Eisennacht (Plötzlich Fee Fortsetzung)

von Angelbook
GeschichteFantasy, Schmerz/Trost / P12
Ashallayn "Ash" Darkmyr Tallyn Meghan Chase Oberon Robin "Puck" Goodfellow
01.11.2014
28.06.2015
3
1733
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
Kapitel 2


,, Ist alles ok mit dir?'', ftagte eine fremde Stimme.
Ich hebte meinen Kopf und guckte in die strahlenden Augen von einem Jungen.
Er hat struppelige rote Haare und sah mich mitbeiner fassungslosen Mine an.
,, Du siehst aus wie Maghan", stammelte er schließlich.
Ich war unfähig etwas zu sagen , machte aber ein fragendes Gesicht.
,, Bist du Sommer Chase?"fragte der Junge mich.
,, Ja"brachte ich irgendwie aus mir raus.
,, Wer bist du ?", fragte ich nachdem wir gefühlte 10minuten uns nur ansahen .
,,Ich bin Robbin Goodwhello, du kannst mich auch Puck nennen.", sagte der fremde Junge.
,, Woher kennst du meinen Namen?", fragte ich ängstlich.
Er antwortete mir nicht und starte mich immer noch mit einer fassungslosen Mine an.
,, äh...ich bin mit deiner Mutter befreundet. "
,, Meine Eltern sind tot"schrie ich .
Erschrocken blinzeltebmich Puck an und fragte ,, Wo ist Sami?"
,, Wer ist Sami?"fragte ich leise
,, Ich dachte er beschützt dich"sagte er.
,, Meinst du Sam?", fragte ich leise
,, Ja, wenn er sich auf der Erde so nennt."sagte Puck
,, Heißt er etwa nicht so ?"
,, Er heißt sami layn."
Verblüfft sah ich puck an .
, Also ich dachte er miss dich zu deinen Eltern bringen."
,, ollte er auch aber..aber ich bin abgehauen."schniefte ich.
Es war mir egal was dieser Puck von mir hielt , Ich wollte einfach wieder nach hause und den alten Sam wieder haben.
Aber leider war es unvorstellbar,  den er würde mich sofort mitnehmen.
Also loes ich meinen Kopf wieder in die Knie sinken
,, Hey", sagte Puck ganz leise und beruhigend.
Er legte ein Arm um meine Schulter, was mir ein weiteres Säufzen entlockte.
Ich lehnte meinen kopf gegen seine Brust.
Puck streichelte mir über meine haare .
,, Alles wird gut"flüsterte er in mein Ohr.
Ich weis nicht wie lange wir da so saßen , aber irgendwann sagte ich leise,, Wo soll ich den jetzt hin ?".
,, Du solltest wieder nach hause gehen ."flüsterte puck
,, Nein!!!"schrie ichund riss mich von ihm los,, Ich geh nicht nach hause."
Wieso nicht?"sagte er nun etwas lauter.
,, Weil Sam dort wartet und mich mitnehmen wird."
,, Ich muss dich aber auch mitnehmen"sagte Puck .
,, Wieso?"
,, ich bin mit deiner Mutter befreundet und ich kann es ihr nicht verschweigen das ich dich gesehen haben."sagte er
,, Du kannst ihr aber sagen das ich wieder abgehauen bin."
,, Das kann ich nicht, weil ich dich nicht gehen lassen werde."
Ich stand auf,drehte mich auf dem Absatz um und wollte wegrennen, aber puck stand blitzschnell auf und packte mich an meinem Handgelenk.
,, Lass mich los"ich versuchte mich von ihm zu lösen, aber es war unmöglich.
,, Ich lass dich nicht gehen "sagte Puck wieder.
,, Ich will aber nicht mitkommen."schrie ich .
,, Hey, Prinzessin, wir kriegen dich so oder so ."
,, Kannst du nicht einfach mitkommen? Ich will dich nicht zwingen."sagte puck
,, OK" sagte ich ganz leise,, aber nur für einen Tag dann will ich wieder hier sein."
Puck nahm mein Handgelenk und zog mich vorwerts.
,, Wohin gehen wir jetzt"fragte ich schüchtern.
,, Wir gehen erstmal zu deinem Haus, weil Sami dort wartet."sagte er.
,, Ok dann kann ich ja noch ein paar Sachen einpacken."
Review schreiben