Bruderliebe

KurzgeschichteFamilie / P6
Sha Gojyo Son Goku
22.10.2014
22.10.2014
1
437
 
Alle Kapitel
noch keine Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
Eine winzig kleine Szene, die mir durchs Hirn geschwirrt ist. ^^ Nach meinen letzten Ausbrüchen ist es vielleicht eine willkommene Abwechslung.

Viel Spaß!

_____


"Wiederholung! Du hast betrogen, ich weiß es genau!"
"Beweis es, Zwergaffe!"
"Na warte, du Wasserkobold!"
Der Kleine sprang dem Halbdämon angriffslustig entgegen und eine ausgewogene Rangelei entstand. Hakkai lächelte in den Rückspiegel.
"Na, na, wer wird denn gleich ausfallend werden?"
Sanzo hingegen sah dieses Gezanke nicht so gelassen, sprang abrupt auf und verpasste den Streithähnen mit seinem Fächer einige kräftige Hiebe, "Wenn ihr nicht sofort die Klappe haltet, könnt ihr zu Fuß gehen, kapiert?!"
Jammernd sahen Goku und Gojyo den Mönch an und nickten heftig, als sie die Zornesader auf dessen Stirn entdeckten. Der Grünäugige lachte fröhlich vor sich hin und freute sich darüber, dass alles wie immer war.

"Sanzo, ich hab hunger!", quengelte der Kleinste nach sieben Minuten und schaute den Blonden mit seinem besten Dackelblick an, doch der schloss einfach die Augen und tat so als würde er schon seit Stunden schlafen.
"Aber Sanzo-!", ein Blick von Hakkai ließ den goldäugigen Jungen verstummen und er lehnte sich eine Schnute ziehen zurück.
Der Fahrer brach die auftretende Stille mit den Worten, "Wir werden in vier Stunden an einer Herberge ankommen."
"Hoffentlich gibts auch einpaar süße Mädels, ein bisschen Spaß wäre nicht verkehrt", grinste der Halbdämon mit einem kecken Augenzwinkern.
"Du solltest so etwas nicht vor Goku sagen!", meinte der braunhaarige Mann am Steuer mit tadelnden Ton.
"Entschuldige Hakkai, hab wohl vergessen das Kinder anwesend sind", sagte der Angesprochenen unschuldig und sah neben sich.
Das freche Grinsen verging ihm allerdings, als er in das vollkommen entspannte und friedliche Gesicht des kleineren blickte. 'Der ist doch tatsächlich eingeschalfen', dachte der Rothaarige verärgert und griff nach seinen Hi-Lites.
Ein Rumpeln ging plötzlich durch den Wagen und schüttelte die Insassen kurzzeitig durch. Durch den Ruck lag der Kopf des Schlafenden plötzlich auf Gojyos Schulter. Überrascht fixierten seine roten Iren den braunen Haarschopf und er lauschte den anhaltenden Schnarchgeräuschen. Als sich weiter nichts tat, lehnte er sich vorsichtig zurück und legte einen Arm um die entspannten Schultern.
"Wehe du sabberst mich voll, Affe...", murmelte er und blies den Rauch gen Himmel.

_____


Dankeschön fürs Lesen! =3

See ya!
Review schreiben