Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Awesome Heroes, genau wie du und ich

OneshotHumor / P12 / Gen
Amerika Bayern England Österreich Preussen Spanien
14.10.2014
01.04.2020
55
25.563
6
Alle Kapitel
94 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
09.07.2016 427
 
Es war zwei Uhr nachts, als Preußens Handy summte. Er überlegte hin und her, ob er antworten sollte oder ob er einfach so tun sollte, als ob er es nicht gehört hätte, und weiterschlafen sollte. Als er einen Blick auf das Display warf, stellte er fest, dass es sein Bruder war, und entschied sich doch dafür abzunehmen.

„Das ist das großartige Ich“, knurrte er säuerlich. „Wer wagt es, mich mitten in der Nacht zu stören?“

„Du weißt ganz genau, wer ich bin“, antwortete Deutschland, der ebenso verärgert klang. „Die Sache ist die...“ Er machte eine Pause. „Ich brauche deinen Rat.“

„Oooh, mein kleiner Bruder braucht meinen Rat!“, gurrte Preußen. „Also, was kann ich für dich tun, mein Kind?“

„Ich bedaure es jetzt schon, dich angerufen zu haben“, grummelte Deutschland. „Allerdings... weiß ich nicht, wer das sonst für sich behalten würde.“

„Jetzt komm schon, lass mich nicht so zappeln. Was ist passiert?“

„Äh...“ Deutschland zögerte. „Luxemburg schläft in meiner Kabine im Flugzeug, mit dem wir zu dieser Konferenz fliegen...“

„Ja, na und“, sagte Preußen gelangweilt. „Hast du nicht noch ein anderes Bett in dieser Kabine oder so was?“

„Ja, schon, aber...“ Die Stimme seines Bruders sank zu einem Flüstern herab. „Er ist nackt!“ Deutschland klang höchst verlegen.

Preußen fiel fast aus dem Bett, so sehr schüttelte er sich vor Lachen.

„Das. Ist. Nicht. Witzig.“ Sein Bruder klang nun wirklich ärgerlich.

„Na und“, sagte Preußen wieder. „Manche Leute machen das. Nackt schlafen, meine ich. Ist nicht mein Problem. Komm damit klar. Ich leg jetzt auf.“

„Preußen, du kannst doch nicht...“

Aber er hatte die Verbindung schon getrennt.

——————————

Anmerkungen:

Die Außenminister von Deutschland, Frank-Walter Steinmeier, und Luxemburg, Jean Asselborn, sind gute Freunde. Sie waren am 20. September 2012 in der deutschen Talkshow „Lanz“ zu Gast, in der das Thema „Männerfreundschaften“ diskutiert wurde. In der Sendung erzählte Asselborn Markus Lanz, dass Steinmeier ihn einmal in seinem Dienstflugzeug mitgenommen hatte, als sie beide auf dem Weg zu einer Lateinamerika-Konferenz waren. Asselborn sagte, dass es in dem alten Flugzeug, das früher einmal dem Generalsekretär des Zentralkomitees der SED, Erich Honecker, gehört hatte, sehr warm gewesen sei und er deshalb „ohne Pyjama in der Kabine neben Frank-Walter [Steinmeier lag] und schlief. Wir lagen aber in getrennten Betten“ (siehe „TV-Talk bei Lanz: Asselborn lag nackt in Honeckers Flieger“, in: Luxemburger Wort, 21.09.2012, http://www.wort.lu/de/lokales/tv-talk-bei-lanz-asselborn-lag-nackt-in-honeckers-flieger-505c3272e4b02d19d7d4a84b). Ich denke nur nicht, dass Deutschland mit der Sache so ruhig umgegangen wäre wie es Steinmeier offenbar getan hat...
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast