Schatten der Nacht

von sSCHATTEN
GeschichteTragödie / P12
17.11.2014
24.04.2016
166
42244
3
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
Vorne weg: Klara und Max sind beide 16 und wohnen in Usadel ein kleines Dorf in der Nähe von Neubrandenburg und wachsen bei Pflegemuttern auf. Ihre leiblichen Eltern sind gestorben.

Kapitel ist geändert mit franzi's Hilfe... Danke
An sie und meine Leser/innen

Klara:
Schwarze Nacht umfing mich, als ich das Haus meiner Oma verließ um nach Hause zu gehen. Normalerweise blieb ich nicht so lange dort, aber heute habe ich einfach die Zeit vergessen. Meine Oma wohnten etwas weiter außerhalb, weshalb ich auf den Nachhauseweg durch einen Wald gehen musste. Tagsüber war das alles sehr entspannt, aber die Nacht und die vielen unbekannten Geräusche bereiteten mir ein mulmiges Gefühl. Plötzlich hörte ich nicht weit von mir Schritte. Starr vor Schreck blieb ich stehen und lauschte.
"Oh! Entschuldigen Sie. Ich hätte nicht gedacht, dass ich um diese Uhrzeit hier jemand begegnen würde. Es tut mir sehr leid, wenn ich sie erschreckt habe":sagte eine männliche Stimme. Er war sehr jung. Ich schätze, dass er kaum älter war als ich. Ich atmete erleichtert aus.  
"Das ist nicht so schlimm! Ich hab mich nur etwas erschreckt. Weißt du, ich geh so spät sonst nie hier lang. Und in dieser dunklen Nacht..." Ich hörte ihn näher kommen.
"Schon Ok. Der Wald kann nachts schon ziemlich erschreckend sein." Ich grinste ihn an. "Hi, ich bin Maximilian, aber die meisten nennen mich Max": sagte er und grinste mich auch an. Sein Grinsen war echt süß und aus irgendeinen Grund wurde ich nervös.
"K-k-Klara". Wieso stottere ich und wieso werde ich rot? Oh man war das peinlich! Gott sei Dank konnte er das nicht in der Dunkelheit sehen.