Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Castle Chrashers - Die wahre Geschichte (glaub ich)

KurzgeschichteAbenteuer, Parodie / P16 / Gen
28.12.2014
14.03.2016
11
3.553
1
Alle Kapitel
12 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
28.12.2014 342
 
Ich werde die abgef*ckten dancing Höllendämonen mit Tentakeln des Todes  in den folgenden Kapiteln Castle Crashers nennen.

_____________________________________________________________________________________________________________________________
Die Castle Crashers dachten natürlich nicht an einen Unfall, ooh nein, sie dachten an eine Attacke der magischen Turmwächter.  Diese waren über das ganze Land vernetzt, so dass alles, was man mitbekam, an die umliegenden Stationen weitergeleitet wurde. Also waren die Turmwächter den Castle Crashers einen Schritt voraus und konnten solche Barbaren engagieren. Aber die starken waren so teuer, dass man auf sie verzichtet hat. Eigentlich hat man nur Kinder genommen, weil es da irgendwelche Mengenrabatte oder so gab.
Nun haben die Kinder keine Chance gegen solche „Ritter“… Die Castle Crashers gingen einfachdurch und schlugen den kleinen Barbaren aus Spaß die Köpfe ab. Einige haben überlegt, die als Laterne zu benutzen. DAS ist böse. Sie hatten einige Köpfe gesammelt, als ein Rammbock kam und auf den mit den Laternen ääh Köpfen zusteuerte. Der hat dann so Bomben und so geschossen. Hat aber auch nichts genützt. Schade.
Viel Zeit ist vergangen, als ein Ritter zu dumm zum laufen war und die Treppe runterfiel (viel Zeit=30 min.), als man sich einer wahrhaftigen Festung näherte. „Was passiert, wenn ein Castle Crasher vor einer Burg steht?“ „Er macht sie kaputt!“ Nachdem sie mit Süßigkeiten und Gemüse das Tor kaputtgekloppt haben, fiel ihnen auf, dass das so eine Überwachungsstation war, und zwar eine große! Davon gibt’s nur vier im ganzen Land! Und da hing dann noch eine Frau. Davon gibt’s auch nur vier! (Ja, es gibt nur vier weibliche abgef*ckte dancing Höllendämonen mit Tentakeln des Todes.) Und dann hat der Abteilungsleiter seine Pinkelpause beendet. Er ging also wieder nichtsahnend zurück und sah die Castle Crashers rumstehen. Also versuchte er mal, die Typen mit seiner Stachelplatte dem Boden ein bisschen näher zu bringen. Das gelang ihm auch. Glückwunsch. Aber die Castle Crashers hatten keine Lust, im Boden zu stecken, also kamen sie wieder aus ihren Löchern gebrochen und töteten Husky den Abteilungsleiter. Der hatte echt wenig Leben. Doch dann geschah es, etwas, womit keiner gerechnet hat...
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast