Ein Mal gesehen. Nie vergessen.

GeschichteFamilie, Freundschaft / P12
Rhydian Morris
24.12.2014
24.12.2014
1
296
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
>> Och, komm schon Gwyn. Das wird lustig. Weinachten ist doch was schönes.<<, murrte Ella. Ich ließ das Buch sinken das ich in den Händen hielt und blickte über meine Schulter zu Ella, die gerade den Weihnachtsbaum schmückte.
>> Du weißt doch das ich Weinachten hasse, El.<<, gab ich zurück und las weiter. Ella schnaubte wütend und stampfte auf mich zu. Sie schnappte sich mein Buch und knallte es auf den Sofatisch.
>> Du hörst dich an wie der Grinch.<<, fauchte sie wütend und verschränkte die Arme vor der Brust. Ich sah zu ihr auf und sah sie entnervt an. Sofort konterte ich:>> El. Lass es mich dir so sagen. Letztes Jahr ist unser Baum abgebrannt. Das Jahr davor wurde ich verhaftet, weil ich auf ein Polizeiwagen gereiert habe und das Jahr davor sind unsere Adoptiveltern gestorben. Ich hab allen Grund diesen Tag zu hassen.<<
Ella lächelte sanft und setzte sich neben mich. Schnell pustete sie sich eine Strähne ihrer schwarzen Haare aus dem Gesicht die sich aus ihrem Dutt gelöst hatte. Sanft legte sie mir einen Arm um die Schulter.
>> Allerdings jedes Jahr zu schmollen hilft dir auch nicht weiter, Gwyn. Wenn du dich drauf einlassen würdest, hättest du bestimmt spaß.<<, erklärte sie lächelnd. Ich seufzte, schnappte mir mein Buch und erwiderte schnell:>> Ganz sicher nicht.<<
>> Du bist unglaublich.<<, schrie Ella und stampfte davon.
>> Danke!<<, rief ich zurück.
Ich glaube hätte man nicht gewusst das Ella und ich Schwestern waren man hätte es nicht vermutet. Ella war nett und optimistisch. Ich war eher grießgrämig und pesimistisch. Ella war brünett. Ich war blond. Ella hatte braune Augen. Ich blau-grüne.
So viele Unterschiede, so wenige Gemeinsamkeiten.
Und doch liebte ich sie, weil sie meine Schwester war.
Review schreiben