Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Auch Kleintiere benötigen einen Tod

von Anna89
KurzgeschichteAllgemein / P12 / Gen
Rattentod
01.11.2014
01.11.2014
1
616
5
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 
 
01.11.2014 616
 
Hallo. Ich hoffe das, was ich fabriziert habe, gefällt euch ein wenig.
Zum Teil basiert es auf eine Wahrenbegebenheit. Daher liegt mir die Kurze Geschichte besonders am Herzen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Es war ein Tag wie jeder andere.
Oder doch nicht?
Für einen Haushalt traf es auf keinen Fall zu.
Ihr fragt Euch warum?
Ich werde es Euch auf den Nächsten Zeilen verraten.
Aber bitte, solltet ihr sensibel sein, haltet bitte, vorsichtshalber, ein Taschentuch bereit.


Der 29.10.2014 war erst wenige Stunden alt, als sich ein kleines, schwarzes Fellknäul in seine Sägespäne kuschelte. Ob es ahnte das es seine letzten Stunden auf Erden sein werden?
Wie immer war als erstes die Mama des Hauses wach. Noch vor sieben Uhr brachte sie Unruhe in die sonst ruhige Wohnung, aber zumindest versuchte sie sich leise zu verhalten, doch den anwesenden Vogel interessierte das nicht. Einmal gewusst dass jemand wach war, musste doch auch er Ton geben. Und wenn es nur war, damit ja nicht vergaß den Käfig aufzumachen und das Frühstück zu reichen. Und genau die Reihenfolge war wichtig bei diesem eigensinnigen Federvieh. Erst gegen neun Uhr würde das Frauchen die Bühne betreten.
Manchmal hatte der Hamster dieses Schauspiel noch verfolgt, aber meist hatte er sich doch lieber schon schlafen gelegt.
Die Abende waren immer so ausgefüllt gewesen, dass einen die Pfoten alleine ins Traumland trugen. Fast jeden Tag durfte er durch die Wohnung streifen und wenn er wiederkam, wartete immer eine kleine Leckerei auf ihn. Gurke, Weinbeere, Apfel. Alles was das Herz begehrte. Da war es doch klar, dass man nur unfreiwillig diese Familie verlassen wollte. Aber irgendwann, musste leider jeder gehen.
Der Tag verging sehr friedlich. Man hatte seine Ruhe und konnte die letzte Zeit noch genießen, bevor man am frühen Abend besuch bekam.

Ein großer schwarzer Rabe landete auf dem Dach des gegenüberliegenden Hauses und spähte durch das Wohnzimmerfenster hinein. Nur einen Moment später stand eine etwa fünfzehn zentimetergroße Ratte, gekleidet in einen schwarzen Umhang und mit einer Sense in den Pfoten im Käfig des drei Jahre alten Tieres.
QUICK? (Nase?)
Quick! (Äh, ja!)
QUICK. (Schön)
Quick quick? (Bin ich Tod?)
Ein nickten diente diesmal nur als Antwort und der Hamster erkannte, dass unter dem Umgang ein Skelett steckte.
Quick… Quick quick? (Denkst du…. Sie weiß es?)
Der Blick der beiden Tiere ging zum Sofa, welches direkt gegenüber von Käfig positioniert war. Da saß sie, das Frauchen, welches den Blick erwiederte.
Ein eindeutiges QUICK (Ja!) kam vom Rattentod. Sie wusste es, das sah man an ihren Blick. Den leichten glitzern in den Augen.
Quick. (Oh), ein kurzes Schweigen. Quick quick, quick. (Es war ein schönes Leben, ehrlich.)
Der Rattentod sah die kleine Seele nur an.
QUICK QUICK (Es wird Zeit zu gehen)
Quick. Quick Quick. (Ja. Ich werde sie vermissen), und die kleine Seele verschwand an den Ort, wo eine Menge Gurke und Apfel auf sie warten würde.
QUICK QUICK QUICK, QUICK QUICK. (Es scheint hier langsam zur Tradion zu werden, dass die Hamster immer zu Halloween sterben.)
Ein aufgeschrecktes Flattern weckte seine Aufmerksamkeit und er blickte zu dem Wellensittich, der wohl schon die ganze Zeit zugesehen hatte und nun begriffen hatte, was hier vor sich ging. Aufbracht meckerte er herum und landete auf seinen Käfig.
QUICK QUICK (Du bist der nächste), diese Drohung wurde von einen hämischen SNH, SNH, SNH begleitet.

Der Rabe krähe, bevor er sich in die Luft schwang. „Das war mal wieder Typisch für dich. Den armen Vogel zu verschrecken.“, tadelte Sprach den Rattentod.
OUICK? (Warum?)
„Der arme Kerl hatte doch so schon einen Schock fürs Leben.“
Unschuldig zuckte der Rattentod mit den Schultern und der Rabe seufzte. Es war immer dasselbe mit der Inkarnation des Todes.

- E N D E -
Review schreiben
 
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast