Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

chakde! India

Kurzbeschreibung
GeschichteSchmerz/Trost, Liebesgeschichte / P16 / Gen
21.01.2015
14.02.2015
7
5.619
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
21.01.2015 665
 
Hey ich hoffe euch  wird meine fanfiction gefallen
(Kiran=kajol)
(Kabir khan =shahrukh khan )


>>Kiran<< schrie mich mein bester freund böse an , ich lachte ihn aus >>ich kann nichts dafür ,du spielst schlechter Hockey als ein Mädchen << er rannte mir hinterher und schubste mich Dan schließlich auf den Boden .ich schaute ihn traurig an >>sorry Kira ich hab das nicht so gemeint ,ich find es nur unfair das du immer gewinnst <<als er mich bei meinem Spitznamen nannte lächelte ich wieder und Strecke meine Hände nach ihm aus , er Kahm zu mir und wir umarmten uns bis uns meine Mutter rief >>kommt Kinder Kiran begleite Kabir nach Hause es wir spät , ihr könnt auch morgen wieder weiter spielen >>ja Mama, komm Kabir wer als erstes bei dir ist <<lachend rannten wir los und meine Mutter schaute uns nur kopfschüttelnd hinterher . Bei ihm angekommen fragte ich ihn ob er morgen wieder zu mir kommen würde >> natürlich du bist doch meine beste Freundin << ich umarmte ihn und machte mich auf dem Heimweg , doch bevor ich aus seinem Blickfeld war drehte ich mich noch einmal um und lächelte ihm zu so wie jedes mal .am nächsten morgen wartete ich schon vergebens auf Kabir doch ehr Kam einfach nicht ich überlegte sonst verspätete er sich doch nie , Dan sah ich ihn , ich rannte auf ihn zu doch als ich seine Mine sah blieb ich stehen >>was ist los , wiso weinst du << fragte ich ihn >> wir ziehen weg Kiran Mutter hat es mir erst jetzt erzählt in einer Stunde geht unser Flieger <<jetzt fing auch ich an zu weinen du bist doch mein bester freund du darfst mich nicht verlassen <<wier schauten uns lange in die Augen >>kan ich dich wenigstens besuchen<< >> es tut mir leid aber wir ziehen in ein anderes Land << ich rannte davon wiso wiso wiso das darf er nicht Dan viel ich hin und blieb einfach liegen .Kabir kam zu mir und setzte sich dicht neben mich , er nahm meine Hand >> ich verspreche dir wen ich Groß bin werde ich zu dir zurück kommen und dich heiraten ,ich liebe dich<<geschockt schaute ich ihn an so etwas hat er noch nie gesagt . Dan stand er auf und zog mich mit hoch , er griff in seine Tasche und holte ein silbernes fußkettchen heraus >> hier das wollte ich dir noch zum abschied Schencken<< Dan drehte er sich um und ging , ich hoffte das er sich noch einmahl umdrehte was er auch tat >>ich werde dich vermissen << >>ich dich auch kira << und Dan war er weg vielleicht sogar für immer . Ich machte mich auf den Weg nach Hause mit tränen in den Augen ging ich durch die offene Tür ich lief durch etwas nasses doch das war mir völlig egal ich wollte einfach nur in mein Bett .dan sah ich sie meine Mutter und meinen Vater sie lagen beide regungslos am Boden mit aufgeschlitzter kehle ,jetzt erst nahm ich meine Umgebung wahr und erkannte was passiert war . Mir wurde schwarz vor Augen und ich kippte um mit den Kopf gegen die Tischkarte .
Schweißnass schreckte ich hoch und schrie Maia meine Stiefmutter kam ins Zimmer und schrie mich an >> halt dein Mund du dummes Ding es ist mitten in der Nacht <<sie ging auf mich zu ich kauerte mich vor Angst zu sammen sie schlug und schimpfte auf mich ein , kurze zeit darauf ging sie aus dem Zimmer . Ich versuchte mich wieder zu entspannen , wiso konnte ich einfach nicht vergessen was meinen Eltern vor 16 Jahren passiert ist .

Ich hoffe euch hat mein erstes Kapitel gefallen ich  würde mich freuen wen ihr mir schreib wie ihr es bis jetzt fandet :)
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast