Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Game Over

von Relina123
Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer, Humor / P16 / Gen
Link OC (Own Character) Pit
22.01.2015
12.03.2016
36
81.748
7
Alle Kapitel
73 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
27.02.2015 2.366
 
Game Over

Kapitel 5: Essensehnsucht

=Links Sicht=

Schnaufend kam ich zum stehen. Pit und ich waren gefühlte zehnmal durch das Gebäude gerannt. Auch Pit lehnte jetzt gegen die Wand und atmete schwer. Wir waren ohne Grund immer übersehend daneben gerannt, neben dem Eingang vom Esssaal…Ich glaube, wir haben gar nicht darauf geachtet, wo der Eingang war, sondern haben uns nur darauf konzentriert, den anderen zu fangen, beispielsweise von den anderen wegzurennen. Unwillkürlich beugte ich etwas die Knie und stütze meine Arme auf diesen ab. „Ich…mach…einen Vorschlag! Wir…teilen uns…einfach…das Essen…Okay?“ keuchte ich und richtete meinen Blick auf Pit. „Na schön…Aber nur dieses mal.“ Beharrte Pit ebenfalls keuchend. Pit stoß sich mit den Rücken von der Wand ab und schwankte etwas auf dem Gang. Ich reckte mich auch empor. Mir war schwindelig…etwas…Warum war ich so abartig ausgepowert? Früher konnte ich doch viel mehr ab…Ich taumelte auch etwas und Pit und ich gingen dann in den Esssaal... Bei dem Duft von Essen lief mir das Wasser im Mund zusammen. Vielleicht war mir deswegen so schlecht, ich habe schon seit Tagen nichts mehr gegessen. Viele „saßen“ schon an einem langen Eichenholztisch, der irgendwer reingetragen haben müsse… Einige lila-farbene Pikmins trugen Stühle durch den Eingang. Bei so vielen Leuten brauchten wir ja maßig Stühle… Hier essen zwar nur die guten, zwar haben manche es nicht geschafft, durchzukommen, dennoch waren wir noch einige…Ein paar Toads und Toadetten halfen den Pikmins, den lilafarbenen, die zehnmal so schwer heben konnten, wie alle anderen ihrer Spezies. Wieder andere Toads trugen noch die eine oder andere Tischecke rein. Hinter mir hörte ich ein Geräusch, als ob jemand auf eine Nuss getreten hätte, ein schmatzendes Geräusch , darauf folgend ein klägliches, leises ´wääääh…´. Ich drehte mich um und sah noch, wie Pit seinen Fuß hob und eine lila, schemenhafte Gestalt langsam gen Himmel flog. „Ouw Shit!“ stieß dieser nur aus und wollte seinen Fuß neben sich setzten, worauf er auch schon das nächste Lila-Pikmin zertrat, dessen Seele traurig in der Luft zerfloss. „Sorry!“ „HE! Pass doch auf wo du hintrittst, du bringst ja alle um!!“ sagte ich etwas aufgebracht. Pit entschuldigte sich und wollte noch nach hinten gehen, um die pflanzenähnlichen, winzig kleine Armee zu umgehen, als da schon sein nächstes Opfer wartete. „Oh man, oh man, die Armen!“ klage ich. „Schweb doch einfach über dem Boden! Dann kannst du keine Verluste mehr herbeiführen!“ „Ok, du hast recht!“ Stimmte Pit zu, schlug mit den Flügeln und schwebte nun einige Zentimeter über dem Boden. Jetzt würde er keine mehr zertreten können. MAN! Der Junge war echt anstrengend! Dann fiel mir etwas auf, wir hatten Relina im Zimmer vergessen! Ich ging zum Zimmer zurück und holte sie. Jedenfalls WOLLTE ich dies tun, doch als ich herumfuhr, sah ich sie an den Eingang stehen, den Rücken zu mir gewandt sah sie sich verwirrt um… Ich schlenderte zu ihr herüber und legte meine Hand auf ihre Schulter. „Hey! Relina, ist alles okay?“ Sie drehte sich um und quitschte laut. Sie schaute mir ins Gesicht und wurde knallrot. Sofort senkt sie den Blick zu Boden. Wieso wurde sie immer rot und vermeidet meinen Blick? „Ja…Mir geht’s gut, nur meine Wund tut weh.“ Murmelte sie dann. Ob es wirklich nur das war…? Naja, ich mach mir jetzt keine Gedanken…Trotzdem war es ziemlich seltsam. „Okay, dann setzt dich lieber schnell hin. Das Essen ist bestimmt kalt aber schmecken tuts trotzdem.“ Sagte ich lächelnd. Doch sie blieb stehen und rührte sich nicht. Was hatte sie?! Sie war total komisch vorallem nachdem sie gebissen wurde…Es hatte kein Sinn, wie Falschgeld vor ihr zu stehen…Ich setzte mich auf einem freien Platz, den Pit mir frei gehalten hatte. Zwei Plätze neben mir saß Fox, das heißt, der Platz neben mir war frei. Eigendlich war NUR noch der Platz neben mir frei. Es waren alle still, fast schon eine unheimliche Stille. Die Schritte von Relina tappten auf den Fußboden. Ich guckte mich nach hinten um und sah ihr ins Gesicht. Aber zum wiederholten mal wandte sie den Blick ab. Sie ließ den Blick über den Tisch schweifen, wahrscheinlich, weil sie nach einem anderen Platz suchte. Nach ´ner Zeit aber seufzte sie und setzte sich auf den Stuhl zwischen mir und Fox. Irgendwie machte mich das traurig, das sie mich ignoriert und versucht mich zu vermeiden…

Ob sie mich wohl hasste?

Aber das kann nicht sein, sie hatte mich ja umarmt als sie uns das erste mal gesehen hatte…Aber warum war sie so komisch zu mir…? Ganz vorne am Tisch ende saß Mario, der sich räusperte. Da ja schon alles still war, begann er sofort zu reden: „Also, wir haben jetzt in der Nähe etwas die Gegend angesehen und sind nicht mehr ganz so abgegrenzt und die Umgebung ist nicht mehr allzu verfremdet. Naja, damit ihr mir nicht gleich den Kopf abreißt, weil ich soviel rede, und zuviel um den heißen „Brei“ rede, Haha, Brei, Gutes Wortspiel!“ Mario, Luigi, Peach und Daisy waren die einzigsten, die über den Flachwitz lauthals lachten. Dann verstummten sie allmählich. Genau JETZT wäre der Zeitpunkt, wo man eine Grille in den Raum setzten sollte, die dann das berühmt berüchtigte ´Zirp Zirp´ machen konnte. Doch anstelle des Zirpens kam von hier und dort ein Magen knurren, dessen Stille brach…-Meins mit eingeschlossen! Naja, Mario fuhr fort. „Was ich damit sagen wollte, ist, dass vielleicht ja welche etwas zu essen zusammengerauft haben.“ Erklärte er, mit seinem üblichen Italienischen Akzent. Er hollte aus seiner Latzhose einige Tellerähnliche Ablagen raus. Er fummelte die Alufolie von dem Etwas, was sich wirklich als Teller herausstellte, und offenbarte die Portion… „Spagheeeeeeeeettiiiiiiiiiii<333“ rief Luigi freudig, ebenfalls in dem italienschen Akzent. „Ich hasse Nudeln jeglicher Art!“ jammerte Relina und lehnte sich näher an die Stuhllehne. Da fiel mir ein, das ich ja in der Stadt auch etwas gekauft hatte, um Pit aufzumuntern…Aber wenn wir so eine Hungernot haben, dann müssen wir wohl teilen…Scheiße, man, ich hab so saumäßig Hunger davon werde ich doch nie satt…Man, verdammt! Mario war immer noch in seinem Vortrag vertieft, doch ich hatte nicht zugehört. Ich wühlte in meiner Gürteltasche rum und fand dann die, ebenfalls in Alufolie verpackten, großen Klumpen. „Ich habe auch noch etwas, ich weiß ehrlich gesagt nicht, was das ist, ich glaub sowas ähnliches wie Pizza…Nur irgendwie zusammengeklappt…Hab aber nur fünf.“ Erklärte ich, an Mario gewandt. „Supa, Supa! Hat noch jemand etwas? Je mehr desto besser!“ Daraufhin holte Olimar einige lange Stängel, die mit Blättern bespickt waren. Waren wir jetzt Pflanzenfresser oder was?! Doch dann kamen Peach, Daisy, Rosalina und Zelda zu Wort, die meinten. „Woah, das riecht voll gut“ und begrabbelten die Pflanzen. Olimar gab glucksende Geräusche von sich…Ou man…Prinzessinnen sind echt peinlich! Jetzt riechen sie schon an allerlei Stängel…Oh gott, ich denk grad voll zweideutig, obwohl das ja auch nicht ganz so dem Unrecht gilt. „Das ist Pfefferminze…Das kann man essen…“ nuschelte Relina neben mir…Naja, satt wird man davon auch nicht! Ike saß neben Zelda…Ich warf ihr giftige Blicke zu, doch sie erwiderte diese nicht, da sie nicht in meine Richtung schaute…Sie hatte diesen und letzten Tag nicht mit mir geredet…Eigendlich strikt ignoriert. Und wie es aussah, war meine Vermutung mit Ike richtig…Aber warum war sie mit Ike zusammen? Wieso vor allem mit meinem Rivalen, ausserhalb unseres Spiels?! Machte sie das absichtlich?!!! Grummelnd legte ich meinen Kopf auf den Tisch und umschlang diesen mit den Armen. „Was ist denn, Link?“ fragten Pit UND Relina synchron. Ich schaute sie verwirrt an. Ich dachte sie würde sich nicht für mich interessieren? Sie hielt meinen Blick stand, aber sie wurde wieder knallrot. Ich wollte grad etwas sagen, als der ganze Tisch erbebte. Vor Fox und Falco lag eine riiieeeesige Fleischkeule, unter den Gewicht ist der Tisch eingebrochen. Ja, DAVON wird man satt!! Owwww, am liebsten würde ich gleich reinbeissen! Samus Aran stand ruckartig auf und knallte die Hände auf den Tisch und beugte sich über die Keule. „Verdammte Scheiße! Was hast du denn das gekillt?!“ rief sie erstaunt und aufgebracht. „Ich habe nichts gekillt! Ich habe das gekauft!“ Erwiderte Fox. „Gekauft“ betonte Falco ironisch. „Hey! Ist gut! Jetzt sind wir an der Reihe!!!“ rief Ness laut und sprang auf den Tisch „Hey! Die Tische sind doch neu!“ meinte Crystal, Fox Freundin und violette Füchsin. Sie stand auf und versuchte mit ihren Schweif den Dreck auf den Tisch wegzuwischen, den der Schwarzhaarige Junge mit seinen schmutzigen Fußsohlen verursacht hatte. Ou man, es gab doch Besen, warum dann den hinteren Fusselfetzten dreckig machen? „Warte, du hast da was übersehen“ meinte der nicht mal 1.40 große Junge und lief mit seinen dreckigen Schuhen auf den Tisch herum. „Du verdammter, kleiner…“ fluchte die Füchsin, aber bevor sie das Schimpfwort aussprechen konnte, griff Mario ein. „Crystal, setzt dich hin, das werden die Toadetten später übernehmen. Und du, Ness, setzt dich hin du Bast…ähh…Bengel!“ Wow, Mario fängt auch an zu brodeln! Ich versuchte mir ein grinsen zu verkneifen, aber es war fast unmöglich! Wenn Mario rastet und dann noch der Akzent…zu geil! Der Italiener verschränkte die Arme vor der Brust und schaute düster drein und sein Gesicht lief rot an vor Wut. Sein Bruder Luigi versuchte ihn zu beruhigend auf die Schulter zu klopfen –vergeblich-. „Ist ja gut, ist ja gut, Alterchen!“ sagte Ness und sprang vom Tisch. Ein leises ´Tap´ ertönte, aös er auf den Boden landete, ehe er sich hinsetzte. Er schüttete die schwarzen Hängetaschen, die sie um hatten, auf den Tisch aus. Heraus kamen kleine, runde, bunte Kugeln, die in einer durchsichtigen Tüte verpackt waren. In der Tüte waren mäßig kleine Kugeln. „Und was zum Teufel ist das?“ fragte Little Mac, Nintendos bester Boxer. „Naja, kein Plan. Aber bei uns sind immer Leute vorbeigegangen, die uns ja sooooo süüüü0 fanden, und die meinten, man könne sie essen. Also: Warum nicht Geschenke annehmen?“ flötete Ness und der orangehaarige Junge Lucas, der neben Ness, nickte nur schüchtern. Nach einer Zeit wurde Relina gesprächiger, und bennannte alles Essbare, auch diese, die noch andere aus der Tasche zogen. Marios und Luigis Spaghetti war ja bekannt, genau so wie Olimars Pfefferminze. Meine „Pizza“ hieße wohl wirklich Calzone und Ness´s und Lucas Kugeln „Bonbons“ komische Namen, aber wer weiß, was das alles auf Hylianisch hieße? Dazu kommen noch Kartoffeln von Kirby, wie immer Pfirsiche von Peach, Lollis von unserem einzigen Pokémon in diesem Abschnitt des Hauses Pikachu und dann noch, diesmal ein Getränk, „Sprite“ von der Wii-Fit-Trainerin. Ziemlich seltsam, dass ausgerechnet SIE etwas mit reichlich Zucker mitbringt. Ausserdem hatte Lana doch noch einige Kräuter gefunden, die sie als Alternative benutzen will, für die Tränke die sie braucht, Das wär ziemlich gut. Denn wenn uns irgendwann doch noch jemand angreift und dann sich jemand verletzt und Lana kein Heilmittel parat hat…Das wäre unvorteilhaft. Wir versuchten das Essen so gerecht zu teilen, wie es ging, es kamen zwar noch ein paar andere Essbare Dinge dazu, trotzdem war die Beute ziemlich gering…Ich aß die Portion, die man mir gab, in sekundenschnelle auf. Ich war zwar noch nicht satt aber es war auszuhalten. Und gemäßigt. Pit tat es mir gleich doch Relina stocherte in ihrem Essen rum. „Was hast du denn…?“ fragte ich besorgt. „Nichts“ stöhnte sie genervt. Das frustrierte mich irgendwie…Wieso war sie so komisch? Am Anfang war sie doch viel symphatischer….Ob der Biss was damit zu tun hat? Oder hatte Pit recht und es war nu Vortäuschung? Oder mochte sie mich einfach nicht? Ich suchte nach anderen Gründen, doch Mario unterbrach dies wieder. „Und dann müssten wir noch etwas besprechen. Link, Pit, wieso habt ihr einen Menschen mitgebracht?“ Ich wollte grad diese Frage beantworten, als alle wild durcheinander redeten. „Wieso?!“ „Ich dachte, die Menschen hassen uns.“ „Das ist doch lebensmüde!“ „Raus mit ihr!“ Ich sah zu Relina, die rot angelaufen war und Tränen in den Augen hatte. Sie hatte mir ja erzählt, dass sie oft gemobbt wurde. Das verkraftet sie bestimmt nicht. Sie war doch ein Fan und sie liebt einen Chara, egal, ob ich weiß, wer das ist, trodtzdem hält sie zu uns!!! „HEY! KÖNNTET DAS BITTE EINSTELLEN UND MIR ZUHÖREN??!!!!“ Ich stand auf und knallte die Hände auf den Tisch. Ich hatte schon ein ziemlich lautes Organ, wenn ich wollte, und alle waren nun verstummt. „Danke! Also, sie ist zwar ein Mensch, ja, aber sie ist uns gut gesinnt! Vielleicht ist sie die einzigste! Und wir brauchen Hilfe, um uns zurecht zu finden! Und wenn sie sich wirklich noch „wandeln“ sollze, aber ich glaube nicht, das sie uns etwas antun wird.“ Ich schaute kurz zu ihr. „Aber ich werde nochmal mit ihr reden.“ Meinte ich. Vielleicht hatte ich Relina jetzt Angst gemacht, denn sie starrte mich aus geweiteten Augen an und zitterte etwas. Shit, jetzt hasste sie mich bestimmt. Dabei sollte ich sie mir nicht zum Feind amchen…Jedenfalls wollte ich das nicht. „Gut, die Sitzung ist beendet. Link, rede am besten jetzt mit ihr.“ Sagte er im befehlerischen Ton. Ich nickte bloß und griff Relina am Handgelenk. Ich spürte ihren Puls an meinen Fingern schneller schlagen. Schnell zog ich sie aus den Raum, wo einige mich anrempelten, die ebenfalls aus dem Raum kamen. Hinter mich her ziehend ging ich langsam aber sicher in mein Zimmer. Als auf den Flur keiner mehr stand, hörte ich sie leise winseln. Ich ließ ihre Hand los, worauf sie diese mit der anderen rieb. „Hör zu, ich will dir keine Angst machen oder so, okay? Ich will einfach nur normal mit dir reden…Ich hab noch ein paar Fragen an dich.“ Versuchte ich sie zu beruhigen. Sie erwiderte meinen mitfühlenden Blich. Ich vernahm noch ein leises ´okay´ bevor sie meinen Arm…umarmte…? Wieder verwirrte mich diese Reaktion…Das passt alles nicht zusammen! Ich schob diesen Gedanken beiseite, drückte die Türklinke meines Zimmers runter und führte sie abermals in den Raum…

So, hoffe das Kapitel war gut und Reviews sind immer gern gesehen ;) Und ab jetzt ist Relina auch nicht mehr so Mary sue maßig  das ist meine erste ff da müsst ihr ein bissl rücksicht nehmen x.x *heulend in eine ecke verkriech*
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast