Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

7 - Flying Doctors - Erschütterungen

von mops1980
Kurzbeschreibung
GeschichteAllgemein / P12 / Gen
Dr. Chris Randall Dr. Tom Callaghan OC (Own Character)
03.12.2014
01.01.2015
24
15.877
1
Alle Kapitel
23 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
03.12.2014 507
 
„Möchte noch jemand einen Kaffee?“, fragte Tom, als er sich seine Tasse zum ersten Mal am nächsten Morgen füllte.
„Oh ja, gerne!“, antwortete Kelly. Sie stand von ihrem Platz am Schreibtisch auf und hielt Tom ihre Tasse hin. Als Kelly zum Schreibtisch zurück wollte, hielt Tom sie zurück.
„Hey warte, du hast da was am Mund.“, sagte er lächelnd und gab ihr einen Kuss.
„Ach ja? Was war da denn?“, fragte Kelly schmunzelnd.
Die Pilotin Debbie, die ebenfalls in der Zentrale war, beobachtete die Szene amüsiert.
„Hm, hab mich wohl geirrt, war doch nichts.“, antwortete Tom. Er wollte sie nochmals küssen, als DJ sich aus dem Funkraum meldete.
„Ich unterbreche diese Liebesszene wirklich ungerne, aber wir haben einen Notfall.“, erklärte der Funker.
Tom begab sich sofort in den Funkraum. Kelly folgte ihm.
„Hier Hotel India Foxtrott, Corinda Bella. Es gab einen Unfall.“ Das war Vern Daniels.
Tom dachte sofort an Harry. Hoffentlich war nichts mit ihm. Schließlich hielt er sich noch auf Corinda Bella auf.
„Was ist passiert, Vern?“, fragte DJ.
„Bill Hennessy ist beim Viehtrieb verletzt worden. Ein Bulle hat ihn gegen das Eisengatter gedrückt. Er ist ohne Bewusstsein. Warten sie, ich gebe ihnen Dr. Sinclair.“
„DJ, sie müssen sofort ein Flugzeug schicken!“, war jetzt Harrys Stimme zu hören. „Ich vermute ein schweres Thoraxtrauma und ein stumpfes Bauchtrauma. Es sieht nicht gut aus.“
Kelly, Tom und Debbie waren bereits raus gelaufen und fuhren zum Flugplatz.
„Tom ist auf dem Weg zu ihnen, Harry.“, erklärte DJ.

„Es ist nicht deine Schuld, Tom!“, redete Kelly auf Tom ein. Sie hatten alles versucht, um Bill Hennessy zu retten, aber seine Verletzungen waren einfach zu schwer gewesen.
„Doch!“, antwortete Tom.
Sie saßen zusammen auf der Veranda von Corinda Bella. Da in Coopers Crossing schlechtes Wetter war, mussten sie dort übernachten.
„Ich bringe dieser Familie nur Unglück! Erst der Sohn, dann die Mutter und jetzt nehme ich meinem Patenkind auch noch den Vater! Das ist nicht fair!“
„Tom…“ Kelly wollte seine Hand nehmen.
„Nein, bitte lass mich. Ich möchte jetzt allein sein.“ Er erhob sich von seinem Stuhl und verschwand in der Dunkelheit. Kelly sah ihm enttäuscht nach, als er die Veranda verließ. Aber trotzdem folgte sie ihm nicht. Sie wusste, dass es nichts bringen würde.
„Es nimmt ihn ganz schön mit.“ Harry hatte von Kelly unbemerkt die Veranda betreten.
„Wundert sie das? Er hat einen seiner besten Freunde verloren.“, antwortete sie.

Die Tage bis zu Bills Beerdigung waren nicht leicht. Tom machte sich nach wie vor Vorwürfe. Immer wieder versuchte Kelly, zu ihm durchzudringen, aber es gelang ihr nicht. Tom verschloss sich immer mehr und blockte sie immer wieder ab.
Auch Harry, der seinen Aufenthalt nach dem Unfall für ein paar Tage verlängert hatte,  drang nicht zu ihm durch. Er hatte es ein paar Mal versucht, war aber, wie Kelly, an der Mauer, die Tom um sich errichtet hatte, abgeprallt.
Sogar Bills Sohn Doug versuchte mit ihm zu reden, aber auch er kam nicht an ihn heran. Niemand von der Familie Hennessy oder Daniels machte Tom Vorwürfe.
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast