Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Kiss 'n' run...

von alegna70
Kurzbeschreibung
GeschichteDrama, Romance / P18 / Het
OC (Own Character) Riku Rajamaa Samu Haber
06.12.2014
17.05.2022
464
583.330
47
Alle Kapitel
1.277 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
15.12.2020 1.511
 
Danke für Eure Reviews und die Favoriteneinträge!

Ich habe zwei neue Storys für Euch :)

Als erstes habe ich am Wochenende einen weiteren weihnachtlichen Oneshot eingestellt. Er heißt
Lichterschein
https://www.fanfiktion.de/s/5fd40edc00043ca427f02a28/1/Lichterschein


Und als zweites dann noch die Fortsetzung zu: Romeo – oder wenn ein eigener Song einen einholt
Romeo – Please believe me
https://www.fanfiktion.de/s/5fd5728200043ca4185bed24/1/Romeo-Please-believe-me

Ich würde mich freuen, wenn wir uns auch dort lesen würden :)

Hier wird es erst im neuen Jahr weiter gehen!  Es ist die letzte Woche für dieses Jahr, in der ich noch posten werde, denn es kommt wie immer meine Weihnachtspause, auch dieses Jahr.
Es war ein besonderes Jahr und ich habe versucht, meinen Beitrag dabei zu leisten,  dem Einem oder Anderem vielleicht ein paar schöne Momente zu geben, in dem man mal nicht an den ganzen C-Wahnsinn denken musste. Mir hat es gut getan, beim Schreiben einfach mal den kopf ausschalten zu können.
Ich danke allen, die mir in den Geschichten und auf insta folgen. Dafür dass Ihr lest, für Eure Favoriteneintrage, für Eure Reviews, die ich einfach liebe und für Eure Sternchen <3

Ich  wünsche Euch dann schon mal an dieser Stelle ( die anderen Storys kommen natürlich auch noch alle) ein schönes Weihnachtsfest und  kommt gut in das neue Jahr!
Und dann hoffe ich, dass wir uns alle irgendwann wiedersehen oder kennenlernen, ich vermisse es!

Viel Vergnügen!


424

Auch im Nebenzimmer wurde der Tag voller Leidenschaft begonnen. Marie und Samu hatten sich ihrer Sehnsucht nacheinander hingegeben und hatten sich danach durchgerungen, doch mal aufzustehen. Samu fühlte sich noch fitter als am Vortag, er hatte wirklich Glück gehabt mit dem Infekt und auch die kleine Blessur am Knie war schon deutlich besser geworden. Sie frühstückten gemütlich auf dem Zimmer, er wollte jede einzelne gemeinsame Minute mit Marie vollkommen genießen. Samu hatte frisches Obst, verschieden Brötchen, Jogurt und frische gepressten Saft bestellt und in Marie kamen mal wieder Erinnerungen an ihr Kennenlernen hoch, wie er sie damals, nach ihrer ersten gemeinsamen Nacht, verwöhnt hatte …
Sie ließen es sich schmecken, und Samu konnte nicht widerstehen und fütterte Marie immer weiter mit kleinen Obststücken, was sie sich gerne gefallen ließ. Sie lächelte ihn an: „Dir geht es wirklich wieder viel besser, oder?“
Sofort nickte er: „Absolut, kein Vergleich mehr zu Hamburg!“
Sie nickte: „Das auch! Aber ich meine, im Gegensatz zu letztem Jahr …“
Nun lächelte er sie an: „Der Urlaub war wichtig gewesen und mit dir einfach nur schön!
Marie nickte: „Das war er! Aber ich habe das Gefühl, dir macht alles auch wieder mehr Spaß!“
Leicht nickte er: „Die Tour macht wirklich Spaß, auch wenn es noch absolut krass ist, was da passiert ist … Ich hoffe, dass sich alles wieder einpendelt … Dieser Hype um meine Person war schon extrem … Ich stotter mir einen in der Show ab und die feiern es … Sorry, war doch total verrückt … Aber es sind immer noch deutlich mehr Anfragen als vorher, vor allem von der  Presse, Interviews … Ich glaube, noch nie hatte eine Tour von uns so viel Aufmerksamkeit wie diese jetzt! Und die Sommertour verkauft sich auch schon wieder richtig gut! Zumindest sind wir derzeit richtig gut aufgestellt. Der Stress hat sich gelohnt!“
Marie nickte leicht: „Das hört sich gut an! Bist du glücklich dabei?“
Überrascht sah Samu sie an: „Natürlich! Besser könnte es für die Band im Augenblick nicht laufen!“
Leise seufzte sie auf: „Ich meine … Im Herbst hast du mir wirklich Angst gemacht … Du warst so fertig und am Boden … Das war schon krass ...“
Samu griff nach ihrer Hand, führte ihre Finger an seine Lippen und hauchte ihr einen Kuss darauf: „Du musst dir keine Gedanken machen Kaunis! Es war hart, aber dass ist ja jetzt Vergangenheit … Das war etwas einmaliges, die Show, dazu die Promo … Hat mich auch ehrlich gesagt total überrumpelt das alles … Aber jetzt fühlt es sich wieder gut an!  Die Tour im Sommer, das Best Of Album im Herbst, dass ist alles relaxt! Ich werde frühstens ab dem Herbst erst wieder Songwriting Session machen … Auch wenn  es dann wohl erst Frühjahr 2016 ein neues Album geben wird, frühstens … Ich mach dieses Jahr langsam ...“
Ein Lächeln legte sich auf ihre Lippen: „Das hört sich gut an Schatz!“
Er lächelte sie an: „Und weißt du, was sich noch besser anhört? Dass du zu mir ziehst im Herbst, wenn du dein Studium abgeschlossen hast! Und dann startet das Projekt Gold!“
Marie erhob sich von ihren Platz, setzte sich rittlings auf seine Beine und lächelte ihn an: „Ich freue mich wirklich schon darauf, zu dir zu ziehen … Hoffentlich schaffe ich die Prüfungen!“
Sanft hauchte er ihr einen Kuss auf die Lippen: „Ganz bestimmt! Warum solltest du sie nicht schaffen? Du hast alles aufgeholt, was dir gefehlt hat! Yes hat es auch geschafft und sie hatte sogar die Doppelbelastung mit den Turnieren ...“
Leicht nickte sie: „Wenn mein Kopf mitspielt … Ich mache schon immer die Konzentrationsübungen ...“
Zärtlich hauchte er ihr ein Kuss auf die Lippen: „Eben, du machst alles dafür! Du bist nur noch am lernen ...“ Nochmals küsste er sie, diesmal bettelte er mit seiner Zungenspitze um Einlass und sie gab seinem Verlangen nach. Samu zog sie sanft dichter an sich ran und  sein Kuss wurde immer leidenschaftlicher. Sie schmiegte sich in seine Brust und ein gewisses Kribbeln machte sich schon wieder in ihr bemerkbar. Seine Hände wanderte unter ihr dünnes Shirt und sie spürte, dass auch Samu dieser Kuss nicht kalt ließ. Ihre Finger streichelten durch seine Haare in seinen Nacken und lösten so eine Gänsehaut bei Samu aus. Ihr Kuss wurde immer tiefer, immer sehnsuchtsvoller und Marie ließ sich darein fallen. Ihre Hände streichelten sich an seinen Seiten runter und fanden auch den Weg auf seine nackte Haut. Zärtlich streichelte sie über seinen Bauch und spürte, wie er seine Muskeln leicht anspannte. Atemlos ließen sie den Kuss zu ende gehen und Marie griff nach dem Saum von Samus Sweatshirt und zog es hoch. Er hob lächelnd die Arme, damit sie ihm es ausziehen konnte und sie lächelte ihn an: „Stört …“ Mit einem gekonnten Wurf landete der Pullover auf dem Bett.
Lächelnd nickte er: „Seh ich auch so, Arme hoch Kaunis!“ Auch sie folgte seiner Aufforderung und saß im nächsten Moment halb nackt vor ihm, da sie sich noch keine Wäsche untergezogen hatte. Wieder fanden sich ihre Lippen zu einem tiefen Kuss und Marie schmiegte sich an seine Brust, Haut an Haut, was alles in ihr Kribbeln ließ. Ihre Hände streichelten ihn, seine sie, was Stromstöße jeweils durch den anderen jagte. Zärtlich reizte Samu Maries Brüste, was sie in den Kuss hinein seufzen ließ. Er beendete den Kuss, ließ seine Lippen runter in ihr Dekolletee wandern. Marie legte ihren Kopf in den Nacken, um ihm mehr Fläche für seine Küsse zu geben und Samu nutze dieses absolut aus. Mit seiner Zungenspitze und seinen Lippen liebkoste er Marie intensiv, ließ auch ihre Brüste nicht aus und saugte lustvoll an ihren Spitzen, was Marie in den Raum hinein stöhnen ließ. In ihr spannte sich alles an und sie spürte seine Erektion, durch den Stoff ihrer Hosen an ihrem Bauch. Leicht nestelte sie am Bund seiner Hose, schob den Stoff und den seiner Shorts runter und legte ihre Finger um seine Eichel, was nun Samu aufstöhnen ließ. Er suchte ihre Lippen, wisperte an ihnen: „Marie ...“ Seine Stimme war rau, heiser und Marie ihm vollkommen verfallen. Auch er schob jetzt ihre Hose runter, was aber im Sitzen nicht so wirklich funktionierte. Er beendete den Kuss, raunte Marie zu: „Stell dich kurz ….“
Leicht nickte sie, erhob sich und Samu zog ihr Hose und Höschen aus. Aber auch seine Klamotten mussten weichen. Er zog sie wieder auf seinen Schoss und verführte Marie in den nächsten Kuss. Wild tanzten ihre Zungen miteinander einen heißen Tanz, während ihre Finger wieder auf Tuchfühlung gingen. Maries legten sich um Samus Erektion, während seine den Weg in ihre empfindliche Mitte fanden. Als er dann in sie eindrang, keuchte Marie auf. Samu hielt sie fest im Arm, kämpfte aber gleichzeitig auch mit seiner eigenen Erregung, denn Marie wusste genau, wie sie ihm Lust verschaffen konnte. Samu beendete den Kuss und heiser raunte er Marie zu: „Kaunis ...“
Marie sah ihn mit lustverschleierten Blick an, erhob sich leicht und er zog seine Finger aus ihrer Feuchte zurück. Sie suchte seine Lippen, verführte ihn in den nächsten Kuss, während sie sich nun langsam auf ihm niederließ. Er drang in sie ein und ein Stromschlag jagte durch beide durch. Langsam ließ sie sich nieder, aufreizend langsam, was Samu in den Kuss stöhnen ließ. Als sie ihn dann tief in sich spürte, krallte Marie sich mit ihren Händen in seine Oberarme. Samus Hände lagen an ihrer Hüfte und als sie begann ihr Becken kreisen zu lassen, war es endgültig um die beiden geschehen. Sie verloren sich im Rausch ihrer Leidenschaft, lustvolle Geräusche erfüllten den Raum. Sie trieben sich gegenseitig immer höher, bis sie den Gipfel ihrer Lust erreichten und sich dem Anderen ergaben …

https://www.instagram.com/p/CIy_g0eh1Lo/

Bis nächstes Jahr <3
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast