Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Kiss 'n' run...

von alegna70
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Romance / P18 / Het
OC (Own Character) Riku Rajamaa Samu Haber
06.12.2014
17.05.2022
464
583.330
47
Alle Kapitel
1.277 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
06.12.2014 1.155
 
Danke für den Kommi und die Favoriteneinträge!
Ich hoffe, ihr habt ein paar schöne Tage gehabt!
Viel Vergnügen!

9      
         
Aufgeregt lief Marie vor Yessica hinweg. Diese folgte ihrer Freundin verwirrt.
"Was ist denn los? Wo gehen wir hin?"
"Nicht mehr weit", winkte Marie jedoch ab.
Seufzend schüttelte Yes den Kopf, folgte ihrer Freundin aber. Sie liefen quer durch die Palmen hindurch  und blieben stehen.
"Schau mal da!", grinste Marie.
Yes folgte ihrem Blick und stockte.
"Sind das ...?"
"Jap! Das sind Samu und Riku! Und was spielen sie?"
"Volleyball ...", entwich es ihr leise.
Begeistert nickte Marie und legte ihre Finger bereits an ihre Lippen. Sofort hielt sich Yessica etwas die Ohren zu, scannte währenddessen das Spielfeld weiter ab. Marie holte tief Luft und pfiff dann einmal laut. Der gewünschte Effekt entstand und alle sahen zu ihnen, auch Samu und Riku. Auch diese stockten zuerst, winkten dann aber freudig. Marie winkte zurück und Yes ließ ihre Hände von ihren Ohren sinken.
"Kommt ihr rüber?", rief Samu da auch schon.
Marie nickte und die beiden liefen die letzten Meter im Sand. Dort legten sie ihre Sachen ab und wurden sofort von Samu und Riku begrüßt. Die beiden hatten ihre anderen Spielpartner komplett vergessen und umarmten dafür nun die Mädels.
"Schön, euch wiederzusehen!"
"Wollt ihr eine Runde mit uns spielen?", fragend sah Riku sie an.
Marie musste lachen: "Süß, ein kleiner Junge. Aber klar spielen wir mit euch."
"Mädchen gegen Jungs?", schlug Samu vor, "Oder doch lieber gemischte Teams."
"Mädchen gegen Jungs", meldete sich Yessica sofort zu Wort.
Einverstanden nickten die anderen und positionierten sich auf dem Spielfeld. Die anderen Mitspieler waren längst verschwunden. Yessica stand zuerst am Netz, auf der anderen Seite Riku. Er lächelte sie an. Sie strich sich eine Strähne hinters Ohr und sah auf den Boden. In diesem Moment machte Marie hinter ihr die Aufgabe. Kurz ging es hin und her, dann kam ein kurzer Pass von Samu. Yes sprang, schlug den Ball wieder zurück übers Netz und landete schließlich unsanft im Sand. Erschrocken sah Riku sie an.
"Alles in Ordnung?", er hatte sich leicht zu ihr gebeugt.
"Was?", fragend sah sie ihn an, drückte sich langsam wieder hoch.
"Ob du dir weh getan hast", wiederholte er sich.
"Nein ... danke", mittlerweile stand sie wieder und klopfte den Sand von sich ab.
Riku musste schlucken. Ihr Körper gefiel ihm doch sehr. Sie hatte schöne Rundungen, schien sportlich, aber nicht zu muskulös zu sein. Auch Samu hinter ihm scannte einen Körper ab, allerdings Maries. Dabei hatte er große Mühe ruhig zu bleiben, sie regte seine Fantasie doch sehr an.
"Können wir weiterspielen?", rief Marie prompt.
Yessica nickte und das Spiel ging weiter. Nach sieben Siegpunkt, von denen vier an die Mädchen gingen, wurde gewechselt. Nun standen Samu und Marie am Netz. Im Prinzip hatten die Beiden genau darauf gewartet. Sofort begannen sie wieder zu flirten. Yessica seufzte leise und gab eine heftige Aufgabe. Augenblicklich waren alle wieder im Spiel vertieft, aber auch dies hielt die beiden Turteltauben nicht vom flirten ab.
"Wieso seid ihr nur so gut?!", wollte Samu nach zwei weiteren Punkten für die Mädels wissen.
Yessica und Marie wechselten einen Blick, waren sich einig. Sie würden ihren Beruf nicht verraten.
"Wir spielen ab und zu. Aber wenn du willst, zeige ich dir einen Trick", lächelte Marie ihn an und kam auf seine Seite des Feldes.
Yes' Blick wanderte zu Riku. Dieser zuckte mit den Schulter. Schließlich lief sie zu ihm.
"Soll ich dir den Trick auch zeigen?"
Er nickte: "Bitte."
"Also eigentlich ist es gar kein Trick, sondern eher eine Technik ... Du schlägst einfach so gegen den Ball, schlauer ist es aber, wenn mit deinen Daumen und Zeigefingern ein Dreieck bildest, sodass...", sie hatte sich mit dem Rücken zu ihm vor ihn gestellt und hielt ihre Hände ihn die Luft, zeigte es ihm.
Riku hörte ihr längst nicht mehr zu. Ihr süßer Duft berauschte ihn. Es war eine Mischung aus Vanille, etwas blumigen und ihrer Sonnencreme. Hinzu kam, dass er auch von ihrer Kehrseite sehr angetan war und Mühe hatte sich zu beherrschen.
"Hörst du mir überhaupt zu?"
"Ja klar!", redete er sich raus.
Sie nickte und sah zu ihrer Freundin. Marie half ihm gerade dabei, das Baggern zu üben. Nur waren die beiden schon einige Schritte weiter als nur erklären. Samu hatte die Arme von hinten um sie gelegt, ihre Körper berührten sich und beide schienen es doch sehr zu genießen.
"Wo wohnt ihr eigentlich?", fragend sah Riku sie an.
"Wie?", Yessica sah wieder zu ihm, "Du musst mal lauter reden. Ich verstehe immer nur die Hälfte."
"Wo ihr wohnt."
"Ach so, im Hotel", sie erklärte ihm, wo genau sie untergekommen waren.
"Wollen wir was essen gehen?", kam dann der Vorschlag von Samu.
Einig nickten sie und nahmen ihre Sachen, suchten sich eine Strandbar. In dieser lief laut Musik. Die vier fanden einen geeigneten Tisch und setzten sich gegenüber. Schnell war jemand bei ihnen und nahm ihre Bestellung auf. Kurz darauf kamen auch schon ihre Getränke. Samu machte Marie gerade wieder ein Kompliment, als Riku Yessica erneut etwas fragte.
"Hör doch mal auf so zu nuscheln!", entwich es ihr wütender als gewollt, sofort sah sie ihn erschrocken an, "Entschuldige, ich wollte dich nicht so anfahren."
Peinlich berührt sah sie auf den Tisch vor ihr.
"Nimm's dir nicht so zu Herzen", mischte Samu sich ein, welcher das Ganze mitbekommen hatte, "Riku nuschelt andauernd. Irgendwer muss es ihm ja mal sagen."
"Samu!", fuhr Riku ihn daraufhin leise an.
Unschuldig hob der Blonde die Hände und wandte sich wieder Marie zu. Yes fühlte sich währenddessen immer unwohler und beschloss an die Bar zu gehen. Riku jedoch folgte ihr.
"Wenn ich dich irgendwas gefragt habe, was dir unangenehm ist, dann tut mir das leid", sprach er sie an, "Du musst dich natürlich nicht mit mir unterhalten, wenn du nicht willst..."
Sie sah ihn von der Seite an: "Was hast du mich denn gefragt?"
"Wie lange ihr bleibt."
"Zehn Tage .. Und ihr?"
"Zwei Wochen ... Wir müssen aus beruflichen Gründen immer im Winter Urlaub machen."
Verstehend nickte sie, sah wieder zu den anderen beiden.
"Die brauchen beide kein Essen ... Die fressen sich gleich gegenseitig auf."
"Hm ... könnte haarig werden."
Überrascht sah sie ihn an, prustete dann aber los. Stolz musste Riku grinsen. Ihm gefiel ihr Lachen... Ihm gefiel ihr Lachen sogar sehr...

**

http://i.instagram.com/_kissnrun_/ Bild 5 :)
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast