Ice Bucket Challange

GeschichteAllgemein / P12
Fran Fine Maxwell Sheffield Niles
20.10.2014
20.10.2014
1
1.298
1
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
2 Reviews
 
 Datenschutzinfo
 
 
20.10.2014 1.298
 
Ice Bucket Challange




Hallo, ich wurde von Snake25 für die Ice Bucket Challange nominiert. Weitere Infos dazu findet ihr am Ende der Story.
Ich nominiere:

BuffySummers
Fuerstin Avalon
Hufflepuff-Starfleet

Absichtlich aus verschieden Kategorien, so kann es sich weitertragen.

Viel Spas beim lesen!
Und bitte seid so lieb und hinterlasst mir Feedback, denn jede Review bringt den Autor zum Lächeln:-)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Es herrschte Ruhe im Hause Sheffield. „Zu viel Ruhe!“, dachte sich Niles. Dabei müssten doch alle zu Haus sein. Er wollte gerade nachschauen, als Maggie, Brighton und Gracie wie aus einem Mund riefen „FRAN!“. Diese antwortete mit einem lauten „Ich komme ja!“ und schon hörte man das Klackern ihrer Absatzschuhe auf dem Parkett. „Gut“, dachte sich Niles, „Dann kann ich ja in Ruhe kochen“. Doch Pustekuchen, es dauerte keine 5 Minuten da riefen vier Stimmen, darunter eine sehr markant Schrille, auch schon, „NILES!“. Er seufzte und machte sich auf den Weg nach oben.

Dort fand er Fran zusammen mit Brighton, Maggie und Grace vor Margarets Computer. Sie drehten sich zu ihm um und grinsten ihn schelmisch an. „Kommen sie her, das müssen sie sich ansehen!“, meinte Fran, als sie Niles heranwinkte. Nun stand er hinter ihnen und schaute sich das Video an.

Dort stand Andrew Lloyd Webber in Badehose. „Komisch“, dachte Niles. Neben Webber standen eine Leiter und ein Butler, der einen Eimer in der Hand hielt. „Was wird das jetzt?“, jetzt wusste Niles wirklich nicht mehr, was er denken sollte. Webber erzählte davon, dass er nominiert wurde und mit diesem Video daran teilnahm, auf eine Nervenkrankheit aufmerksam zu machen. Dann kam ein weiterer Butler ins Bild, dieser reichte ihm ein Scheckbuch und einen Stift. Andrew Lloyd Webber nahm den Stift und das Buch und schrieb den Scheck aus, welchen er danach in die Kamera hielt. Dann gab er alles an den Butler zurück, welcher wieder aus dem Sichtfeld trat. Nun stellte Webber sich direkt an die Leiter, diese kletterte soeben der Butler samt Eimer hinauf. „Hiermit nominiere ich Björn Ulvaus, Benny Anderson und Maxwell Sheffield!“, sagte er. Danach kippte der Butler den Eimer mit dem Eiswasser von der Leiter. „Selbst wenn man ihn mit Eiswasser begießt, grinst er noch“, dachte Niles.

„Moment, hat er gerade Mr. Sheffield nominiert genau dasselbe zu tun. Oh weh!“, schoss es Niles durch den Kopf. Die anderen Vier grinsten ihn schon spitzbübisch an, „Was habt ihr vor?“. Brighton ergriff das Wort, „Niles sie wissen ja, dass Dad so etwas nie mitmachen würde. Ob guter Zweck oder nicht, sowas macht er nie im Leben freiwillig! Deshalb haben wir uns gedacht, wir bringen ihn in diese Situation und helfen somit nach.“. „Außerdem wird es wirklich lustig sein Daddy mit kaltem Wasser zu durchnässen!“, lachte Gracie. Maggie, die sich vor Lachen kaum noch halten konnte, meinte, „Aber es ist für eine gute Sache!“. Niles grinste auch, seinem Boss einen Eimer mit kaltem Wasser überschütten?, da war er sofort Feuer und Flamme. Um nichts in der Welt würde er sich das entgehen lassen! „Okay, wie wollen wir es anstellen?“, fragte Niles in die Runde. Die Anderen sahen ihn nur wissend an und begannen dann ihm zu erklären, wie sie es sich gedacht haben, damit es auch wirklich funktionierte.

„Oh Max!“, schallte es durchs Haus, „Baby kommst du mal!“. Fran stand im Flur an der Treppe, als Max aus seinem Büro kam. Süß lächelte sie ihn an, als er ihr entgegen schritt. Als er endlich in Reichweite war, zog sie ihn zu sich heran und küsste ihn leidenschaftlich und tief. Langsam glitt sie mit ihrer Zunge über seine Unterlippe. Sie wusste genau, dass ihn das wahnsinnig und wuschig machte.  Ganz langsam löste sie sich von ihm und meinte nur kurz und knapp, „Du wurdest nominiert, warte kurz hier!“. Schon verschwand sie Richtung Esszimmer. Maxwell stand von ihrem Kuss vollkommen benebelt ihm Flur und konnte darauf nur kurz nicken. „Dieser Teil des Plans hat ja schon mal geklappt“, dachte sich Brighton, als er um die Ecke kam. Die Kamera hatte er schon bereit. Im selben Moment tauchte Niles auf dem oberen Treppenabsatz auf und hielt seine Daumen hoch, um zu zeigen, dass er bereit war. „Hey Dad!“, rief Brighton, der Angesprochene drehte sich ganz langsam zu ihm um. Noch immer stand Max neben sich, wann würde Fran da weitermachen, wo sie eben angefangen hatte? In diesem Augenblick schüttete Niles den Eimer von oben herab.

Maxwell schrie laut auf, „Gott ist das kalt! Was zum Teufel soll das?“, fragte er sich. Als er ein lautes Lachen hinter sich hörte und sich umdrehte, sah er Fran die sich vor Lachen krümmte und ihr schon die Lachtränen über die Wangen liefen. So langsam dämmerte es ihm, im Moment gab es doch diese Sache mit den Eiskübeln, um auf diese Nervenkrankheit aufmerksam zu machen. „Wer?“, fragte er nur. „Andrew Lloyd Webber“, gluckste Fran. Max sah nach oben, wo Niles Mühe hatte nicht vor Lachen die Treppe runter zu purzeln. Dann drehte er sich in die andere Richtung, wo Brighton die Kamera vor Lachen kaum noch grade halten konnte. „Brighton halte doch bitte mal die Kamera ruhig.“, Brighton nickte und versuchte sie wieder einigermaßen ruhig zu halten. „Gut, hiermit nominiere ich Fran Fine, Brighton Sheffield und Niles!“

Die Drei schauten ihn geschockt und mit großen Augen an. Nun war es an Maxwell laut los zu lachen.
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Liebe Leser, sicher habt ihr auch alle in den letzten Wochen und Monaten verfolgt, wie sich sowohl ganz normale Leute wie auch Promis gegenseitig herausgefordert haben, sich Eiswasser über den Kopf zu gießen um damit auf eine wirklich schlimme Nervenkrankheit (Amyotrophe Lateralsklerose) aufmerksam zu machen und für die Erforschung dieser Krankheit Geld zu sammeln.
Auch ich habe das natürlich verfolgt, und als ich auf Facebook einen Beitrag von Ralph Rute gesehen habe, bei dem seine beiden Cartoonfiguren Biber und Baum herausgefordert wurden und er einen entsprechenden Cartoon dazu gezeichnet hat, kam ich auf die Idee, das können wir doch auch!! Die Challenge in unsere Welt tragen! Die Welt der Fanfictions!
Eigentlich geht es doch nur darum, so viel Menschen wie möglich auf diese Aktion aufmerksam zu machen! Und wenn ich mir mal so die Zugriffzahlen einiger meiner Geschichten anschaue, also, ich bin mir ziemlich sicher, dass ich niemals so viele Menschen erreichen würde, wenn ich mir einfach nur einen Eimer Wasser über die Birne kippen würde!
Aber wenn ich eine Geschichte darüber schreibe, wie es einer unserer Helden tut, dann lesen das sicher einige Leute mehr!Und wenn ich dann auch noch andere Autoren nominiere, ebenfalls eine Geschichte zu schreiben, dann könnten wir sicher zusammen eine ganze Menge Menschen erreichen!

Also werte FF-Junkies, wollen wir zusammen die Herausforderung annehmen und zeigen, dass die sprichwörtliche „Feder“ immer noch einige Macht besitzt??
Zu unserem Zweck sollten wir die Regeln aber ein klein wenig anpassen:
Das Spenden sollte Ehrensache sein, nicht jeder hat es so dicke, dass er 10 bzw. 100€ entbehren kann! Aber mindestens 1€ sollte in jedem Fall drin sein! Jeder weitere ist jedem selbst überlassen. (Kleinvieh macht auch Mist!) Spenden z.B. hierhin:http://www.dgm.org/ice-bucket-challenge-als-2014 oder hier: http://www.als-charite.de/VM/Spenden/tabid/603/Default.aspxde/HM/IceBucketCallenge2014/tabid/2763/Default.aspx

Die Zeit sollten wir auf 48 Std. erhöhen! Schreiben dauert nun einmal länger als filmen!Jeder herausgeforderte nominiert 3-5 Autoren und weist jedem eine Figur zu, die sich die Eisdusche abholt!
(Nominiert auch ruhig Autoren aus einem anderen Fandom! Es soll sich ja verbreiten!)...

bevor ich es vergesse, es ist wohl einfach fair, die Nominierten auch per Mail über ihre Nominierung zu informieren und vielleicht auch in der Mail einen Link zu eurer Nominierung hinterlassen.

© Der obige Text wurde von Selina M verfasst!
---
Info: Falls es so rüberkommen sollte, durch den Kommentar von Niles, ich habe nix gegen Andrew Lloyd Webber.
Review schreiben