Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 

Calm Down And Stay Cool

Kurzbeschreibung
GeschichteFreundschaft, Schmerz/Trost / P16 / Gen
Raven (Gilbert Nightray)
06.10.2014
18.12.2014
15
26.281
 
Alle Kapitel
2 Reviews
Dieses Kapitel
noch keine Reviews
 
 
06.10.2014 616
 
Herzlich Willkommen und Hallöchen zu meiner 1. Pandora Hearts FF. Es ist jetzt im großen und ganzen mein 3. Projekt hier auf FF.de, auf die Idee gekommen bin ich da ich den Anime geschaut habe. Da er aber noch ziemlich viele Fragen offen lässt habe ich einiges selbst interpretiert. Und das ist das Ergebniss, aber das langweilt euch wahrscheinlich und deshalb fangen wir direkt an:
*-+*-+-+-+--+-+-+++--*-+-*-+-*-+-*-+-*

Kapitel 1 - Unschuldige Ruhe

»Gil...wo bist du? Kannst du mich hören? Kannst du mich noch sehen? Oder hast du mich auch weggeschmissen? Wie die anderen?« Einzig und allein die Schwärze umgab mich, schützte mich...Und trotzdem verletzte sie mich am meisten...
Als ich wieder zu mir kam saß ich auf dem schwarzrot kachierten Boden eines Puppenzimmers und ein weiß gekleidetes Mädchen lächelte mich gespenstisch an. »Bist du auch hier um die Vergangenheit zu verändern?«, fragte sie. »Nein«, antwortete ich»bin ich nicht. Ich bin nur versehntlich hier herein geraten, Miss. Ich suche jemanden...« »Was?!«, sie schaute mich herablassend an»Alle wollen die Vergangenheit ändern, wieso du nicht?« Ihre Augen nahmen einen Wahnsinnigen Ausdruck an. Ich blickte sie an und antwortete erlich»Ich bin nicht hier um zu verändern... Ich suche bloß jemanden, wie gesagt.«
Wie lange ist es her seit ich hier hergekommen bin? Inzwischen war sogar mein wunderschönes silbernes Haar von den Schatten dieses Ebisses schwarz gefärbt worden... Doch meinen Geist, meine Augen, den konnte es nicht verändern. Nach diesen wahrscheinlich hundert Jahren... Ich würde immer ich bleiben. Immer... Bis mein Herz nicht mehr schlagen wird oder er es mir befielt... »Wann sehen wir uns wieder, Gil?«, fragte ich, in die Dunkelheit des Ebisses hinein... Ja, wann? Hast du mich vergessen? Das wäre dann wohl meine größte Angst... wieder vergessen worden zu sein...
Plötzlich sah ich ein Licht, ein Spalt aus diesem Abgrund heraus. Vielleicht konnte ich jetzt ja in seine Zeit? Plötzlich schoss ein Chain an mir vorbei zum Licht. »Nein!«, schrie ich und zerschlitzte es mit meinen Sichelschwertern, bevor es mir meinen kostbaren Ausgang wegnahm. Er schrie auf und verwandelte sich dann zischend in Asche. »Ich werde ihn finden! Ich war lange genug hier!«, dann betrat ich das Licht. Die Uhr auf meiner Brust und die in meiner Handfläche pulsierten. Der Countdown hatte von neuem begonnen. Leicht schwankend richtete ich mich auf. Als ich an meinem Körper hinab blickte merkte ich das ich wieder 10 Jahre jünger aussah. Wieso das wohl? Wie ein Blitz durchzuckte es mich: Gil war in dieser Zeit! Ich stand vor einem Grab. Wessens ist das? Als ich mich weiter umblickte fiel mir auf das ich hier unten eingeschlossen war. Toll... Plötzlich krachte die Decke ein und jemand fiel herunter. Ich machte mich schon bereit als ich bemerkte das es nur zwei Jungs waren. Sie hatten meine Sichelschwerter glücklicherweise nicht gesehen. Es waren sogar zwei. Als sich der Blonde aufrichtete fragte ich verwundert»Jack?« »Wer soll das sein?«, fragte er verwundert. »Verzeiht ich hatte Euch verwechselt.«,entschuldigte ich mich schnell und verbeugte mich leicht. Der Kleidung nach zu urteilen war er ein Adliger. Erst als der Schwarzhaarige sprach fiel er mir erst auf»Wo sind wir hier, Junger Herr Oz?     Und wer ist dieses Mädchen?« »Gil...«, ich flüsterte seinen Spitznamen. »Ich weiß es nicht, Gilbert. Wer seid Ihr?«, fragte Oz jetzt mich. Doch ich nahm ihn kaum war»Gil...«, ich sagte es nun laut. Langsam machte ich einen Schritt vorwärts. «Kenne ich Eu-«, ich war auf ihn zu gerannt und schlang meine Arme um seinen Hals»Gil...ich hab dich so vermisst...« Tränen kullerten aus meinen Augen, aber ich ich vergrub mein Gesicht in seiner Brust, sodass es niemand sah...
Review schreiben
 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast