Im Rhytmus unserer Herzen

GeschichteDrama, Romanze / P12 Slash
Mai Tsuzuki "Misato Uehara" Nana Osaki Nobuo Terashima Ren Honjo Shinichi Okazaki Yasushi Takagi
01.02.2015
06.08.2015
7
7.685
2
Alle Kapitel
4 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
01.02.2015 456
 
Es war ziemlich früh am Morgen, 8.00 Uhr ungefähr. Ich lag verschlafen in meinem Doppelbett, als plötzlich mein Handy klingelte.
Meine Hand wanderte auf den Nachttisch und ergriff das dröhnende Ding.
Nach einem kurzen Blick auf das Display war ich drauf und dran nicht ranzugehen. Mai Tsuzuki, meine Ex. Ich konnte mir nicht erklären, woher sie meine neue Nummer hatte. Nein, es war nicht so, dass ich sie hasste oder nichts mehr mit ihr zu tun haben wollte, ich war nur überrascht.
Warum rief sie mich jetzt, nach über einem Jahr Funkstille, wieder an?
"Hallo, Akina hier."
Mit diesen Worten nahm ich den Anruf entgegen.
"Hey Akki, ich bin´s Mai. Du klingst verschlafen. Habe ich dich geweckt?"
Sie klang, als ob nie etwas gewesen war.
"Ich weiß, hab deine Nummer erkannt. Was gibt´s denn so Wichtiges, dass du mich so früh anrufen musst?", fragte ich geduldig.
"Blast gibt heute um 18.00 Uhr ein Konzert. Ich wollte dich einladen. Du kommst doch, oder?"
Hatte sie das gerade wirklich gesagt? Damals, als wir zusammen waren, hörte ich Musik von Blast.
Deswegen wurde sie auf diese Band aufmerksam. Wir gingen zu jedem Konzert in der Nähe. Aus Mais Mund hörte sich diese Einladung komisch an.
Jedes Mal, wenn ich Blast hörte, dachte ich an unsere Beziehung.
"Akki? Bist du noch dran?"
Die Stimme aus dem Telefon holte mich aus meinen Gedanken zurück.
"Ne, sorry, keine Zeit", sagte ich kurz und knapp.
"Was hast du denn vor? Bitte, komm doch mit"
Sie hatte recht. Was hatte ich schon Wichtiges vor?
"Ich will nicht. Reicht dir das nicht?"
"Nein. Ach komm schon. Das wird sicher lustig. Du und ich, wie in alten Zeiten."
Ich hatte mich also doch nicht getäuscht. Mai wollte vielleicht wieder etwas von mir. Seit langem war ich nun schon über sie hinweg
Langsam hatte ich doch etwas Lust auf das Konzert.
Nicht wegen Mai, nein, nur wegen der Band.
"Na gut, hast mich überredet."
Schlussendlich sagte ich ihr zu.
"Supi. Wir treffen uns gegen 17.00 Uhr im Park, Ok?"
"In Ordnung"
Dann legte ich auf. Mein Blick fiel auf meinen Sperrbildschirm.
Ein Bild von Mai und mir. Das letzte, dass wir gemacht hatten. Zwei Tage bevor sie sich von mir getrennt hatte.
Plötzlich knurrte mein Magen. Daraufhin ging ich in meine kleine Küche, um mir Spiegeleier zu braten. Kurze Zeit später saß ich am Tisch und kratzte den letzten Rest vom Teller.
Als ich das Radio anschaltete, traute ich meinen Ohren kaum.
Es lief Lucy von den Black Stones. Schon ein komischer Zufall.
Ich steckte mir eine Zigarette an.
Review schreiben