Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Lege deine Maske ab

GeschichteFreundschaft, Liebesgeschichte / P12
Aomine Daiki Momoi Satsuki
21.12.2014
05.05.2016
47
65.958
41
Alle Kapitel
103 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
23.12.2015 1.271
 
Dieses Kapitel habe ich aus Fuyus Sicht geschrieben – Entschuldigung, wenn die Sichtwechsel euch eher verwirren sollten…

Kapitel 39


Das letzte Viertel

Mein Herz schlug wie wild, als das letzte Viertel anfing. Aus den Augenwinkeln nahm ich war, wie Yukiji beunruhigt zu unseren Gegnern hinüberstarrte, ehe sie zum Punktestand blickte. Ein Zwölf Punkteabstand… Vier Punkte davon hatten wir ihnen geschenkt, weil wir Yukijis Energie sparen wollten.
Im Nachhinein kann ich mich sowieso nicht beschweren… Jeder hat sich bisher an die Strategie gehalten, die ich ihnen kurz vor knapp erzählt habe – wenn wir also verlieren sollten, dann nur, weil mir nichts Besseres eingefallen war´, ging es mir durch den Kopf. Und wir werden nicht verlieren…
Dafür, dass ich ursprünglich nicht mit ihm auf die Klassenfahrt gehen wollte, muss ich doch letztendlich zugeben, dass ich meinen Nutzen daraus gezogen habe. Wie war das Sprichwort: Nichts passiert ohne Grund?
Meine Augen wurden leicht schmal, während ich Leikos Mannschaft musterte. Auch sie hatten das Tempo im vorherigen Viertel schließlich heruntergefahren – waren also nicht so erschöpft, wie ich es gerne gewollt hätte… Aber dies tat nichts zur Sache.
Hiruko hatte sich jedoch weitesgehend verausgabt, gut so… Und Lily auch. Die beiden hatten aufgrund des langsameren Tempos aufgrund ihrer Ungeduld das Spiel voranzutreiben, unnötige Bewegungen gemacht. Das ist mir schon damals aufgefallen, als wir zusammen gespielt haben. Allerdings hatte keine der beiden sich jemals die Mühe gemacht, diesen Fehler auszubügeln; was uns nun zu Gute kam.
Weiterhin kam es mir so vor, als ob auch Leiko erschöpft ist – aber eher mental statt körperlich. Liegt es vielleicht daran, dass sie immer wieder versucht eine „neue“ Strategie herauszusuchen, wenn sich die ersten Fehlschläge bei der vorherigen auftraten? Wahrscheinlich. Aber dadurch zeigte sie mir ihre Schwäche: Sie mochte gut im Auswendiglernen und ausführen anderer Strategien sein, jedoch begriff sie weder das Konzept hintendran nicht, noch konnte sie ihre eigenen Pläne schmieden. Wenn wir es also schafften, sie handlungsfähig zu machen, bedeutete dies, dass wir dem Sieg ein Schritt näher waren.
Na dann… Wollen wir mal sehen, ob Imayoshi das ganze erkennt´, schoss es mir grinsend durch den Kopf und passte den Ball sofort weiter an Yukiji.
Überrascht starrte Leiko mich an – offensichtlich hatte sie nicht mit so einem langem Pass gerechnet, da ich normalerweise kürzere und dadurch sichere Pässe bevorzugte.
Wie ich mir gedacht hatte: Minoru versucht sich an die Fersen von Yukiji zu heften, da es im letzten Viertel schien, dass ihr die Energie ausgegangen war. Nur dadurch hatte sie die Geschwindigkeit komplett falsch eingeschätzt. Jetzt brauchten wir nur noch punkten aufgrund des Fehlers.
Mit schmalen Augen beobachtete ich, wie Yukiji in ihre Wurfform überging und zwei Punkte für uns erbeutete.
Eine Minute herum, zehn Punkte Unterschied´, schoss es mir durch den Kopf. Jedoch sollten wir noch immer wachsam bleiben… Minoru ist von den Spielerfähigkeiten etwa genauso gut wie Yukiji – und Minoru hatte noch immer nicht alles gegeben.
Das nächste Mal sollte ich nicht so offen passen´, dachte ich mir, während ich Hiruko den Ball stahl. Rechts von mir stehen Arisu und Kano… Kano ist genauso erschöpft wie Lily, die derzeit zu einer Mann-zu-Mann-Deckung übergegangen war; somit könnte Kano leichter der Ball abgejagt werden. Arisu wurde derzeit von Aimi gedeckt – dorthin könnte ich passen, dennoch ist das Risiko groß, dass der Ball gestohlen würde. Und zu meiner linken sind Emi und Yukiji. Allerdings…
Ich fixierte Leiko mit einem festen Blick, die derzeit kaum bemerkbare Kommandos mit der Hand gab.
… sollte man immer genau das Gegenteil von dem machen, was der Gegner für am Wahrscheinlichsten schätzt. Im Moment erwartet jeder das ich passe…
Ich wechselte den Ball von der linken in die rechte Hand, neigte meinen Körper nach rechts. Daraufhin riss der gegnerische Point Guard überrascht die Augen auf, bewegte sich in die gleiche Richtung wie ich.
Der erste Grund, warum sie überrascht war, war der, dass ich das ganze letzte Viertel fast nur mit passen beschäftigt war… Während Emi und Kano ausschließlich mit dem Werfen von Körben beschäftigt hatten. Damit wurden die beiden derzeit als die größere Bedrohung gesehen, auch wenn sie kaum noch Energie hatten. Der zweite Grund war der, dass wir uns derzeit in der Inside befanden – und ich hatte im bisherigen Spielverlauf versucht zu vermeiden, die Inside zu betreten; schließlich hatte ich es in der Middle School gehasst innerhalb der Linie zu werfen… Weil ich gegen die Center mit meiner Größe nicht ankam. Doch das hieß noch lange nicht, dass ich nicht von hier aus werfen konnte.
Leikos Hand zuckte minimal nach vorne und ihr Fuß war schon perfekt positioniert für einen Gegner, der nur einen Drive machen wollte.
Ich verlagerte noch mehr Gewicht auf mein rechtes Bein und sprang schließlich so hoch, wie ich in diesem Moment konnte.
Aus den Augenwinkeln bemerkte ich, wie Arisu Aimi stoppte, wodurch das gegnerische Center niemals rechtzeitig den Ball stoppen könnte. Bahn frei…
Der Ball verließ meine Hand, während Leiko gerade erst hochsprang – allerdings viel zu spät: der Ball versank im Korb, ohne ansatzweise das Brett zu berühren.
Fassungslos starrte Leiko mich an, wofür ich nur ein leichtes Grinsen übrig hatte. Jetzt verstehe ich wenigstens, warum Imayoshi immer das Gegenteil von dem macht, was man von ihm möchte…

Mein Atem ging stoßweise, als ich kurz zur Uhr und zum Punktestand blickte. Es waren nur kaum mehr als vierMinute übrig und wir hatten eine Vier-Punkte-Differenz. Zudem schien das gegnerische Team einen Time Out zu wollen. Verdammt… Das wird knapp werden… und wie es aussieht will Leiko kein Risiko eingehen´, schoss es mir durch den Kopf. Sie werden versuchen, die kompletten 24 Sekunden, die sie Ballbesitz haben, verschwenden, damit uns kaum noch Zeit bleibt, einen Angriff zu starten… Zumindest nicht vor dem Time Out. Wobei es fast unmöglich wäre zu gewinnen, wenn sie den nächsten Korb erzielen würden - dies würde die moral meines Teams ganz schon weit senken... Deswegen wäre es fatal für den Ausgang des Spieles, genau jetzt Panik zu schieben.
Ich blickte Leiko herausfordernd in die Augen, deren Blick jedoch ab und an über ihre Teamkameradinnen glitt. Wahrscheinlich wusste sie nicht, wem sie passen sollte. Dabei sollte die Entscheidung klar sein: Hiruko, der Shooting Guard würde versuchen, einen Drei-Punkte Wurf zu machen, damit sie mit bis zu Sieben Punkten vor uns wären…
Ich runzelte die Stirn. Statt darauf zu warten, sollte ich lieber etwas mehr Druck auf sie ausüben… Meine rechte Hand schnellte nach vorne, woraufhin Leiko zurückzuckte und instinktiv… zu Minoru passte?!
Aus den Augenwinkeln bemerkte ich, wie sich Arisu in Bewegung setzte. In dem Moment, in dem Minoru warf, stand Arisu auch schon von ihr und blockte den Wurf – Emi nahm daraufhin den Ball an sich, die zur Hilfe gekommen war.
Ich tauschte mit Kano einen besorgten Blick aus, als wir sahen, das Emi über ihre eigenen Füße stolperte. Kein Wunder… Sie hat keine Energie mehr - somit käme auch der Time Out für uns gelegen. Allerdings sollten wir trotz allem versuchen, einen Korb zuvor zu erzielen.
Doch der Ball war dadurch nicht mehr in unserem Besitz: Hiruko hatte ihn für ihre Mannschaft zurückerobert. Unwillkürlich sah ich mich nach den Schiedsrichtern um, welche schon die Pfeife im Mund stecken hatten... Wie viel Sekunden noch, bis sie das Signal für den Time Out gaben? Vielleicht Sechs? Schafften wir das?
Ich warf Yukiji und Kano einen Blick zu, woraufhin beide leicht nicken. Während Kano und ich versuchten Hiroku den Ball erneut abzujagen, lief Yukiji auf die gegnerische Hälfte zu.

Auch wieder relativ kurz… -.-
Falls ich nich vorher hochladen
sollte: Ich wünsche euch morgen
abend ein frohes Fest :D (Bis zum
Neujahr werde ich mich aber
auf jeden Fall nochmals mit
einem Kapitel melden^^)

Lg Kiri
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast