Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Malacai's Reise eine FF zur FF

von Malacai
GeschichteAbenteuer, Fantasy / P16 / Gen
OC (Own Character)
28.01.2015
01.12.2015
30
42.219
3
Alle Kapitel
16 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
28.01.2015 1.145
 
Bevor es startet soltet ihr die Geschichte von Kirito Kayaba 'Sword Art Online: Das Erbe von Aikihiko Kayaba' gelesen haben.  Mindestens bis Seite 96 Kapitel 90, ab hier läuft es ein wenig parallel.
Die Bedingung, den Anime gesehen zu haben halte ich für selbsverständlich.

Auf dem weg vom Spriggan Gebiet zu den Dämonen Wölfen treffe ich auf eine kleine Gruppe Spieler, einer trägt eine lila Kleidung die anderen sind schwarz gekleidet. Ich geh davon aus das es zwei Spriggan und ein Imp sind. Aber ich habe keine Ahnung was ein Imp im Spriggan Gebiet will.  Alle drei sehen eher Jünger aus evtl. so um die dreizehn bis fünfzehn Jahre. Mein weg führt direkt an ihnen vorbei. Als ich nur noch wenige Meter von ihnen entfernt bin sehe ich das PK Symbol über ihren Köpfen, alle beobachten einen kleinen Feuerball der am Boden liegt. Jetzt ist mir klar was die drei hier sind. Sie haben Spaß am töten und ärgern kleine wehrlose Spriggan! Ich verlangsame meine Schritte und nähere mich der kleinen Gruppe, sie scheinen mich nicht zu beachten. Aus voller Freude am töten vergessen diese läppischen Anfänger auf ihre Umgebung zu achten. Ich ziehe langsam meine Axt vom Rücken, lade einen schweren Skill auf und schleiche mich näher ran. Zu dumm das ich die Sonne im Rücken habe. Als mein Schatten vor ihren Füßen auftaucht. Drehen sie sich um und sehen mich. Der Skill ist geladen, meine Axt wirbelt herum, ich drehe mich um meine eigene Achse. Einmal. Zweimal. Dreimal. Ich glaube nach dem ersten Treffen waren sie alle tot. Ich unterbreche die letzten zwei Drehungen. Sie nützen mir nichts. Zwei kleine Feuerbälle liegen etwas weiter weg. Als wen meine Attacke sie zurück geworfen hätte. Zwei weitere kleine Feuerbälle liegen genau vor meinen Füßen, Eines davon ist das Opfer das andere vom Feind. Ich packe die Axt wieder etwas nachdenklich auf den Rücken. Wenn ich das Opfer retten will brauche ich einen zauber der Wiederauferstehung. Ich bin keine guter Magier aber ich habe ein Paar Kompositionen der Pooka dabei. Ich öffne eine Flasche und gieße die Silbern glänzende Flüssigkeit auf eine der beiden kleinen Feuerbälle. Der Imp erscheint wieder. Bevor er reagieren kann packe ich ihn am Kragen. „Wer bist du? Und was willst du hier?“ frage ich, doch der Imp versucht zu protestieren und sticht mit einem kleinem Dolch nach mir. Ich lasse mich von ihm treffen, viel Schaden verursacht er nicht aber über seinen Kopf erscheint wieder das PK Symbol, wenn ich ihn nochmal töte bekomme ich wieder Ehrenpunkte, das Eintrittsgeld um in die Anfänger Gebiete zu kommen. Immer noch dem Imp am Kragen gepackt werfe ich ihn im hohen bogen von mir Weg. Der Imp knallt mit dem Rücken gegen einen Baum am Wegesrand und zerspringt in tausend Scherben. Nur ein kleiner Feuerball erinnert noch an den kleinen Lila Imp. Selber schuld wen man mit ganz wenig Lebenspunkten anfängt jemanden an zu greifen. Der Aufprall am Baum muss wohl schon gereicht haben ihn zu Töten. Schade. Hätte gerne gewusst was er hier macht. Ich öffne eine weitere Flasche der Pooka. Und der Kleine Spriggan der angegriffen wurde erwacht zum Leben. Ich Bücke mich zu ihm runter und halte einen Heiltrank vor seine Nase. Seine Kleinen kleinen braunen Kopfaugen funkeln mich dankend an. Während er hastig den Heiltrank trinkt setze ich mich hin und stelle fest das ich sitzend immer noch größer bin wie der kleine Spriggan. „sag mal kleiner was wolltest du hier?“ „Ich bin auf Schatz suche!“ oh nein er ist nicht nur klein sondern wirklich noch ein Kind. Jünger als die halbstarken von vorhin. „wen du den weg etwas zurück gehst bis zu den kleinen blauen Steinen kann dir niemand mehr weh tun“ zumindest die nicht die schon mal jemand im Spiel ermordet haben. Der Spriggan schaut mich fragend an. „und hinter den blauen Steinen muss du mal die Straße verlassen dann findest du ganz viele Schätze!“ ich kann gar nicht glauben das ich mich mit so einem Kleinkind unterhalte. Seine Augen funkeln als wenn ich einem Piraten gerade eine Schatzkarte gegeben hätte. „ich gebe dir einen kleinen Schatz mit dem du Schatztruhen öffnen kannst wen du im Spiel etwas für mich nach schaust“ er legt seinen Kopf schräg auf die Schulter „was den?“ „kannst du mir bitte sagen wer Anführer der Spriggan ist?“ „wir haben einen Anführer? Wie geht das?“ ich merke förmlich wie meine Pulsadern anschwellen, aber der kleine kann ja nix dafür. Ich reiße mich noch etwas zusammen.“komm ich zeige es dir, lass mich dich führen“ Sein Neugieriger Blick ist einmalig. Ich nehme seine Hand und (in Anbetracht meiner letzten Worte und der Lage könnte ich es verstehen wenn seine Mutter mir den Kopf abschlagen würde...) öffne das Menü, ich rufe die Tabellen auf und gehe auf Rasse. Die anderen Tabellen wie Gilde oder Freunde sind bei ihm noch inaktiv. Er ist der Typische Spriggan immer alleine oder  er ist erst seit einer Stunde im Spiel. „Caldion“ war ja klar, ich lasse die Hand den kleinen los der mich jetzt ziemlich verwirrt anschaut. „wer ist Cal-di-on“ er kann den Namen nicht mal richtig aussprechen. Wie ich Anfänger hasse „er ist der oberster König der Spriggan, was er sagt ist hier Gesetz“ jetzt bekommt der kleine wieder ein Funkeln in den Augen. „und der Schatz für mich?“ ich hatte es beinahe verdrängt. Ich mache die Arbeit und muss jetzt auch noch zahlen. Ich überprüfe mein Inventar, ahh das ist es ja „hier für dich kleiner, damit kannst du jede Schatztruhe öffnen“ zugegeben Ein goldener Dolch war gerade etwas übertrieben und man kann mit Jedem Dolch eine Truhe öffnen aber die Augen des kleinen Spriggan  sehen ein Goldenes Objekt und hält es für einen Schatz „viel Glück kleiner Schatzsucher möge der Dolch dir immer helfen“ „Danke, Danke!“ der Spriggan dreht sich von mir weg und rennt ganz schnell Richtung Anfängergebiet und springt dann in den Wald. Was war eigentlich nochmal die Fähigkeit vom dem Dolch? Hmm egal wird dem Spriggan schon helfen. Aus der Wald höre ich ein lautes Fluchen: „ Igit Blut!“ Achja! Ein Zeremonien Dolch, mit diesem Dolch kann man Blut darstellen. Ich glaube es war ein wenig gemein einem kleinen Jungen etwas mit Blut in die Hand zu geben aber...egal das ist jetzt nicht mehr mein Problem. Was Caldion angeht kann ich es kaum glauben das er immer noch an der Macht ist, er ist so sehr damit beschäftigt im Schatten zu hocken und Fäden zu ziehen. Caldion ist absolut neutral und mischt sich nicht in der Politik anderer mit ein. Hier muss ich wohl warten bis es einen echten Machtwechsel gibt oder er sich wenigstens mal auf die Straße traut. Diese Küchenschabe versteckt sich ja sofort wenn mal einer das Licht anmacht. Naja ab zu den Dämonen Wölfen mal sehen wie die Lage dort ist...
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast