Gesicht. »Yiung, ich komme schon« sagte ich und lief zu meiner 1 Jahr älteren Schwester. Heute beginnt für uns ein neues kunterbuntes verrücktes Leben. Ich bin gespannt wie unsere neue Familie so drauf sein würde, dachte ich, als wir in die Bahn stiegen. Wir setzten uns auf einen 2er Sitz. »Hotaru wie weit ist es denn noch? Es ist 2 Uhr und wir haben bereits Verspätung.« Genervt von der lauten und überfüllten Bahn antwortete ich »Wir müssen die nächste raus und dann noch laufen eher gesagt das Haus suchen.« Nur bei den Gedanken gleich suchen zu müssen lies mir einen schauer über den Rücken laufen. Finster blickte mich Yiung an, was mir Angst machte. Sie maulte »Papa hätte uns ja wenigstens hinbringen/ abholen oder uns jemand schicken können.«
Plötzlich erklang ein "PLING" in der Bahn und die Türen öffneten sich. Yiung die weiter vor mir stand zog mich mit aus den Zug. Oh gott... war es darin Stickig .... auch obwohl wir saßen, hatten uns die Leute halb erdrückt. Gott ist das nervig und jetzt auch noch dieses scheiß Haus suchen. Wir waren derbe genervt was man uns wahrscheinlich anmerkte. Endlich waren wir nach 4 Stunden in Nishio angekommen.
»Ich muss sagen das der Bahnhof winzig ist im vergleich zu Tokio oder nicht Hotaru?« kicherte Yiung. Ich seufzte und Yiung schaute mich verwirrt an. Warum mussten wir genau jetzt Umziehen? Gut wir waren jetzt alt genug aber wirklich Lust dazu hatte keiner von uns zwei im Gegenteil Yiung machte regelrecht einen Aufstand. Wir gingen los und als wir ein Stück vom Bahnhof entfernt waren kamen wir in eine etwas ältere Gegend von Nishio jedoch lag sie direkt am Strand. Es ist richtig schön hier, dachte ich, als ich die Gegend ansah. Es war anders als in Tokio, hier sah man große Anwesen mit viel Grün. Es war strahlend blauer Himmel und die Sonne blendete uns kurz.  

»Yiung« sagte ich und zeigte auf den Strand »Wir sind eh schon zu spät, wollen wir nicht ein Stück am Strand laufen? Papa sagte ja wir sollten uns am Strand halten um uns nicht zu verlaufen.« Yiung funkelte mich an und grinste breit. Sie nahm meine Hand und zog mich mit sich. Sowas hat Yiung lange nicht mehr gemacht, ich hoffe wir kommen uns hier wieder näher, jetzt wo wir weniger machen müssen und neu sind können wir uns mehr unterstützen und mehr Zeit zusammen verbringen. »Hotaru « riss mich Ihre Stimme aus den Gedanken »Ich glaube so schlecht wird es hier doch nicht wie befürchtet.« Sie lächelte mich an. Ich wurde rot. Es war dieses Fantastische Yiung lächeln womit sie alle wie Wachs zum schmelzen brachte. Nach ein paar Minuten bemerkten wir, dass uns zwei gut aussehende Typen entgegen kamen und freundlich lächelten. »Hey Yiung, sieh mal 2 Deppen die denken, Sie können uns abschleppen« flüsterte ich leise zu ihr und wir fingen an zu lachen. Yiung's lächeln wurde breiter als die Typen näher kamen. Yiung murmelte leise »Das wird ein Spaß« und leckte sich mit der Zunge über die Unterlippe. Oje... was hatte sie denn nu vor? Das es schlecht endete wusste ich bereits aber was genau sie vor hatte wollte ich lieber nicht wissen. Als die Jungs vor uns standen war ich verwundert einer hatte auffällig rotes Haar und der andere hatte hell braunes Haar. Komischer weise kam der braunhaarige mir bekannt vor... woher nur? Warum zum teufel färbt man sich außerdem die Haare ROT? Ist der dumm? »Konichiwa lady's« meinte der rot Schopf. Yiung nahm meine Hand und sagte kichernd »Sorry Jungs, wir stehen nicht auf Waschlappen wie ihr es seid.« Wir zwei gingen weiter und lachten. Beide Jungs schauten uns mit großen Augen nach. Auf einmal spürte ich, wie ich am Handgelenk zurück gezogen wurde. Es war der braunhaarige. Ist es sein Ernst ein Mädchen zu belästigen? Der sollte vielleicht mal ein Kurs machen damit seine Arroganz abnimmt.
»So geht's nicht Mädels, wir wollen doch ein wenig Spaß haben« knurrte der braune. Hab ich mich gerade verhört? Er meint es wirklich ernst. Es ist mitten am Tag.... HallooOOOOOOoooo?! Der ist anscheinend wirklich unterbelichtet. Der rothaarige versuchte den anderen dazu zu bringen uns in Ruhe zu lassen und zu gehen aber es war Sinnlos. Anscheinend ist der wohl wirklich armselig. Yiung ging ein paar Schritte von mir weg und sagte höflich zu den Typen »Lasst lieber meine kleine Schwester los oder du wirst es ganz schnell bereuen uns begegnet zu sein.« Die Jungs sahen uns an und lachten nur anscheinend glaubten sie wir wären die art Mädchen die sich mit Schminke voll klatschen und nur auf ihre Fingernägel achten, doch dem war nicht so auf gar keinem Fall.  Ich seufzte und im nächsten Moment befand sich auch schon mein Fuß im Gesicht des braunhaarigen. Er lies mich auf der Stelle los und ging K.O zu Boden. Yiung und ich waren Kampfkunst/Sport Meisterinnen... Mein spezial Gebiet lag im bereich Tritte und Kicks und ich hatte eine ungeheure Kraft dabei. Naja ... Yiung hatte sie gewarnt außerdem lass ich mich nicht gerne begrabbeln von fremden. Ich lachte. Der rot Schopf versuchte der weile seinem Kumpel wieder aufzurappeln, was jedoch ein wenig dauern könnte, denn er war bewusstlos. »H..Hota...ruuu..uu« Yiung brachte kein einziges Wort mehr vor lachen raus. Ich grinste sie an und wir gingen weiter und ließen die 2 einfach im Sand sitzen. Wir gingen wieder Richtung Straße immerhin hatten wir bereits 1,5std Verspätung. Nach ungefähr 10 weiteren Minuten standen wir vor einem Tor. »Yiung... ich glaube Papa hat uns den  falschen Namen gegeben und den Weg falsch beschrieben« sagte ich mit zittriger Stimme.  Yiung ignorierte mich wie schon so oft und las nochmal das Namensschild. Dort stand "ASAHINA". »Hotaru, wir sind richtig nun sei kein Weichei wie die Kerle gerade. Vielleicht sind sie reicher als wir aber wir haben immer noch uns« mit diesen Satz Klingelte sie und das Tor ging auf. Hab ich mich gerade verhört? Meine O-Nee-chan ist ja richtig freundlich auf einmal. Komisch... aber es fühlt sich gut an. Uns ging die Kinnlade runter und wir staunten nicht schlecht. Vor uns erschien ein alt traditioneller Tempel. Yiung und ich gingen Richtung Haupthaus, wo uns schon ein freundlicher Junge die Tür öffnete und uns zu sich wunk. Als wir vor ihm standen begrüßten wir ihn. »Konischiwa, wir sind Yiung und Hotaru« sagte ich. Seine Augen funkelten und seine Freude wurde immer größer, ja sie war schon fast zum greifen nah. »KO-NI-CHI-WA  O-Nee-Chan« begrüßte er uns und betonte dabei jede einzelne Silbe, danach umarmte er Yiung was ihr anscheinend nicht so angenehm war und danach mich. Er ist  einfach so Knuffig wie ein kleiner flausche Bär. »Wataru, was machst du denn so lange? Wer ist an der Tür?« fragte eine Person die anscheinend gerade auf den Weg zu uns war. Es war ein großer blonder Mann mit kurzen gegelten Haaren und Brille.  Er trug einen Anzug, vielleicht war er ja der Butler des Hauses. »Entschuldigung, wir sind Hotaru und Yiung und sollen ab heute hier wohnen« sagte Yiung und wir verbeugten uns leicht. Er lächelte und sagte höflich »Freut mich, ich bin Ukyo der 2. älteste Sohn der Familie Asahina. Kommt rein, ich zeige euch eure Zimmer.« Er machte eine leichte geste nach innen und wir folgten ihn. Er ist also kein Butler schade .... dachte ich.  Es war überwältigend  der alte Tempel von draußen war innen  total modern. Yiung stoßte einen leisen pfiff aus. Auf Ukyos Lippen sah man kurz ein Sieger lächeln. Gott.. sag mir bitte nicht er ist eingebildet!!!! VERDAMMT wenn du nicht LIEB bist hasse ich dich jetzt schon! Zuerst gingen wir drei in den 3. Stock wo Yiung ihr Zimmer  hatte. Ukyo gab ihr den Schlüssel für's Zimmer und wendete sich augenblicklich mir zu. Aha.. Yiungs Anziehung funktioniert also bei ihm nicht so recht. Ich war wirklich überrascht. Wir gingen hoch in den 4. Stock und gingen den Flur entlang, es war ziemlich ruhig. Am ende des Ganges war dann mein Zimmer. Ukyo drehte sich zu mir. »Hier sind die Schlüssel Imouto-Chan. Komm bitte gleich ins Wohnzimmer die Karte für jedes Stockwerk liegen auf deiner Fensterbank.« Er lächelte kurz und ging dann auch schon ohne das ich mich bedanken konnte. Komischer Kerl, dachte ich, als ich gerade meine Zimmertür aufschloss.  Als ich mich um sah war ich geschockt... Das Zimmer war riesig mit einem Balkon und 3 großen Fenstern die zum Innenhof zeigten. War das deren ernst? Das ist doch nur ein dummer Scherz. Das Zimmer ist ca 50~60 m² groß. Erst jetzt bemerkte ich das es noch vollkommen leer stand, anscheinend sind unsere Sachen noch nicht da. Kaum zu glauben, dass sie noch mehr Verspätung hatten, als ich und Yiung.  Ich ging zur Fensterbank und prägte mir die Pläne für die 4. und 5. Etage ein und machte mich auf den Weg. Ich ging den Gang entlang und gerade als ich am ende des Gangs war lief mir Yiung entgegen die genau wie ich ahnungslos in der Gegend herumirrte. »Yiung... Krass hier oder??« fragte ich und schaute sie ein wenig beängstigt an. »Ja, schon, ich hoffe wir verlaufen uns nicht« kicherte sie. Sie nahm meine Hand und wir gingen in den 5. Stock. Anscheinend nimmt sie immer meine Hand, wenn sie nervös wird zumindest scheint es so. Wir fanden recht schnell das Wohnzimmer,  zum Glück war noch niemand hier und wir setzten uns gemütlich aufs Sofa. Verdammt ist das groß hier hätten mindestens 20 Leute platz, wenn nicht sogar 30!!! Die Zeit verging und es war jetzt 17 Uhr, langsam wurden wir echt nervös. Nach weiteren Minuten nahmen wir langsam Schritte war und Ukyo und Wataru kamen auf uns zu. Wataru schmiss sich förmlich zwischen uns und hielt eine Hand von uns beiden. Es war einfach schön einen jüngeren Bruder zu haben. Ich frage mich jedoch wie viele  Brüder es noch sind immerhin ist das ein MEGA GROßES HAUS!!! Verdammt...

Ukyo kam aus der Küche und servierte uns grünen Tee und setzte sich zu uns. »Bald werden die meisten von uns eintreffen« sagte Ukyo höflich. »Die MEISTEN?! Wie viele seit ihr denn zur Hölle.« schoss es aus Yiung. Man ist das Peinlich könnte sie sich nicht wenigstens am ersten Tag zusammen reißen.... Immerhin ist der erste Eindruck gold wert..... Ich seufzte innerlich. Wataru grinste uns an und sagte fröhlich gestimmt »Wir sind 13 Brüder.« Ungläubig stand ich auf und rief entsetzt »WAAaaaAASS?! 13 Brüder du willst mich auf den Arm nehmen.« »Nein 13 sind wir« hörte ich plötzlich hinter mir und spürte wie mich jemand umarmte, sofort wurde ich rot. »Tsubakii!! Lass sie sofort los« sagte ein anderer. Ich drehte mich um und da standen 3 junge Männer die ca so alt sind wie Yiung , sie sind höchstens 1-2 Jahre älter. »Verzeih' das verhalten meines primitiven Bruders« sprach der schwarzhaarige. »Mein Name ist Azusa, neben mir steht Natsume« er zeigte auf den mit orangelichem Haar im Anzug der uns gar nicht beachtete. Irgendwie ist er mir jetzt schon Sympatisch. »Der dich gerade belästigte ist Tsubaki« sagte Azusa uns zog Tsubaki und lächelte »Wir sind Drillinge wie man sehen kann.« Ich verbeugte mich kurz »Das ist meine ältere Schwester Yiung und ich heiße Hotaru freut mich« sagte ich. Oh Gott Drillinge? Mir tut die Miwa schon ein wenig leid. Das muss ja kaum auszuhalten gewesen sein während sie Schwanger mit denen war. Wir setzten uns friedlich hin und unterhielten uns. Es war sehr spannend, denn Azusa und Tsubaki sind Synchronsprecher  für Animes. Ich liebe sie jetzt schon!!!!

-------------------------------------------------------------
Ja... auch in dieser FF kommt Kampfsport/Kunst drin vor!!! >:
Kampfkunst/Sport for the win!!!! <3
Ich hoffe euch gefällt das erste Kapitel.
Über Reviews freu ich mich.
Bis dann!! :3
Eure Nyoko~
Review schreiben