Link oder Dark Link

GeschichteAllgemein / P18
Zelda
13.01.2015
07.03.2015
12
19184
4
Alle Kapitel
18 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
*** Dark's Sicht ***

Ich zog Zelda durch die langen, dunklen Gänge, die nur von einigen wenigen Fackeln beleuchtet wurde. Durch einige wenige Fenster, die nicht mit Teppichen verhängt waren, kam das düstere Licht des anbrechenden Tages herein. "Warum tust du das?" fragte Zelda plötzlich und ich stoppte. Ich sah sie verwirrt an. "Was meinst du?" "Was ich meine ist warum tust du das hier alles? Warum arbeitest du für diesen Irren?" ~Was meint sie mit Irren?~ dachte ich. ~Er ist der einzige der mich so akzeptiert wie ich bin. Alle andern haben mich nur verstoßen. Ja er war wirklich etwas durchgeknallt mit dem ganzen 'Ich erobere Hyrule und werde das Licht aus dieser und jeder anderen Welt verbannen'~ Sie sah mich noch immer erwartungsvoll an und hoffte wohl, ich würde sie freilassen, wenn sie mich nur lange genug manipulierte. "Das hat seine Gründe." entgegnete ich nur kalt und zog sie weiter. Sie wollte protestieren doch als sie ein Schattenmonster am Fenster vorbeifliegen sah, ging sie weiter hinter mir her.
Als wir endlich den Gefängnistrackt erreicht hatten und Zelda sah, das dort keine Wachen waren, was sehr ungewöhnlich war, versuchte sie nochmal, mich zur Rede zu stellen. "Warum arbeitest du für diesen Mistkerl? Er will Hyrule vernichten..." "Ich sagte das hat seine Gründe!" fuhr ich sie an. Sie sah mich flehend an, als ich sie zu einer leeren Zelle schob. Ich schubste sie hinein und sie landete auf dem kalten Steinboden, auf dem etwas Stroh ausgelegt war. Sie sah mich wütend an, als ich die Kette in der Mitte der Zelle befestigte. ~Wieso interessiert sie das so sehr? Hat die kein eigenes Leben? Ups hatte ich ganz vergessen - jetzt nicht mehr.~ "Tja jetzt musst du wohl mit dir selbst reden, wenn du etwas Unterhaltung brauchst." lachte ich, als ich die Zelle verließ. Sie rannte zu den Gitterstäben, fasste durch und hielt mich an der Halterung meines Schwertes fest. "Du kannst dich auch ändern. Ich weiß es genau... Du bist zwar das Gegenteil von Link, doch ich weiß das in dir auch etwas gutes ruht." flehte sie mich an. "Du hast es selbst gesagt, ich bin sein Gegenteil. Sei Satten. Seine dunkle Seite! Daran kann man nichts Ändern!" erwiderte ich und riss mich von ihrem Griff los.
Ich lief zurück zu meinem Zimmer, nahm mein Schwert und den Schild vom Rücken und warf mich nochmal auf mein Bett. ~Warum muss er mich immer so verdammt früh wecken?!?~ dachte ich. ~Aber was will sie bloß? Wieso denkt sie ich könnte mich Ändern? Hofft sie ich würde dem Schattenfürsten dann in den Rücken fallen? Da hat sie sich aber heftig geirrt! Er hatte mich aufgenommen als ich wegen versuchten Mordes im Schattenreich verurteilt wurde. Er ist wie ein Vater für mich.~ Ich drehte mich um, stand nochmal auf, zog die Vorhänge zu, schmiss mich nochmal aufs Bett und schlief wieder ein.

*** Zelda's Sicht ***

Als Dark endlich weg war sah ich mich in dieser widerlichen Zelle etwas um. Sie war nicht sehr groß und dieses Stroh auf dem Boden war furchtbar nass. Ich sah ein winziges Fenster, zu dem ich auch gleich hinging. Der Ausblick war nicht besonders atemberaubend. Das Einzige was ich sah, war ein dunkler Burggraben, der mit widerlichem schwarzem Schlamm statt mit Wasser gefüllt war und einen Turm. In der Luft flogen so seltsame Schattenpartikel herum. ~ Dieser Dark ist doch so durchschaubar.~  dachte ich und zog einen Dolch hervor, welchen ich Dark heimlich geklaut hatte, als ich ihn festgehalten hatte. Ich kniete mich hin und versuchte mit dem Dolch das Schloss zu knacken, doch ich scheiterte dabei und saß hier wohl doch noch etwas länger fest...
Review schreiben