Geschichte: Fanfiction / Bücher / Krabat / Kronda

Kronda

von Mortis
GeschichteRomanze, Freundschaft / P16 Slash
Krabat Tonda
20.10.2014
20.10.2014
1
343
 
Alle Kapitel
1 Review
Dieses Kapitel
1 Review
 
 Datenschutzinfo
 
 
 
An diesem Abend wurde die Mühle am Koselbruch von einem wüsten Sturm heimgesucht. Die Äste der Bäume fuhren schnell durch die Luft, als wären sie Peitschen. Krabat lag in der Mühle auf seiner Pritsche und wälzte sich schlaflos hin und her und grübelte. Plötzlich sah er einen Schatten in der Dunkelheit, er bewegte sich geradewegs auf Krabat zu. Als er ihn schon fast erreicht hatte, erkannte Krabat, dass der Schatten in Wahrheit Tonda war, der nur eine Hose am Leib trug. Er setzte sich auf Krabats Pritsche und fragte ihn: „Kannst du auch nicht schlafen?“ Krabat nickte stumm. Er konnte seinen Blick nicht von Tondas muskulösem Oberkörper wenden, von den Muskelspielen, die sich unter seiner gebräunten Haut abzeichneten. „Komm mit Krabat, ich will dir etwas zeigen.“ Sagte Tonda und griff Krabats Hand. Er führte ihn zu einem Riesigen überdachte Balkon, der auf der Rückseite der Mühle lag. Krabat hatte ihn nie zuvor bemerkt und er war wunderschön.

Krabat und Tonda setzten sich in einen Haufen Heu genau vor dem Gelände. Eine Weile sahen sie nur in den Himmel, aber Krabat drehte sich zu Tonda um: „Tonda ich habe eine Frage: Wieso hilfst du mir? Du kennst mich kaum.“ Tonda wandte sich zu Krabat und fasste seine Hände.  Er atmete tief durch und sah Krabat in die Augen. Dann beugte er sich vor und küsste Krabat. Erst war Krabat zu überrascht um zu reagieren, dann lehnte er sich vor und erwiderte den Kuss. Die Lippen der Beiden versanken in einander. So saßen sie da, bis Tonda sich löste. „Das ist der Grund, “ sagte er „Krabat, ich liebe dich. Seit ich das erste Mal in deine Augen sah, kann ich nicht mehr aufhören, an dich zu denken.“ Krabat schwieg. „Krabat?“ fragte Tonda verunsichert. Dann gab Krabat seine Art von Antwort: Er fiel Tonda in den Arm und küsste ihn leidenschaftlich. Seine Hände fuhren über Tondas nackten Oberkörper. Nun schlang auch Tonda seine Arme um Krabat und die beiden hielten sich so eng umschlungen, das sie beinahe zu einer Person verschmelzen zu schienen. So bleiben sie sitzen, bis der Sturm wich und sich die Sonne langsam einen Weg an den Himmel bahnte.
Review schreiben