Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Awesome Heroes, genau wie du und ich

OneshotHumor / P12 / Gen
Amerika Bayern England Österreich Preussen Spanien
14.10.2014
01.04.2020
55
25.563
6
Alle Kapitel
94 Reviews
Dieses Kapitel
1 Review
 
14.10.2014 468
 
„Amerika? Was zum Kuckuck machst du auf meinem Dachboden?“

„Hoppla, England, erschreck mich doch nicht so! Ich hab nur nach ein paar Blättern Papier gesucht, auf denen ich eine Mind-Map zeichnen kann. Das kann ich am Computer nicht. Dauert einfach zu lange. Und schau mal, was ich gefunden habe!“ Amerika drehte sich zu England und streckte ihm einen bräunlichen, ledrigen Gegenstand hin. „Schau mal das scheußliche Ding da an! Keine Ahnung, was das ist. Und die miese Handschrift darauf! In dieser komischen Sprache!“ Er lachte.

Zuerst erkannte England nicht, was Amerika ihm da zeigte. Dann machte er ein mürrisches Gesicht. „Das ist ein Pergament, du Kulturbanause! Und was soll denn mit meiner Handschrift nicht stimmen? Du hast doch keine Ahnung, wie schwierig es ist, in Schafsleder Buchstaben zu kratzen!“

„Ups, sorry!“ Amerika blinzelte hinter seinen Brillengläsern.

England seufzte. Warum konnte er diesem großen Kind nie wirklich böse sein?

Aber Amerika war noch nicht fertig. „Na ja, Artie, zumindest musst du zugeben, dass die Sprache witzig ist! Was soll das überhaupt heißen? Was ist denn ein yrþlingc?“ Er sprach das Wort wie Dscherpling aus. „Klingt ... bekloppt.“

England schnappte das Pergament aus Amerikas fettigen Händen. Hwæt sægest þu yrþlingc, las er. Oh. Das weckte Erinnerungen.

„Das ist Altenglisch, you silly git! Und diesen Buchstaben nennt man Thorn! Er wird wie ein th ausgesprochen, nicht wie ein p! Und am Anfang kommt kein Dsch, wie in Dschungel, sondern ein kurzes i, wie in Kind, und ein j, wie in Jahr! Yrþlingc bedeutet Erdling, jemand, der Land bestellt! Ein Ackersmann! ‚Was sagst du, Ackersmann?’ — das bedeutet dieser Satz!“

Amerika sah leicht gelangweilt aus. „Es ist trotzdem ein dummer Satz, Altenglisch hin oder her.“ Er sah weg.

„Der Satz ist nicht dumm, you git! Das ‚Gespräch’ hat mir geholfen, doch noch Latein zu lernen, dank meines wirklich wunderbaren Lehrers Ælfric of Eynsham!

„Ælf … ric?“

Ups. England wurde rot.

Amerika sah ihn überrascht an. „Ælfric? Ernsthaft? Du hast mich nach deinem Lateinlehrer benannt?“ Er schmollte. „Ich dachte immer, ich wäre nach Alfred dem Großen benannt worden.“

„Alfie ... es tut mir leid, dass ich dir das nie gesagt habe. Aber“, England grinste, „weißt du, er war ein wirklich großartiger Lehrer.“

„Ich glaub’s ja nicht. Lateinlehrer.“ Amerika schüttelte erbittert den Kopf. „Danke für gar nichts, du ... du ... yrþlingc!“

Diesmal sprach er es korrekt aus.

——————————

Anmerkungen:

Ælfric of Eynsham (ca. 955 - ca. 1010) war ein Abt und Gelehrter; Alfred der Große (849-899) war von 871 bis 899 König von Wessex. Das „Æ“ in „Ælfric“ wird genauso ausgespochen wie das „A“ in Alfreds Namen auf Englisch, also so ähnlich wie ein „Ä“; das „ic“ wird wie „itsch“ ausgesprochen. „Alfric“ bedeutet eher so was wie „Alf-rick“ statt „Alfred“, aber mir gefiel die Vorstellung, dass ausgerechnet Amerika nach einem gelehrten Mönch benannt wäre. :D
Review schreiben
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast