Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Das Erbe Ibelins Teil 3 - Französische Kampfhähne

von Gundolf
Kurzbeschreibung
GeschichteAbenteuer / P12 / Gen
Balian von Ibelin Sibylla
14.01.2015
11.12.2016
19
46.736
5
Alle Kapitel
19 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 
14.01.2015 561
 
Was bisher geschah






Balian von Ibelin kehrt mit seiner Familie und einem Teil seiner Gefolgsleute mit Einverständnis des Sultans Saladin zurück, um seine Frau Sibylla und seinen Sohn Jean-Raymond ärztlich behandeln zu lassen. Sie geraten mitten in den Dritten Kreuzzug, in dessen Verlauf König Richard von England wenig diplomatisches Fingerspitzengefühl beweist und sich mit Herzog Leopold von Österreich und König Philippe von Frankreich überwirft.

Saladin, der an den aggressiv vorgehenden Richard die meisten Hafenstädte und auch viel Land verloren hat, will Zeit gewinnen, um neue Truppen zu sammeln und schlägt Balian als Vermittler vor. Es gelingt dem ehemaligen Baron von Ibelin, einen Waffenstillstand zu vermitteln, aber erst, nachdem Richard überzeugt ist, dass er sich von Saladin nicht hat kaufen lassen. Als Entschädigung erhält er – auch auf Anregung Saladins – das Gut Caymon am Karmelgebirge.

Doch das Glück ist nicht von langer Dauer. Balian muss erleben, dass sein vom Vater ererbter und von König Balduin IV. ebenfalls gepflegter Friedenswille den neuen Verantwortlichen beider Seiten unbequem ist.

Saladin wird von seinem eigenen Sohn vergiftet, der den Dschihad, den schon seinerzeit als heiligen Krieg missverstandenen Glaubenskampf, unbedingt fortsetzen und Palästina vollständig erobern will. König Guy von Zypern hetzt Balian Assassinen auf den Hals, die seinen Onkel Balian, Barisans Sohn, ermorden und ihn so schwer verwunden, dass er nur knapp überlebt. Balian täuscht seinen Tod vor und verlässt das Land in Richtung Frankreich.

Seinen Freund Imad trifft sein angeblicher Tod so schwer, dass er beschließt, Guy umzubringen. Mithilfe von Raymond von Tiberias, Robin von Locksley und Asim Edin al-Bakr gelangt er nach Lemesos* auf Zypern und lässt sich als Diener anheuern, um zum richtigen Zeitpunkt zuzuschlagen.

Auf dem Weg nach Frankreich besuchen Balian und Sibylla den Markgrafen Bonifatius von Montferrat, Bruder von Sibyllas erstem Ehemann, mit dessen Familie sie immer noch guten Kontakt hat. Bonifatius berichtet ihnen, dass König Richard auf dem Rückweg vom Kreuzzug von Leopold von Österreich gefangen genommen und an den Kaiser des Heiligen Römischen Reiches ausgeliefert wurde.  Er bittet sie, Richard aus der Burg Trifels zu befreien.

Den Umweg über Trifels können die Ibelins mit einem Besuch bei den Eltern ihres Zöglings und Neffen Martin, dem Herrscherpaar des Königreichs Wendland, tarnen. Auf dem Weg dorthin schließt sich ihnen Bartholomäus, der Bischof des Königreichs Wendland, an. Die Reisegemeinschaft wird im Rheintal von Bauern überfallen. Die Ritter können den Überfall, der dem Bischof galt, abwehren und einen der Wegelagerer gefangen nehmen. Der Gefangene stammt aus Wendlands Nachbarland Scharfenburg. Balian möchte die Hintergründe dieser Tat näher aufklären und nimmt ihn nach Wendland mit.

Dort erfahren sie, dass der Kaiser nur noch auf die Lieferung des Lösegeldes für Richard wartet, womit eine Befreiung hinfällig ist.

Weil Martin Balian sehr ähnlich sieht, bezichtigt einer der Grafen Wendlands Königin Maria, Balians Halbschwester, des Ehebruchs. Während eines Turniers kann ihr Bruder den Verdacht entkräften, indem er einen Zweikampf gegen den Ankläger gewinnt.

Im Zuge des Prozesses gegen den Wegelagerer ergibt sich, dass dieser Gründe hatte, die einen Schuldspruch ausschließen. Nach dem Prozess setzen die Ibeliner ihren Heimweg nach Saint-Martin-sur-Eure fort …



Disclaimer



Die Rechte an dieser Story – soweit sie nicht ersichtlich vom Film abweicht –, den handelnden Personen und den fiktiven Orten, die im Film erwähnt werden, liegen ausschließlich bei 20th Century Fox, William Monahan und Ridley Scott.


Ich habe mir Figuren, Orte und Grundlage der Erzählung lediglich ausgeliehen und verdiene hiermit kein Geld.
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast