Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Lichtsplitter

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P16
Erza Scarlet Gerard Fernandez Gray Fullbuster Juvia Loxar Lucy Heartfilia Natsu Dragneel
05.01.2015
26.04.2015
21
37.416
8
Alle Kapitel
47 Reviews
Dieses Kapitel
4 Reviews
 
 
05.01.2015 727
 
Prolog: Tiefe Dunkelheit

"Also was müssen wir morgen nochmal machen?" "Oh, zur Hölle, du inkompetenter Feuerkelch. Merk' dir doch wenigstens worum es in dem Auftrag geht, den du angenommen hast," meinte der genervte Eismagier. "Suchst du Streit, laufende Unterbuchse?!" Ein Klaps, nein, wohl eher ein Schlag, brachte die beiden Streithähne zur Besinnung." Jetzt haltet den Ball mal flach, Jungs." "Aye, Erza-san." Lucy beobachtete das ganze Schauspiel dessinteressiert vom anderen Ende des Tischs aus. Sie waren gerade in dem Hotel, von dem aus sie morgen ihren Weg zum Auftragsort fortsetzen würden. Der Bürgermeister der Stadt hatte die Mission aufgesetzt. Im nahe gelegenen Wald war ein Wanderer verschwunden. Er vermutete, dass das Ganze mit der alten, verlassenen Burg zusammenhing, die sich mitten im Wald befand. Normalerweise war es verboten diese zu betreten. Warum wusste keiner so genau. Es war einfach immer so gewesen und wurde nicht in Frage gestellt. Jedenfalls gab es natürlich auch immer Leute, die sich über dieses Verbot hinwegsetzten. Und schon hatten wir das Problem. Lucy selbst fand den ganzen Auftrag unheimlich gruselig. Vermisste Leute, alte Burgen und das Unbekannte das hinter der nächsten Ecke lauerte und sie auffressen  wollte. Yay, die perfekte Horrorgeschichte und wer biss' bei sowas als erste ins Grass? Genau, die hübsche Blondine! Sie bekam schon wieder Gänsehaut. Doch die drei lebensmüden Berserker vor ihr wollten die Mission ja unbedingt annehmen. Wobei sie zugegeben musste, die nächste Miete stand bald an und nun ja...

Am nächsten Morgen.


"Hey Leute, diese Burg sind irgendwie... naja wie soll ich sagen... gefährlich aus." Und das war auch noch verdammt untertrieben. Dunkle Wolken, helle Blitze, Rabengekrächze. Für jeden was dabei und von nichts zu wenig (Nur zur Info: Vor einem Moment war noch alles Friede, Freude, Sonnenschein gewesen). Doch am schlimmsten waren die Spinnen. Wie Lucy diese Dinger verabscheute! "Ach, was denn. Hier ist es doch voll cool." Haha, ja natürlich gefiel dem Dragon Slayer sowas." Kommt, lasst uns nicht weiter trödeln. Auf in die Burg," meinte Gray gelassen. Ehrlich fand es niemand außer ihr hier zum umfallen gruselig? Nein? Niemand? Auch gut. Als Erza versuchte eine der beiden riesigen Flügeltüren zu öffnen, riss die Rothaarige gleich die ganze morsche Tür aus den Angeln. "Hmm, scheint kaputt zu sein," kommentierte sie das Ganze. Oh Mavis, lass die hübsche Blondine diesen Tag lebend überstehen! Die drei Magier vor ihr betraten die dunkle Vorhalle und schicksalsergebend seufzend folgte die Stellar Spirit Magierin ihnen. In der Mitte der Halle blieben sie stehen und blickten sie sich um. Der Raum wurde spärlich von ein paar Kerzen erhellt. Marmorboden, Gemälde, Wandteppiche, Kronleuchter und eine lange Treppe. Alles etwa so, wie man es von einer alten Burg erwarten würde. Doch aus dem Augenwinkel sah Lucy wie sich Natsu versteifte." Leute, wir sind nicht al-", bevor er den Satz beenden konnte hörte man ein lautes Klicken und ihnen allen kippte der Boden unter den Füßen weg. Jeder einzelne von einer tiefen unheilvollen Dunkelheit umhüllt, gleich einem Vorboten ihrer bevorstehenden Prüfungen.

Zur selben Zeit im Gildengebäude


"Master, was bist du denn so nachdenklich? Bedrückt dich etwas?", fragte eine gewisse Barfrau den auf der Theke sitzenden Makarov. "Ja... Nein. Es ist nur, wegen dem Auftrag, den Erza und die anderen angenommen haben... Da gibt es ein paar Probleme." Er massierte sich den Nacken. "Der magische Rat hat herausgefunden, dass der Besetzer des Schlosses der Illusionist Laranzo ist. Eine Einheit des Rats ist gerade auf dem Weg zu der Burg, soweit ich weiß." Mira blieb das Herz stehen. "Illusionist Laranzo? Hoffentlich schaffen Natsu und die anderen das." Sie hielt einen Moment inne." Laranzos Spezialität sind doch Illusionen durch die Ängste der Menschen, oder?" Das Gesicht des Masters verdunkelte sich und der Weißhaarigen lief ein schauer über den Rücken."Ja, Deep Dark, eine der verlorenen Magien, auch bekannt als das Grab der Seele."


Jaha, ich bin wieder da, Leute! Yay... oder auch nicht, jedem das seine :D. Jedenfalls ich hoffe ihr hattet einen guten Start ins neue Jahr. Das ist der Start zu meiner neuen Storyline, die etwas weniger als 20 Kapitel haben wird. Bei Zeit und Lust hinterlasst doch bitte ein Review. Ich hoffe wir lesen uns ^^!
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast